Vereinsmeisterschaften 2018

Am 02.06.2018 fanden unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften am Neuber statt. Pünktlich zur Frühstückszeit begrüßten Ingo John als Vorsitzender und Christian Bochmann als Sportwart das rekordverdächtige Teilnehmerfeld mit 31 Sportfreunden. Zur Eingewöhnung in unser Vereinsleben stellten die beiden auch unsere vier Neuzugänge Isabel Aßmann, Marvin Aßmann, André Bünger und Dustin Oberheu (alle TTC Börde) vor, die sich nahtlos in das spätere Turnier integrieren sollten.

Das Ziel an diesem Tag war klar: Es sollte ein Härtetest für alle Sportfreunde und den neuen Plastikball werden. Dazu nahmen wir uns vor, allen Sportfreunden als wettkampfähnliches Training möglichst viele Spiele zu ermöglichen.

Die Teilnehmer wurden in 8 Gruppen (sieben 4er und eine 3er Gruppe) eingeteilt. Nach der Vorrunde konnten bis auf Hannes Rapp (hinter Christian Bochmann) und Sascha Behrens (hinter André Haack) alle an Position 1 gesetzten Gruppenköpfe (Ole Herbst, André Bünger, Tim Becker, Jens Milarczyk, Robert Richter und Olaf Köhler) schadlos in die Hauptrunde einziehen.

Wie oben erwähnt sollten möglichst viele Spiele absolviert werden. Daher spielten wir in der Endrunde jedes Spiel um jeden einzelnen Platz im Endklassement aus, wober im Schnitt jeder Spieler auf sechs bis sieben Spiele im Einzel kam.

Die jeweils Dritt- und Viertplatzierten der Vorrundengruppen zogen in die Trostrunde ein. In dieser kam es im Halbfinale zu den Duellen David Wolff – Dustin Oberheu und Kai Becker – Heiko Hannemann. Hierbei behielten Dustin mit 3:1 und Kai mit 3:2 die Oberhand. Das Finale der Trostrunde gewann schließlich Dustin mit 3:1 gegen Kai. Heiko sicherte sich hier den dritten Platz vor David.

Doch nun zur Hauptrunde: Platz 1 und 2 der Gruppenphase spielten den Vereinsmeister im Einzel aus. Im Achtelfinale hielten sich die Favoriten noch schadlos (Herbst – Schröpl 3:0, Haack – Körner 3:1, Richter – Knobloch 3:0, Tim Becker – Rapp 3:1, Milarczyk – Jens Hildebrandt 3:2, Bochmann – Peruth 3:0, Köhler – Mack 3:1, Bünger  Behrens 3:0). Auch im Viertelfinale gab es keine größeren Überraschungen: Herbst – Haack 3:1, Tim Becker – Richter 3:2, Milarczyk – Bochmann 3:2, Bünger – Köhler 3:0. Im Halbfinale konnte dann Tim Becker Ole Herbst mit einem glatten 3:0 vom Thron fegen. Das zweite Halbfinale gewann unser Neuzugang André Bünger knapp mit 3:2 gegen Jens Milarczyk.

Im Finale standen sich also der Urdiesdorfer Tim Becker und der Börderaner Neuling André Bünger gegenüber. Nach vier spannenden Sätzen konnte sich Tim mit 3:1 durchsetzen und erstmals den Titel des Vereinsmeisters im Einzel gewinnen. Auf den weiteren Plätzen folgten:

  • 3. Jens Milarczyk
  • 4. Ole Herbst
  • 5. André Haack
  • 6. Christian Bochmann
  • 7. Olaf Köhler
  • 8. Robert Richter
  • 9. Sascha Behrens
  • 10. Eric Körner
  • 11. Hannes Rapp
  • 12. Jens Hildebrandt
  • 13. Danny Mack
  • 14. Andy Knobloch
  • 15. Uwe Peruth
  • 16. Robert Schröpl

Nach diesem kräftezehrenden Mammutprogramm wagten sich am Nachmittag noch 30 Teilnehmer an die Aufgabe “Vereinsmeisterschaften im Doppel”. Dabei spielten wir wie immer im altbekannten Modus, bei dem der Sieger des Einzelturniers mit dem Letztplatzierten antritt usw.

Hierbei wurde dann aber nicht mehr jeder Platz ausgespielt, sondern die 15 Doppelpaarungen traten im einfachen KO-Modus gegeneinander an. Im Halbfinale konnten sich dabei Oberheu/Schröpl mit 3:2 gegen Weiß/Herbst und Tim Becker/Jörg Hildebrand mit 3:1 gegen Jürgens/Milarczyk durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 gewannen dann Jürgens/Milarczyk mit 3:1 gegen Weiß/Herbst.

Das Finale hatte es noch einmal in sich und ging an diesem langen Tag, wie sollte es anders sein, über die volle Distanz von fünf Sätzen. In knappen Sätzen entschieden hierbei Tim und Jogi mit 3:2 das Finale gegen Robert und Dustin für sich und erspielten sich damit den Vereinsmeistertitel im Doppel.

Auswertung zum 25. Diesdorfer Weihnachtsturnier

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Tischtennisverein „SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf e.V.“ sein mittlerweile 25. Weihnachtsturnier als Jubiläumsausgabe im Sportkomplex der Bodestraße in Magdeburg-Lemsdorf. Auch in diesem Jahr konnte erneut eine beachtliche Teilnehmerzahl von 138 Sportfreunden begrüßt werden. Dieses große Teilnehmerfeld setzte sich dabei aus Sportfreunden von 30 Vereinen und zwei Landesverbänden (Sachsen-Anhalt und Brandenburg) zusammen.

In der Turnierklasse „C“ (QTTR-Team-Wert bis 3100) waren am Freitagabend 54 Teilnehmer in 27 Teams am Start. Auch in diesem Jahr blieb der Titel in dieser Konkurrenz in der Landeshauptstadt. Matthias Knauft und Erik Werner (TTC Handwerk) konnten sich im Finale mit 2:0 gegen Eric Körner und Tim Osterwald vom Gastgeber Eintracht Diesdorf durchsetzen. Den dritten Platz teilten sich Christian Bochmann und Andreas Böcker (Eintracht Diesdorf) und Thomas Bratzke und Ronny Wieczorek (SV Hötensleben) kampflos.

Nach einer kurzen Nacht konnte die Turnierleitung am Samstagmorgen beim „B-Turnier“ (QTTR-Team-Wert bis 3500) das stärkste Teilnehmerfeld des Wochenendes begrüßen. Von den 40 Teilnehmern in 20 Teams behielten am Ende Maximilian Rühlmann und Kristof Szydlowski (HSV Medizin) die Oberhand über Ann-Christin Seidens und Stefan Bartel (TTC Börde) mit 2:1. Platz 3 belegten Kevin Zocher und Dominik Holze (VfB Ottersleben) vor der Gastgeberpaarung Ole Herbst/Ingo John.

Das geplante 2er-Mannschaftsturnier im „A-Feld“ musste in diesem Jahr leider mangels vernünftiger Teilnehmerzahl abgesagt werden. Zum Ausgleich kamen die Teilnehmer im „B-Feld“ auf ihre Kosten und konnten jeweils in 5er-Gruppen und einer Endrunde ab dem Achtelfinale eine Vielzahl von Spielen absolvieren.

Komplettiert wurde das Turnierwochenende dann am Sonntag von den beiden Nachwuchsklassen „Schüler B/C“ und „Jugend/Schüler A“, die ebenfalls ihren Sieger im 2er-Mannschaftsturnier ausspielten.

Bei den „Kleinen“ siegten Annalena Irmler/Lukas Irmler (SG Geltow) mit 2:0 gegen Philipp Onnasch/Michael Geißler (VfB Ottersleben). Den dritten Platz erkämpften hier Jacob Schäffer/Timo Krause (VfB Ottersleben) vor Johannes Fischer/Niels Karpe (SV Irxleben).

Den Wettbewerb der Jugend/Schüler-A gewann das Team Tom Heyroth/Cedric Hollburg (TTC Börde) mit 2:1 gegen Killian Hanelt/Ramon Hellmich (SG Geltow).  Sie verwiesen Morris Ahrens/Christian Girke (TTC Lok Altmark Stendal) und Pascal Schröder/Tim Zeiske (TTC Post Brandenburg) auf die weiteren Plätze.

Nach der erfolgreichen Durchführung des Turniers möchten wir uns bei allen Sportfreunden und Sponsoren bedanken, die sich an der Organisation und Planung des Turniers beteiligt haben. Ein weiteres großes Dankeschön geht an alle ehrenamtlichen Helfer des Auf- und Abbauteams, an die Turnierleitung und die Kantinatoren. Ohne euch wäre das Turnier in dieser Form nicht möglich gewesen!

Wir danken allen Teilnehmern für die Teilnahme an unserem Turnier und wünschen euch erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins nächste Jahr!


Siegerliste:

Herren C 2er-Mannschaftsturnier; 54 Teilnehmer in 27 Teams
1 Matthias Knauft/Erik Werner (TTC Handwerk Magdeburg)
2 Eric Körner/Tim Osterwald (SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf)
3 Christian Bochmann/Andreas Böcker (SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf) und Thomas Bratzke/Ronny Wieczorek (SV Hötensleben)

Herren B 2er-Mannschaftsturnier; 40 Teilnehmer in 20 Teams
1 Maximilian Rühlmann/Kristof Szydlowski (HSV Medizin Magdeburg)
2 Ann-Christin Seidens/Stefan Bartel (TTC Börde Magdeburg)
3 Kevin Zocher/Dominik Holze (VfB Ottersleben)

Schüler-B+C 2er-Mannschaftsturnier; 28 Teilnehmer in 14 Teams
1 Annalena Irmler/Lukas Irmler (SG Geltow)
2 Philipp Onnasch/Michael Geißler (VfB Ottersleben)
3 Jacob Schäffer und Timo Krause (VfB Ottersleben)

Jugend/Schüler-A 2er-Mannschaftsturnier; 16 Teilnehmer in 8 Teams
1 Tom Heyroth/Cedric Hollburg (TTC Börde Magdeburg)
2 Killian Hanelt/Ramon Hellmich (SG Geltow)
3 Morris Ahrens/Christian Girke (TTC Lok Altmark Stendal)

 

ACHTUNG!! Wichtige Information zum 25. Weihnachtsturnier.

Aufgrund von sehr wenigen Anmeldungen für das Herren A Feld haben wir uns entschlossen dieses abzusagen. Für die gemeldeten Paarungen tut uns dies Leid, aber es muss auch ein vernünftiges Teilnehmerfeld vorhanden sein.

Dafür haben wir das B-Feld auf 32 Teams vergrößert. Wer sich dafür noch anmelden möchte kann dies bis Freitag noch tun.

Ansonsten ist soweit alles vorbereitet und den Auftakt macht dann am Freitag das Herren C-Feld mit 24 Teams.

Viele Grüße vom Diesdorfer Weihnachtsturnier Team

Rückblick KW41 und Ausblick KW 42

Vergangene Woche fanden 4 Punktspiele statt.

Diese wurden von unserer ersten Herrenmannschaft gegen Beendorf II, unserer dritten Herrenmannschaft gegen Börde IV, unserer sechsten Herrenmannschaft gegen Börde VIII und unserer siebten Herrenmannschaft gegen Handwerk V bestritten.

Das Wochenergebnis ergab:

Diesdorf I 5:10 Beendorf II

Diesdorf III 4:11 Börde IV

Diesdorf VI 6:9 Börde VIII

Diesdorf VII 9:5 Handwerk V

Diese Woche stehen acht Punktspiele an.

Mittwoch: Diesdorf Jugend I gegen KSC

    Diesdorf V gegen USC II (Stadtpokal)

Samstag: Diesdorf Jugend 1 gegen AEO

  Diesdorf Schüler I gegen Ottersleben III

  Diesdorf I gegen Haldensleben

  Diesdorf III gegen Rogätz

Sonntag: Diesdorf II gegen Gröningen

  Diesdorf IVgegen Stahl

Ich wünsche den Mannschaften gutes Gelingen und hoffe die kurze Info hat euch gefallen.

Euer Bufdi Lukas

Rückblick KW 40 und Ausblick KW 41

Letzte Woche fanden 2 Punktspiele auf der Landesligaebene statt.

Am Samstag trat unsere zweite Mannschaft (Eintracht Diesdorf 2) auf heimischem Boden gegen TuS Haldensleben 2 an und gewann 9:6.

Am Sonntag jedoch musste sich unsere erste Mannschaft (Eintracht Diesdorf 1) bei und gegen Mieste mit einem 7:9 geschlagen

Aktuell hat Eintracht Diesdorf 1 drei Siege und eine Niederlage und Diesdorf 2 einen Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden.#

Diese Woche stehen 5 Spiele bevor.

Mittwoch: TTC Börde 8 gegen Eintracht Diesdorf 6 um 19 Uhr

Eintracht Diesdorf 7 gegen Handwerk 5 um 19 Uhr

Samstag: Eintracht Diesdorf 2 gegen Ottersleben 1 um 13 Uhr

Eintracht Diesdorf 1 gegen Beendorf 2 um 13:30 Uhr

Sonntag: Börde 4 gegen Eintracht Diesdorf 3 um 11 Uhr

von Lukas Landesi

Erfolgreiches Wochenende für den Diesdorfer Nachwuchs

Am 23.09-24.09 fanden die Stadtmeisterschaften der Schüler und Jungend statt, bei denen insgesamt 12 Diesdorfer Nachwuchsspieler ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Am Samstag starteten Nick Richter und Arvid Rinke bei den A-Schülern. Für beide war die Zielstellung klar….

Nach den ersten Spielen wurde den beiden schnell klar, dass auch die Konkurrenz nicht schläft und sich bestmöglich auf das Turnier vorbereitet hatte.

Am Ende des Tages konnten beide ihre Spiele nicht für sich entscheiden, obwohl in der ein oder anderen Situation mehr drin gewesen wäre. So zum Beispiel bei Arvid, der jedes Spiel mit knappen Sätzen abgeben musste ..

Am Sonntag starteten Tim Becker sowie Leon Rudolph bei den Jungendlichen und Tim Brechmann, Bruno Brandt, Jordan Dittmar, Valentin Stiebe, Johannes Mally und Bela Mally bei den B-Schülern.

Sowohl bei der Jugend als auch bei den B-Schülern konnten sich fast alle durch die Gruppe in die KO-Runde kämpfen. Valentin und Johannes verpassten knapp den Einzug in die KO-Runde und schieden somit frühzeitig aus.

Nach der Gruppenphase begannen zunächst die Doppelspiele.

Hier konnte ein dritter Platz bei den Jungen durch Leon und Tim geholt werden.

In der KO-Runde angekommen musste Leon gleich gegen seine einzige Niederlage in der Gruppenphase erneut antreten.

Nach einer 0:2 Rücklage konnte Leon dennoch das Spiel für sich entscheiden.

Bruno, Bela und Leon konnten den ein oder anderen Sieg in der KO-Runde noch ergattern, aber am Ende reichte es nicht aus um einer der besten drei zu werden.

Somit wurde Leon Fünfter, Jordan Dittmar Siebter, Bruno Brandt Achter und Bela Mally landete zwischen dem zwölften und neunten Platz.

Anders als bei Tim Brechmann, der im Finale durch ein sehr knappes 2:3 sich den 2.Platz erkämpfen konnte.

Kommen wir nun zu unserem Diesdorfer Starspieler Tim Becker.

Tim Becker gewann das Turnier ohne einen Satz abzugeben (ohne Doppel natürlich 😉).

Auch ein Zeltmann im Finale konnte ihm nichts anhaben und wurde regelrecht pulverisiert.

Am Ende können wir sichtlich stolz auf unseren Nachwuchs sein.

Insgesamt holten wir im Einzel einen ersten Platz einen zweiten Platz und im Doppel den dritten Platz.

von Lukas Landesi

Ausblick KW35/2017 – kein Training am Freitag

In dieser Woche starten die Diesdorfer Mannschaften in die Saison 2017/2018.

Bereits gestern legte die sechste Mannschaft in der 1. Stadtklasse bei Medizin V einen furiosen Start hin. Die Sechste konnte die Mediziner mit 12:3 in die Schranken weisen.

Morgen findet dann das erste Heimspiel am Neuber statt. Die siebente Mannschaft empfängt AEO V. Am Freitagabend kommt es dann zum ersten Duell in der Landesliga. Dabei steht wie üblich der vereinsinterne Vergleich mit der Zweiten auf dem Programm. Aus diesem Grund ist am Freitag ab 18:30 Uhr auch kein Training mehr möglich.

Am Wochenende greift auch der Nachwuchs in das Wettkampfgeschehen ein. Dabei geht es am Samstag um 10:00 Uhr jeweils gegen den TTC Börde. Die erste Schülermannschaft empfängt Börde I. Die zweite Vertretung ist bei Börde II zu Gast.

Am Abend ist die erste Herrenmannschaft dann noch einmal gefordert. Um 17:30 Uhr kommt die zweite Vertretung von Medizin zum Besuch am Neuber. Am Sonntag geht es dann auch in der Bezirksklasse los. Die Vierte ist um 10:00 Uhr bei Handwerk gefordert.

1. Sommerfest in Diesdorf war ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende fand das erste Sommerfest in Diesdorf statt. Das Wetter hatte sich pünktlich zum Samstag deutlich verbessert und trug somit zu einem gelungenen Tag bei. An diesem Tag ging es darum sich bei den Sponsoren für die Unterstützung zu bedanken. Weiterhin wollte der Verein den Kontakt zu den Eltern verbessern sowie einen Einblick und Ausblick auf die Arbeit des Vereins geben. So startete Ingo pünktlich um 10:15 Uhr (inklusive dem akademischen Viertel) mit einem kurzen Rückblick auf die vergangenen Jahre insbesondere mit einem Blick auf den Nachwuchsbereich, da das für die Anwesenden von zentraler Bedeutung war. Auch für die aktuellen Nachwuchsspieler war es interessant zu hören, wie erfolgreich die Generation vor ihnen war bzw. auch die neue Generation in Teilen bereits auch wieder erfolgreich ist. Ein zentraler Punkt war es die Philosophie bzw. das Ziel des Vereins rüberzubringen. Nämlich sich über eigenen Nachwuchs die Spieler der Zukunft für die Herrenmannschaften großzuziehen.  Wie man dieses Ziel in den nächsten Jahren weiterverfolgen möchte, war auch Bestandteil dieser Eröffnungsrede, die auch bebildert auf einem Fernseher zu verfolgen war. Unter anderem wurde der „Bufdi“ Lukas Landesi vorgestellt, der ein Jahr bei uns im Verein als Bundesfreiwilliger tätig sein wird.

Nach der kurzweiligen Eröffnung zu den Themen Mitgliederbestand, Mitgliedergewinnung, Erfolge der letzten 10 Jahre, Bufdi, Trainerteam und den Zielstellungen für die kommenden Jahre ging es dann auch an den Tisch zum Familienturnier. Hier wurde ein aus dem Training und aus den Symposien des VDTT in Grenzau vielfach erprobtes Turnierformat gewählt à Grenzauer-Modus (Modifiziertes Schweizer System). Dieses Turnierformat erforderte keine riesige Turnierleitung und der Zeitrahmen war mit 7 Runden übersichtlich gesteckt. Weiterhin sollte ja auch der gemeinsame Spaßfaktor im Vordergrund stehen. Die Teams hatten sich am Anfang bereits gemeldet und ihren persönlichen Turnierzettel bekommen, welchen sie auch selbstständig nach dem Spiel ausfüllten. Die Auslosung fand dann zentral mit der Losfee Tim Runde für Runde statt. Am Ende der 7 Runden hatten wir zwei Teams mit der gleichen Punktanzahl und somit auch zweimal den 1. Platz. Das Team WeeBes (André und Tim Brechmann) sowie Die Paulberger (Marc und Leo Terboven) waren am ausgeglichensten aufgestellt. Auf den zweiten Platz kam das Team Die Sander mit Edgar Sandmann und Nick Richter quasi in der letzten Runde. Gefolgt von 5 Teams mit gleicher Punktzahl auf dem gemeinsamen 3. Platz. Im Anschluss war erst einmal Pause für das leckere Grillbuffet und Zeit für viele angenehme und informative Gespräche.

Nach dem Mittag stand ein Showmatch auf dem Programm. Dies wurde von zwei Diesdorfer Eigengewächsen durchgeführt: Ole Herbst und Tim Becker. Moderiert wurde das Ganze von Ingo, der eine gute Mischung zwischen Tischtennis-Infos und Spaß für die Zuschauer rüberbringen konnte. Zunächst spielten Ole und Tim sich kurz ein. Hier war Zeit für eine Vorstellung der beiden. In dieser Saison bilden die beiden das obere Paarkreuz der 1. Herrenmannschaft und sind ein Beweis für die am Morgen vorgestellte und gelebte Philosophie des Vereins. Im Anschluss zeigten beide ein normales Tischtennismatch mit einigen tollen langen Ballwechseln. Den ersten Satz konnte sich Tim erspielen. Das konnte Ole nicht auf sich sitzen lassen und zog im zweiten Satz die Zügel etwas an und gewann diesen. Im dritten und letzten Satz entwickelte sich eine ebenfalls normale Tischtennissituation, nämlich ein 9:9 am Ende des Satzes. Eigener mutiger Aufschlag von Tim sowie ein Kantenball besiegelten dann auch den Sieg für Tim und den versprochenen Lohn: Freier Zugriff auf das Buffet 😉. Dem aber noch nicht genug zeigten beide im Anschluss noch das es auch im Tischtennis möglich ist mit anderem Schlägermaterial zu spielen. Von Bratpfanne, Clickball Schläger, Noppenschläger bis Telefon war alles dabei.

Damit war das Vormittagsprogramm erfolgreich beendet. Am Nachmittag ließen es die Eltern gemütlich am Buffet bei Kaffee, Kuchen und anderen kühlen Getränken ausklingen. Einige probierten sich noch an der Ballmaschine aus oder an den Minitischen. Die ein oder andere Urkunde beim Tischtennissportabzeichen konnte noch vergeben werden. Die nimmersatten Nachwuchsspieler wollten es Ole und Tim gleichtun und spielten noch ein kleines Turnier aus. Hier konnte sich unser Neuzugang Marc Terboven vor Robert Ladewig und Arvid Rinke durchsetzen. Für eine gelungene Überraschung sorgte Manne vom Kiosk „Alte Endstelle 3“ mit einer riesen Packung Kratzeis!

Am Ende hieß es: Aufräumen und bei einem gemeinsamen Bierchen mit den Helfern Resümee ziehen.

Das konnte nur lauten: Ein toller Tag mit und für Diesdorfer mit Wiederholungscharakter! Herzlichen Dank an alle Beteiligten, alle Helfer, alle Sponsoren 😊