Diesdorfer feiern Jubiläum

Am Samstag, dem 18.06.2022 war es endlich soweit. Mit dem Vereinsvergnügen feierten die Diesdorfer Mitglieder, Freunde und Gäste den 60. Geburtstag der Diesdorfer Eintracht. Um die 75 Teilnehmenden fanden sich um 18:00 Uhr in der Gaststätte Zum Torkrug in Diesdorf ein. Hier begann 1962 auch alles.

R. Voigt (li.) und Olaf

Nach ein paar einleitenden Worten des Präsidenten Ingo John wurden auch einige Diesdorfer ausgezeichnet. Vom Präsidenten des Stadtsportbundes Magdeburg, Rainer Voigt, wurde Olaf Köhler mit der Ehrennadel in Gold für seine ehrenamtlichen Aktivitäten und Leistungen beim SVE ausgezeichnet. Da kommt schon was zusammen in 50 Jahren als Mitglied! Nochmal DANKE „Mr. Diesdorf“!

Anschließend übernahm Ingo wieder und führte fort. Als Ehrenmitglieder für ihre Tätigkeiten im Verein sowie die sportlichen Erfolge wurden Jörg Hildebrandt, Herbert Gerlach, Gerd-Peter Ohnsorge und Friedbert Richter ernannt. Danksagungen erhielten auch das Gründungsmitglied Horst Fuchs, quasi zum 60. und Dirk Witte (ebenfalls seit 50 Jahren Mitglied) sowie einige Nachwuchssportler für ihren Einsatz bei den Herren. Die sportlichen Erfolge im Rahmen der letzten Saison wurden bei Simon Frank, u. a. für Teilnahme DEM U19 und ungeschlagen im Doppel in der Verbandsliga an der Seite von André Bünger sowie Mathias Taetzsch und Tim Becker (3. im Doppel der LEM) entsprechend honoriert.

Horst, Friedbert, Herbert, Jörg u. Ingo (v. l. n. r.)

Auch Olaf Köhler ergriff im Anschluss das Wort und bedankte sich bei Ingo für seinen stetigen Einsatz als Trainer, Spieler und Präsident.

Ingo u. sein Alter Ego (gesp. v. M. Krause)

Für das leibliche Wohl sorgten ein warmes und kaltes Buffet und die Kellner der Gaststätte. Begleitet wurde die Veranstaltung auch von Unterhaltungskünstler Marko Krause, der die Anwesenden mit seinen Bauchredner- und Zauberstücken zum Lachen und Staunen brachte. Nach dem offiziellen Teil sorgte er als DJ noch für die passende Musik zur Party. Trotz der hohen Temperaturen wurde die Tanzfläche gut genutzt. Bei abkühlenden Getränken wurden draußen sowie drinnen viele Gespräche und Unterhaltungen geführt.

Alles in Allem war dies eine runde Veranstaltung, die bereits Lust auf das nächste Vereinsvergnügen macht. Damit wurde die nun die lang ersehnte Sommerpause eingeläutet.

Tim Br. (li.), Simon (m.) u. Ingo
Dominik (li.) u. Ingo

Diesdorfer regional bis national gefordert

Vor der Sommerpause waren einige Diesdorfer Herren in drei verschiedenen Turnieren an den vergangenen zwei Wochenenden im Bundesland, in Mitteldeutschland und bundesweit gefordert.

Am 28. und 29. Mai 2022 fanden in Merseburg die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften der Damen und Herren statt. Mit dem Diesdorfer Logo auf der Brust traten Mathias Taetzsch, Richard Köhler, Simon Frank, André Bünger und Tim Becker im Einzel sowie Doppel an.

Zu den Ergebnissen bei den Einzeln:

Mathias belegte in der Gruppe D mit 1:2 Spielen und 3:6 Sätzen den dritten Platz und erreichte die KO-Runde nicht.

Richard zog mit 3:0 Spielen und 9:2 Sätzen als Gruppenerster in die KO-Runde ein.

Auch Simon konnte die Gruppenphase überstehen und erspielte sich zwei Siege und insgesamt 8:4 Sätze.

Für André war leider nach den drei Einzelspielen Schluss. Mit 1:2 Spielen und 6:8 Sätzen belegte er in Gruppe G den 4. Platz.

Tim qualifizierte sich mit 3:0 Spielen und 9:1 Sätzen und Platz 1 für die nächste Runde.

Im Achtelfinale setzte sich Richard mit 4:3 gegen Lucas Hörhold durch. Auch Simon erreichte das Viertelfinale durch einen 4:2 Sieg gegen Felix Braumann. Tim schied leider nach einer knappen Niederlage gegen Klaidas Baranauskas aus.

Im Viertelfinale traf Richard dann auf Alexander Pazdyka. Gegen den späteren Landesmeister unterlag er mit 1:4. Simon musste sich ebenfalls mit 1:4 gegen Robert Roß geschlagen geben und schied somit aus.

Zu den Ergebnissen im Doppel:

Folgende Konstellationen gingen an den Start – Simon/André, Mathias/Tim und Richard/Christian Tschense.

Das Achtelfinale konnten alle Doppel mit Diesdorfer Beteiligung für sich entscheiden, Simon & André gewannen mit 3:0 gegen Baranauskas/Wolff, Richard & Christian mit 3:1 gegen Fünfhausen/Nowak und Mathias & Tim mit 3:2 gegen Köhler/Hörhold.

Im Viertelfinale scheiterten Simon und André leider mit 0:3 an Pazdyka/Roß. Richard erging es mit Tschense genauso, mit 0:3 musste man sich gegen Ernst/Heyden geschlagen geben. Mathias und Tim konnten dagegen mit einem 3:1 Sieg über Schuck/Elzemann das Halbfinale erreichen.

Dort trafen die beiden Diesdorfer auf Ernst/Heyden. Hier scheiterten sie leider mit 0:3. Dennoch kann sich diese starke Leistung sehen lassen, Glückwunsch zum dritten Platz!

Die Ergebnisse der Doppel Mixed seht ihr hier.

Präsident Ingo John zeigte sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und fasste dies wie folgt zusammen: “Echt gut von allen, sehr tolles und auch in der Form erstmaliges Ergebnis vom SVE im Jubiläumsjahr!”

Bei den 12. Mitteldeutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Zella-Mehlis (04. Juni und 05. Juni 2022) spielte Simon ebenfalls mit.

Am Samstag war Simon in der Gruppe A (8 von 16 Teilnehmer) gefordert und hatte somit sieben Kontrahenten vor sich. Gegen Daniel Tihi (Post SV Mühlhausen) konnte sich Simon nach den ersten beiden Niederlagen gegen Köhler und Roß (je 0:4) mit 4:2 durchsetzen. Gegen Koschmieder setzte es dann erneut ein 0:4. Gegen Leon Schubert setzte sich Simon dann wieder durch und das deutlich mit 4:0. Die letzten beiden Spiele gingen mit 1:4 (Ishida) und 2:4 (Seltmann) verloren.

Insgesamt belegte Simon damit den 6. Platz und kann stolz auf die Teilnahme sowie das Ergebnis sein.

Zu guter Letzt kommen wir zum Diesdorfer Urgestein. Olaf Köhler nahm am zurückliegenden Wochenende, am 04. und 05. Juni 2022 bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren in der Altersklasse 60 teil.

Olaf wurde in die Gruppe A eingruppiert und hatte drei Einzel vor sich. Das erste Spiel unterlag er mit 1:3 gegen Bernd Schiller (HATTV). Ohne große Pause stand direkt das zweite Spiel gegen Klaus Werz (TTBW) an. Auch hier musste er leider eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Im letzten Spiel gegen Paul-Jürgen Schuhmacher reichte es leider auch nicht für einen Sieg, das Endergebnis lautete erneut 1:3. Dies bedeutete somit den 4. Platz und das Aus in der Gruppenphase.

Im Doppel der Herren schied Olaf mit Klaus Birkner nach einer 0:3 Niederlage im Achtelfinale aus.

Mit Marita Oscheja erreichte Olaf im Doppel Mixed das Viertelfinale nach einem 3:2 Sieg. Dort konnten sich die beiden leider nicht ins Halbfinale spielen, da sie mit 2:3 unterlagen.

Trotzdem herzlichen Glückwunsch zur Teilnahme und diesem Erlebnis!

Die Ergebnisse der Woche

Die letzten drei Pflichtspiele der Saison sind absolviert, damit gehen die Diesdorfer Mannschaften nun in die verdiente Sommerpause.

Am Samstag, dem 21.05.2022 um 10:00 Uhr gastierte die Erste beim SV Zörbig in der Verbandsliga. Mit einem 9:6 Auswärtssieg ging es direkt weiter zum zweiten Auswärtsspiel.

Dieses fand um 15:00 Uhr gegen den TSV Griebo statt. Auch hier setzten sich die Diesdorfer durch, uzw. deutlich mit 14:1. Damit wurden noch einmal 4 Punkte auf dem eigenen Konto verbucht und der zweite Tabellenplatz bestätigt.

Am Sonntag sollte dann noch das letzte Saisonspiel der Fünften zu Hause gegen den TTC Wolmirstedt III stattfinden. Aufgrund des Nichtantretens der Wolmirstedter wurde das Spiel mit 14:0 für Diesdorf gewertet, wodurch der Klassenerhalt gerade noch so gesichert werden konnte.

Die Ergebnisse der Woche

Die Saison neigt sich dem Ende zu und die letzten Spiele der Rückrunde stehen an. Werfen wir also einen Blick auf die Ergebnisse der vergangenen Woche vom 09. bis 15.05.2022.

Am Mittwoch bestritt die Sechste ihr letztes Saisonspiel in der Stadtliga und empfing dazu Post Magdeburg. Am Ende stand eine knappe 6:9 Niederlage auf dem Spielberichtsbogen.

Die Erste begrüßte am Freitagabend TuS Haldensleben in heimischer Halle am Neuber. Durch einen 10:5 Sieg konnten die Diesdorfer zwei Punkte auf dem eigenen Konto verbuchen.

Zum Saisonabschluss der dritten Mannschaft gastierte der HSV Medizin am Neuber. Mit einem 12:3 Heimsieg beendete Diesdorf III die erste Saison in der Landesliga und feierte anschließend den Klassenerhalt.

Das für den Abend angesetzte Spiel der Ersten gegen VSG Weißenfels wurde mit 15:0 für Diesdorf gewertet, da die Gastmannschaft nicht antrat.

Die Ergebnisse der Woche

In der Woche vom 02. bis 08. Mai 2022 waren die Diesdorfer sowohl im Ligabetrieb als auch bei der Relegation und bei Turnieren gefordert. Aber der Reihe nach…

Das erste Spiel der Woche fand am Donnerstag, dem 05.05.2022, bei Arminia Magdeburg in der Statdliga statt. Zu Gast war die Sechste. Nach einer starken Mannschaftsleistung ging man mit einer 8:7 Führung in das Entscheidungsdoppel. Dort unterlag man mit 2:3, entführte aber einen Punkt.

Am Freitagabend trat Diesdorf noch beim Stadtpokal der Herren A in Fermersleben an. Da Ottersleben zurückzog, kam es lediglich zum Spiel zwischen Medizin und Diesdorf. Dieses konnten die Mediziner mit 4:1 für sich entscheiden, sodass Diesdorf in diesem Jahr den 2. Platz einnimmt.

Am Samstagabend empfing Diesdorf III den TTC Wolmirstedt in der Landesliga. Viel war gegen den Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga nicht zu holen, Endstand 3:12.

Am Sonntag rundete die fünfte Mannschaft die Pflichtspielwoche ab. Bei der SG Stahl Magdeburg konnte man jedoch nur ein Spiel gewinnen und musste sich somit mit 1:13 geschlagen geben.

Bei der Bezirksrangliste im Nachwuchs nahmen die Diesdorfer Tim Brechmann, Finja Deneke und Tabea Müller teil. Unterstützt und gecoacht wurden sie durch die Vereinsmitglieder Lisa Liedtke, Jens Hildebrandt und Antonio Jasawin.

Bei der U19 erreichte Tim mit 4:4 Spielen den 7. Platz. Tabea (1:3 Spiele) und Finja (2:3 Spiele) nahmen in ihrer jeweiligen Altersklasse je den 4. Platz ein.

Nun zur Oberliga-Relegation:

Für die erste Herrenmannschaft ging es in Zeulenroda um die Teilnahme in der Oberliga 2022/2023.

Um 10:00 Uhr startete man gegen die Leutzscher Füchse. Dieses Spiel ging leider mit 2:8 verloren.

Anschließend, um 14:00 Uhr, wartete der USV Jena. Gegen den Zweitplatzierten der Thüringenliga konnte der erste Sieg mit 6:4 eingefahren werden.

Gegen den Post SV Zeulenroda (18:00 Uhr) war nicht viel zu holen, sodass man mit 0:10 unterlag.

Mit Platz 3 hat sich Diesdorf nicht für die Oberliga qualifiziert, eine Erfahrung war es aber allemal wert.

Diesdorfer würdigen 60-jähriges Jubiläum

In der Diesdorfer Gaststätte Zum Torkrug wurde am 01. Mai 1962 der Verein WSG Eintracht Diesdorf gegründet. Damals stellte der Tanzsaal der Gaststätte auch die Spielstätte dar. Mehr interessante Daten und Fakten zur Gründung und Chronik vom SVE findet ihr hier. 60 Jahre später, am 01.05.2022, feierten die anwesenden Mitglieder, Sponsoren und Unterstützer in der heutigen Spielstätte am Neuber den 60. Geburtstag des Vereins.

Um 10:15 Uhr ergriff Präsident Ingo John das Wort und stellte noch einmal die Entwicklung des Vereins in den letzten 60 Jahren dar. Im Anschluss daran stimmte das lauteste Organ Jens Hildebrandt ein dreifaches “DIESDORF” an. Sinn der Veranstaltung war jedoch nicht nur das Essen und Trinken, sondern auch das Einbringen in den Verein. Die Vorstandsmitglieder bauten dazu vier Workshop-Ecken in der Halle auf und dort kamen die jeweils vier zugelosten Gruppen ins Gespräch über die Themen Vereinsapp, Trainingsanmeldungen, Zufriedenheits- und Wunschabfragen sowie Beteiligung am Nachwuchstraining/-betreuung. Nach 15 Minuten wurde durchgewechselt. Dies wurde gut angenommen, es kamen konstruktive Gespräche zustande. Eine Auswertung wird der Vorstand noch vornehmen und entsprechend informieren. Danach schmissen die Kantinatoren Steffen und Erik den Grill an und kümmerten sich um das leibliche Wohl aller.

Als Überraschung bekam jedes Mitglied noch ein Jubiläums Polo-Shirt ausgehändigt. Der Nachmittag wurde gemeinsam ausgeklungen und der offizielle Teil sowie die Halle wurden um 16:00 Uhr geschlossen. Nebenbei wurden über die Spendendose übrigens um die 600 € eingenommen. Wahnsinn, vielen Dank dafür!

Der Vorstand bedankt sich hiermit herzlich bei allen, die gestern teilgenommen haben, bei denen, die mit Salaten, Kuchen oder Dips zur Versorgung beigetragen haben, aber auch bei allen anderen, die den Verein bisher mitgestaltet und begleitet haben.

Die große Vereinsfeier findet dann am Samstag, dem 18. Juni 2022 im Torkrug statt, dort wo alles begann…

Hier noch ein paar Impressionen:

Ingo John überreicht Ehrenmitglied Horst Fuchs ein SVE-Trikot nachträglich zum 80.

Die Erste tritt bei Relegation zur Oberliga an

Pünktlich zum 60-jährigen Jubiläum des Vereins wurde die erste Diesdorfer Herrenmannschaft informiert, dass sie bei der Relegation zur Oberliga für die Saison 2022/2023 antreten wird. Ausgetragen wird diese am Samstag, dem 07.05.2022 in Zeulenroda, Thüringen.

Aktuell steht die Diesdorfer Eintracht auf dem 3. Tabellenplatz der Verbandsliga, zwei Punkte hinter den SV Turbo Dessau. Da Diesdorf jedoch zwei Spiele weniger als Dessau bestritten hat und noch drei Partien gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte vor sich hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass am Ende der Saison die Vizemeisterschaft gefeiert werden kann. Außerdem gingen die beiden direkten Duelle an Diesdorf (9:6 und 10:5). Folgerichtig kann die Saison bei der Relegation gekrönt werden.

Neben der Diesdorfer Eintracht kämpfen der Post SV Zeulenroda (8. in der Oberliga Mitte), die Leutzscher Füchse (2. in der Sachsenliga) und der USV Jena (2. in der Thüringenliga) um die Teilnahme in der Oberliga 2022/2023. Alle Spiele werden am Samstag ausgetragen und für 10:00 Uhr, 14:00 Uhr und 18:00 Uhr angesetzt (Verschiebungen möglich).

2014 wurden bereits gute Erfahrungen bei der Relegation zur Verbandsliga gesammelt

Dabei hofft die erste Mannschaft auf lautstarke Unterstützung vieler Diesdorfer. Mannschaftskapitän Mathias Taetzsch äußerte sich wie folgt: “Wir freuen uns sehr auf die tolle Erfahrung. Wer Interesse hat, uns dabei zu unterstützen und auch eventuell vor Ort zu übernachten, kann gerne Kontakt mit mir aufnehmen. Es sind noch Kapazitäten vorhanden.”

Ein paar Diesdorfer haben sich bereits angeschlossen. Also wer Lust und Zeit hat, weiß was zu tun ist. Es steht ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Diesdorfer Eintracht bevor.

Die Ergebnisse der Woche

In der vergangenen Woche vom 25.04. bis 01.05.2022 standen mal wieder einige Pflichtspiele für die Diesdorfer auf dem Programm. Hier ausnahmsweise eine kurze und knappe Übersicht:

Montag, 25.04.2022

Börde X – Diesdorf VIII 6:8

Dienstag, 26.04.2022

Diesdorf II – Börde III 9:6

Mittwoch, 27.04.2022

Diesdorf VII – KSC Blau-Weiß 90 II 13:1
Diesdorf VI – Handwerk II 9:6

Freitag, 29.04.2022

TTC Wolmirstedt – Diesdorf II 10:5

Samstag, 30.04.2022

U15 – KSC Blau-Weiß 90 4:6
Diesdorf IV – Börde VI 7:9
Medizin Magdeburg – Diesdorf II 9:7
Diesdorf IV – Lok Stendal 8:8

Des Weiteren wurde der Newsletter 04/2022 auf der Homepage des TTVSA (hier) veröffentlicht.

Simon Frank bei den Deutschen Einzelmeisterschaften Jugend 18 in Chemnitz dabei!

Nach dem hervorragenden 4. Platz bei den diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaften der Jugend 18, bei dem nur ein Satz fehlte zur direkten Qualifikation zu den DEM, gab es eine geringe Chance als Nachrücker noch mit reinzurutschen.

Diese Chance ergab sich am späten Freitagnachmittag mit der verletzungsbedingten Absage von Luc Röttig (TTTV). Dann begann ein stressiger Telefonmarathon mit viel hin und her, da am Samstag auch noch zwei wichtige Spiele in der Verbandsliga anstanden und der Relegationsplatz nicht gefährdet werden sollte. Nachdem dann irgendwann alles geregelt war, folgte eine kurze Nacht und am Samstagmorgen um 6:00 Uhr die Abfahrt von MD nach Chemnitz. In Leipzig noch ein schneller Treff mit der Landestrainerin, die die Verbandsbekleidung mitgebracht hatte und weiter ging es.

Pünktlich 8:00 Uhr in Chemnitz angekommen, kurz eingespielt und um 9:00 Uhr schon im Mixed an der Seite von Lilian Nicodemus (TTTV) am Tisch. Erfreulicherweise konnte die 1. Runde gegen das Mixed Team aus Niedersachsen im fünften Satz gewonnen werden. Auch die 2. Runde begann mit einem Satzgewinn, dann stellte sich das gegnerische Mixed immer besser ein und holte sich die folgenden drei Sätze zum 1:3.

Nach einer kurzen Verschnaufpause und einem zweiten kleinen Frühstück ging es dann in die Einzelrunde. Wie es das Los so wollte, traf man hier auf Marko Panic gegen den Simon bereits beim TOP48 gespielt hatte und damals mit 0:3 (-7,-7,-8) unterlag. Aber zunächst ging es gegen Eunbin Ahn, einem Schüler aus Niedersachsen an den Tisch. Simon merkte man ab dem ersten Ballwechsel die Nervosität bei der Premiere einer DEM an und dies legte sich im gesamten Spiel nicht wirklich. Das führte dann letztendlich nach zwei knapp verlorenen Sätzen zum 1:3, mit dem Wissen das ging eigentlich besser und das ein Handtuch fehlte!

Die Gelegenheit dies zu beweisen, folgte im zweiten Spiel gegen Maximilian Dreher vom TSV Bad Königshofen. Der in seinem ersten Spiel gegen Marko Panic 3:1 gewonnen hatte. Wir waren gewarnt! Simon hatte nun seine Nervosität abgelegt, sich dafür aber ein Handtuch zugelegt (Leihgabe von Johan Koschmieder SäTTV… Danke dafür!) und gewann den ersten Satz mit einem guten Finish zum Satzende. Das Spiel war sehr ausgeglichen und bis zum 9:9 im fünften Satz offen. Risiko gehen oder nicht war hier die Frage in der Rückschlagposition. Es war so der Mittelweg, aber sein Gegner war diesmal etwas mutiger und holte sich die beiden entscheidenden Punkte zum 9:11. Schade aber auf Augenhöhe gegen einen in der Regionalliga Süd spielenden Maximilian Dreher mit einem ähnlichen TTR Wert (1971).

Zum krönenden Abschluss dann noch der zweite Vergleich mit Marko Panic. Beim TOP 48 war eigentlich nicht viel zu holen, außer gut mitgespielt zu haben. Diesmal waren es fünf Sätze, wobei in Satz 4 und 5 ein wenig die taktische Disziplin nachließ und der Gegner seine Erfahrung sowie seine 2118 TTR Punkte aufblitzen ließ. Nachbetrachtend war aber auch ein 3:0 für Simon drin. Das ist halt Tischtennis, in Bruchteilen von Sekunden die richtigen Entscheidungen treffen, voll konzentriert sein, angespannt und doch entspannt sein… eigentlich viel zu kompliziert und doch so schön!

Fazit der Gruppenphase mit 5:9 Sätzen sowie 125 selbst erspielten Punkten war das eine echt ordentliche und enge Kiste bei der Premiere der DEM Jugend U18.

Am Sonntagmorgen ging es dann noch einmal an den Tisch und zwar im Doppel an der Seite von Kevin Matthias (TTVN, Regionalliga, TTR 2120). Auch hier schlug das Pendel leider im fünften Satz nicht für uns aus und somit das Aus in der 1. Runde. In der nächsten Runde hätte dann der spätere Deutsche Meister gewartet. 😉

von Ingo John

Sammelt Scheine für unseren Verein!

Die REWE Sammelaktion Scheine für Vereine geht in die nächste Runde und der SVE nimmt wieder teil. Im Zeitraum vom 25.04. bis 05.06.2022 werden bei einem Einkauf in einem der teilnehmenden REWE und nahkauf Märkten wieder Vereinsscheine vergeben. Beim Einkauf im Markt oder per Online-Bestellung erhalten Kunden pro 15,00 € Einkaufswert einen Vereinsschein.

Sobald das Konto freigeschalten ist, können die Vereinsscheine unserer Eintracht bis zum 19.06.2022 entweder über die REWE-App oder auf https://scheinefuervereine.rewe.de/ zugeordnet werden. Andernfalls kann dies auch ein Sportfreund des Vereins übernehmen. 😉

Übrigens steht eine Sammelbox für unseren Verein beim REWE am Kümmelsberg an Kasse 3. Dementsprechend können die Scheine auch direkt dort abgegeben werden. Diese werden durch den Verein eingepflegt.

Bei einer ausreichenden Anzahl von Vereinsscheinen kann eine entsprechende Prämie bestellt werden (siehe Prämienkatalog). Während der letzten Sammelaktion konnten um die 3.500 Scheine gesammelt und hochwertige Prämien bestellt werden.

Somit sollte das Ziel für dieses Jahr klar sein. Also sammelt mit!