Aktuelle Informationen zur Aussetzung des Spielbetriebes

Bezugnehmend auf die Beschlüsse des TTVSA Anfang des Jahres 2021 möchten wir über die wichtigsten Beschlussfassungen informieren:

  • Die Unterbrechung des Spielbetriebes bis zum 28. Februar 2021 gilt uneingeschränkt auch für Turniere und Pokalwettbewerbe.
  • Die Fortsetzung des Spielbetriebes erfolgt nur dann, wenn es die aktuelle Gesetzeslage möglich macht.
  • Der Spielbetrieb in allen Spielklassen wird frühestens am 01. März 2021 wieder aufgenommen.
  • Die Punktspielsaison wird bis einschließlich 01. Mai 2021 verlängert.
  • Ist eine Fortführung der Punktspielsaison 2020/2021 zum 14. März 2021 nicht möglich, wird ggf. über eine Annullierung der Saison entschieden.
  • Die Pokalmannschaftsmeisterschaften der Damen und Herren in der Saison 2020/2021 auf Bezirks- und Landesebene werden ersatzlos gestrichen.
  • Die Ranglistenturniere der Damen und Herren im Jahr 2021 werden nur auf Bezirks- und Landesebene durchgeführt.
  • Die Kreis- und Stadtranglisten der Damen und Herren werden ersatzlos gestrichen.

Bleibt gesund, haltet durch und bis bald!

SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf e. V.

Alles Gute Heiko Hannemann!

Der SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf e. V. gratuliert seinem langjährigen und treuen Sportfreund Heiko Hannemann herzlich zu seinem 40. Geburtstag und wünscht ihm alles erdenklich Gute.

Mit 11 Jahren schloss sich Heiko der Diesdorfer Eintracht an und ist dem Verein seitdem treu geblieben. Heiko durchlief etliche Nachwuchs- und Herrenmannschaften und erlebte Höhen und Tiefen mit dem Verein. Beispielsweise nahm Heiko an der Relegation in Haldensleben 2014 teil, bei der er mit der ersten Herrenmannschaft in die Verbandsliga aufstieg.

Sein Verdienst und Geburtstag werden, sobald die Umstände dies wieder zulassen, vom Verein entsprechend honoriert.

Wir hoffen auf viele weitere Jahre mit Dir, Heiko!

SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf e. V.

5. Herren Saison 2020/2021
Relegation zur Verbandsliga 2014

Ehrenmitglied Horst Fuchs bleibt der Eintracht weiterhin treu und startet Spendenaktion

Am 06.10.2019 lud Diesdorfer Ehrenmitglied Horst Fuchs vier Vertreter der Diesdorfer Eintracht in seinen Garten im Magdeburger Stadtteil Neue Neustadt ein.

Horst Fuchs ist Gründungsmitglied der am 01.05.1962 gegründeten Diesdorfer Eintracht und gehörte zur ersten Mannschaft, welche auf Anhieb den zum ersten Mal ausgeschrieben Pokal der Stadt Magdeburg gewann. Horst war lange als aktiver Spieler, im Vorstand und in den 1970er und 80er Jahren als Nachwuchstrainer für den weiblichen Bereich tätig. Aus gesundheitlichen Gründen musste er seinen Tischtennisschläger beiseitelegen. Fortan war er noch als Betreuer und Förderer aktiv. Seit 2016 ist er Ehrenmitglied vom SVE. Bei den Vereinsmeisterschaften erreichte er im Jahr 1982 als Drittplatzierter sein bestes Vereinsergebnis und den Eintrag in die Chronik.

Nachdem die Diesdorfer in alten Zeiten schwelgten, Bilder begutachteten und die Würfel für ihr damals so beliebtes Kneipenspiel „Straße“ schmissen, verriet Horst auch den Grund seiner Einladung. Er verwies auf die Wände seiner gemütlichen Gartenlaube. Dort hingen sehr viele alte Wimpel von den unterschiedlichsten Sportvereinen dieser Welt. Erfahrenen Sammlern würden bei diesem Anblick das Herz aufgehen. Da auch Horst Fuchs diese Wimpel gesammelt hat, kamen einige Kartons an Wimpeln zusammen.

Diese zeigte er den Diesdorfern, welche wie kleine Kinder in der Spielzeugabteilung die Wimpel sichteten. Schließlich äußerte Horst, dass er gerne einige Wimpel dem Verein spenden und somit zum Verkauf zur Verfügung stellen möchte. Der Erlös aus dem Wimpelverkauf sollte dem Verein zu Gute kommen. Folglich suchten die Diesdorfer Wimpel von ehemaligen DDR-Oberliga Vereinen, nationalen und internationalen Vereinen heraus, welche über ein deutsches Online-Kleinanzeigen-Portal veräußert werden sollten.

Dieser Aufgabe nahmen sich Kai Becker, Erik Jürgens und Eric Körner an. So wurden diese Wimpel über ein Jahr lang online angeboten, verhandelt und verkauft. Bis zum 30.11.2020 kamen so 445,30 € zusammen.

Horst Fuchs (links) übergibt Olaf Köhler den Spendenscheck.

Zum Abschluss der Aktion besuchten Olaf Köhler und Eric Körner Horst Fuchs und übergaben Horst im Namen des Vereins ein kleines Dankespräsent. Im Gegenzug übergab Horst dem Verein einen sinnbildlichen Spendenscheck.

Hiermit möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken.

von Eric Körner

Aussetzung des Spielbetriebes

Letzte Woche wurde bei der Ministerpräsidentenkonferenz der Beschluss gefasst, den Amateur-, Breiten- und Freizeitsport vom 02. November bis einschließlich 30. November 2020 auszusetzen. Dies wurde von der Landesregierung in der Zweiten Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt unter dem § 8a verankert.

Folgerichtig beschloss der Sportausschuss des TTVSA die Unterbrechung des Spielbetriebes in allen Klassen. Die Spiele vom Wochenende konnten auf freiwilliger Basis ausgetragen werden. Die Diesdorfer verzichteten bereits am Wochenende auf die Austragung der jeweiligen Punktspiele.

Zur Mitteilung des TTVSA: https://ttvsa.de/aussetzung-des-spielbetriebes-bis-einschliesslich-30-november-2020/

Soweit möglich wird die Hinrunde ab dem 01.12.2020 fortgesetzt. Informationen dazu werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Nehmt Rücksicht, bleibt fit und gesund!

SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf e. V.

Die Ergebnisse der Woche

Vom 26. Oktober bis 01. November 2020 waren ursprünglich 7 Spiele angesetzt, leider konnten nur zwei ausgetragen werden.

Am Mittwoch, den 28.10.2020 war die Sechste bei Post Magdeburg in der Stadtliga zu Gast. Die Diesdorfer konnten sich ein 6:6 Unentschieden erkämpfen und somit einen Punkt sichern.

Einen Tag später reiste die Achte nach Fermersleben zur dritten Vertretung des FSV. Hier konnten sich die Diesdorfer mit 10:2 durchsetzen.

Die Spiele vom Wochenende wurden aufgrund der aktuellen pandemischen Lage abgesagt. Hier geht es zur Erklärung: https://eintrachtdiesdorf.de/2020/11/02/aussetzung-des-spielbetriebes/

Die Ergebnisse der Woche

Vier Spiele der Diesdorfer sollten am Wochenende der 43. Kalenderwoche 2020 (19. bis 25.10.2020) stattfinden.

Aufgrund eines versuchten Einbruchs in die Sportstätte am Neuber mussten die beiden Heimspiele kurzfristig abgesagt werden. Dies betraf die Partien Diesdorf IV – VfL Klabe/Milde (Bezirksliga) sowie Diesdorf V – TSV Tangermünde (Bezirksklasse). Die Ausweichtermine stehen noch nicht fest.

Für die Auswärtsspiele reisten die dritte und fünfte Diesdorfer Vertretung jeweils nach Wolmirstedt.

Diesdorf V trat gegen den TTC Wolmirstedt IV an und Diesdorf III war in der Landesliga gegen die erste Mannschaft des TTC gefordert. Beide Spiele endeten leider mit 4:8 aus Diesdorfer Sicht. Beide Diesdorfer Mannschaften spielten mit Ersatz und es wäre mehr drin gewesen. Am Ende ging es mit 0 Punkten zurück in die Landeshauptstadt.

Diesdorf II bleibt am Wochenende im Soll und verpasst nur knapp eine Überraschung in Bismark

Am Wochenende hatte die 2. Mannschaft gleich zwei Partien vor der Brust. Freitagabend ging es in den Vorort nach Wolmirstedt gegen die dortige 2. Vertretung, am Samstag wartete Bismark I in etwas weiterer Entfernung auf die Jungs aus Diesdorf. Diesdorf II spielte in beiden Partien mit den gewohnten 6 Spielern und bekam im Spiel gegen Wolmirstedt moralische Unterstützung von Sportfreund Gundolf sowie gegen Bismark von Herrn Obst Senior und Familie Rapp Senior. Der treuste Fan war jedoch an beiden Spieltagen der Kasten Veltins in Jens` Kofferraum, der aber nur noch postum dafür geehrt werden kann. Weil es letztes Mal so gut geklappt hat, erfolgt die Auswertung wieder in der leserfreundlichen und übersichtlichen Einzelkritik. Außerdem hat der Schreiberling auch gerade voll Bock drauf.

Wolmirstedt II gegen Diesdorf II – Endstand 2:10

Jens…

…Hatte sowohl gegen Fänger als auch Ritterbusch immer das Vergnügen den ersten Satz zu verlieren und dann am Ende doch deutlich 3:1 zu gewinnen. Vermutlich handelte es sich dabei um eine äußerst neuartige Motivationstechnik, um sich selbst genug Druck zu verschaffen auch noch am Freitagabend zu gewinnen.

Olaf…

…musste sich doch lange quälen, um gegen den abgezockt spielenden Fänger nicht gleich das erste Spiel liegen zu lassen. Nach zwischenzeitlichem 1:2 Rückstand riss sich Oli aber zusammen und siegte letztendlich 3:2. Gegen Ritterbusch tat er es Jens mit einem 3:1 gleich.

Uli…

…musste gegen Schulze richtig ackern und gewann 3:0, jedoch in allen Sätzen lediglich mit 2 Punkten Führung, was man im Nachhinein mit der ausgelutschten Metapher eines Pferdes, dass nur so hoch springt wie es muss, treffend beschreiben kann. Gegen Schletterer stolperte besagtes Pferd zwar in einem Satz, beendete das Rennen aber mit 3:1 erfolgreich.

Sascha…

…eingangs zu Saschas Einzelkritik sei zu erwähnen, dass die 5-Satzspiele dieser Begegnung ausgeglichen 2:2 ausgingen. Das Problem für Sascha war, dass er davon gleich zwei beisteuerte aber leider die für Wolmirstedt. Für Sascha konnte es vermutlich nur ein geringer Trost sein, dass seine Kontrahenten beide besser als erwartet spielten, doch für den ambitionierten Diesdorfer hätte da mehr drin sein müssen.

Hannes…

…hatte gegen Brauer ein sehr unterhaltsames Spiel, auch wenn sich der Nebentisch aufgrund der ungewohnten Lautstärke und der Smalltalk-Intensität beschwerte, aber Nachbarn kann man sich bekanntlich nicht immer aussuchen (diese humoristische Seitenbemerkung zielt treffenderweise auch auf den Neueigenheimbesitzer). Achso, am Ende gewann Hannes zittrig mit 3:2, machte es dann aber mit einem 3:0 gegen Lange wieder besser.

André…

…war wie immer fokussierter als Hannes und gönnte sich nur einen verlorenen Satz gegen Brauer, blieb aber über das ganze Spiel souverän und mutig. Der Captain und Häuslebauer trotzte auch während seines 3:0 Siegs gegen Lange eisern allen Störungen vom Nebentisch ohne die Polizei zu rufen, wenngleich diese auch schon vor Ort war (trotzdem verdient er sich damit auch das Siegel „guter Nachbar“).

Bismark I gegen Diesdorf II – Entstand 7:5

Jens…

…Steuerte gleich einen wichtigen 3:1 Sieg gegen Morales bei. Wie bereits am Tag zuvor zeigte der Diesdorfer leichte Startschwierigkeiten aber biss sich durch das streckenweise sehr hochwertige Spiel. Im zweiten Spiel gegen Bindemann war jedoch kein Blumentopf zu gewinnen, Jens hielt zwar ordentlich dagegen aber sein Kontrahent war einfach immer um 3 oder 4 Punkte pro Satz besser.

Olaf…

…hatte die unglückliche Ausgangssituation, sich im 1. Spiel von Bindemann, der bekanntlich keine Probleme mit Abwehrspielern hat (Autor schreibt aus persönlicher Erfahrung), verarzten zu lassen und kam danach auch gegen Morales nicht mehr so gut in die Spur. Am Ende ergab das mit 0:3 und 1:3 eine ungewohnte Doppelniederlage für den Altmeister.

Uli…

…machte ein packendes und bärenstarkes Spiel gegen Rüge. In dem extrem wechselhaften Spiel, in dem jeweils der eine oder der andere die Oberhand zu haben schien, blieb Uli nach super Aufholjagd im 5. Satz siegreich und steuerte einen wichtigen Punkt bei. Jedoch war in der Begegnung gegen Ladewig die Power ein wenig raus. Mit 3:2 und 1:3 war der Obstler aber im Soll.

Sascha…

…machte sein bisher graues Wochenende zu einem rabenschwarzen. Denn auch wenn er sowohl gegen Ladewig als auch Rüge jeweils einen gewonnenen Satz einstreute, reichte es für keinen Punktgewinn. Phasenweise ließ der Diesdorfer die nötige Konstanz vermissen, um solche Spiele zu gewinnen. Jetzt gilt es, diese Spiele abzuhaken und dann in den kommenden Begegnungen nochmal frisch anzugreifen.

Hannes…

…tat sich gegen Elnen richtig schwer und lief einem 1:2 Rückstand hinterher. Im potentiell vorentscheidenden 4. Satz ging bei einem 6:10 Rückstand eine matchentscheidende strittige Entscheidung für den Diesdorfer aus (und das am von Bismark gezählten Tisch, Respekt für so viel Fairness), der dann noch Satz und Spiel gewinnen konnte. Gegen den bisher sieglosen Müller sollte Hannes dann eigentlich noch den entscheidenden Punkt zum Ausgleich machen, aber der Bismarker lief richtig heiß und gewann völlig verdient 1:3.

André… …hatte auch eingangs gegen Müller seine Probleme das Spiel nach 0:2 Führung zu zumachen und konnte dann erst im 5. Satz nach hartem Kampf seinen Sieg feiern. Gegen Elnen machte er es dann genau andersherum, kam erst überhaupt nicht gegen das Materialspiel zurecht und konnte mit Ach und Krach im 3. Satz die Verlängerung für sich entscheiden. Dann aber lief es wie geschmiert und André steuerte den Ehrenpunkt bei. Das war zu diesem Zeitpunkt noch einmal Balsam für die Seele, da die Diesdorfer zu diesem Zeitpunkt eine 2:4 Führung in einen 7:4 Rückstand gewandelt hatten.

von Hannes Rapp

Die Ergebnisse der Woche

In der Woche vom 12. bis 18.10.2020 standen lediglich vier Spiele für die Diesdorfer Eintracht auf dem Plan und diese fanden auswärts statt.

Am Donnerstag musste Diesdorf III im Pokal der Herren C bei AEO IV ran. Die Diesdorfer ließen nichts anbrennen und zogen durch ein souveränes 4:0 in die nächste Runde ein.

Die Zweite reiste am Freitagabend zum Punktspiel in der Landesliga nach Wolmirstedt. Mit einem 10:2 Auswärtserfolg und zwei Punkten im Gepäck ging es zurück nach Diesdorf.

Am Samstagvormittag spielte die Dritte ebenfalls in der Landesliga beim HSV Medizin Magdeburg. Hier mussten die Diesdorfer leider eine 2:10 Niederlage einstecken.

Diesdorf II reiste Samstagnachmittag noch zum Auswärtsspiel nach Bismark. Gegen Schwarz-Weiß stand am Ende eine knappe 5:7 Niederlage auf dem Papier.

Die Ergebnisse der Woche

Wöchentlich grüßt das Neubertier und somit ist es mal wieder Zeit für eine Übersicht der Diesdorfer Ergebnisse in der vergangenen Woche vom 05. bis 11.10.2020.

Den Auftakt machten die beiden Mannschaften auf Stadtebene mit einem Doppelpunktspiel am Neuber. Die Achte empfing die vierte Vertretung des ESV Lok Magdeburg und konnte durch einen souveränen 12:0 Sieg zwei Punkte auf dem eigenen Konto in der 4. Stadtklasse verbuchen.

Zeitgleich empfing Diesdorf VI den Fermersleber SV. Hier gab es für die Diesdorfer nicht viel zu holen und so musste man sich mit 1:11 geschlagen geben.

Die Diesdorfer Jugendmannschaft sorgte für einen sehr guten Start ins Wochenende. Im Nachwuchs-Derby konnten sich die Rot-Grünen beim TTC Börde mit 5:4 durchsetzen.

Daran wollten auch die Schüler am Samstagmorgen anknüpfen. Diesdorf III gelang dies sehr gut, indem man Börde III noch einmal klar schlagen konnte (9:0). Diesdorf II hatte eine sehr schwere Aufgabe bei den jungen Ottern vor sich und das zeigte auch das Endergebnis von 0:9 für Ottersleben.

Die Vierte reiste zu um 12:00 Uhr nach Stendal zum Auswärtsspiel beim TTC Lok Altmark. Deutlich ersatzgeschwächt (3 Stammkräfte fehlten) war dort nichts zu holen (1:11) und folglich ging es mit leeren Händen zurück an den Neuber.

Dort bestritt die Erste zwei Punktspiele in der Verbandsliga. Um 13:00 Uhr gastierte TuS Haldensleben in Diesdorf. Diese Aufgabe konnte Diesdorf I gut mit 9:3 lösen.

Um 17:30 Uhr bekam der TSV Griebo die Heimmacht der Diesdorfer zu spüren. Mit einem souveränen 11:1 Sieg wurde die Gäste nach Hause geschickt. Durch die starken Auftritte konnten 4 weitere Punkte eingefahren werden.