Jugend trainiert für Olympia Bundesfinale 2023

von und mit Johan Hildebrandt und Richard Ertmer

Am Dienstag, den 2. Mai 2023 trafen sich die Tischtennis Landessieger aus Sachsen-Anhalt auf dem Neustädter Bahnhof, um zum Bundesfinale nach Berlin aufzubrechen. Für Diesdorf waren Johan Hildebrandt und Richard Ertmer Teil der jeweiligen Schulmannschaft des Norbertusgymnasiums.

Johan trat für die Wettkampfklasse (WK) II an Position 1 an und Richard ging an Position 2 der WK III in das Turnier. WK II entspricht hier der Jugend U19 und die WK III der Jugend U15.

Nachdem alle gut in Berlin angekommen waren, wurden die Zimmer bezogen und die Umgebung erkundet.

Einen Tag später begann dann das langersehnte Turnier. Zunächst ging es für beide Mannschaften in die Gruppenphase. Hier war leider in der WK II wenig zu holen. Lediglich die Schüler der WK III konnten gegen Bremen gewinnen. Für beide reichte es jedoch nicht zum Einzug in die Hauptrunde (Plätze 1 bis 8).

Wettkampfklasse II, Gruppe B

Wettkampfklasse III, Gruppe C

Am Donnerstag begann dann die KO-Phase mit den Platzierungsspielen. Hier konnten die Jugendlichen der WK II zunächst knapp mit 5:4 gegen Niedersachsen (14. Platz) gewinnen, gefolgt von einem weiteren 5:3 Sieg gegen Bremen (11. Platz). Das Spiel um Platz 9 und 10 ging dann mit 5:4 an unsere Thüringer Nachbarn. Am Ende gelang ein guter 10. Platz für die noch junge U19er Truppe.

Die Schüler der WK III starteten ebenfalls mit einem knappen 5:4 Sieg gegen Mecklenburg-Vorpommern (16. Platz) in den Tag. Somit ging es um die Platzierungen 9 bis 12. Im nächsten Spiel gab es eine deftige 0:5 Niederlage gegen Thüringen, die am Ende den 9. Platz belegten. Auch das letzte Platzierungsspiel ging mit 3:5 leider an den Gegner aus Rheinland-Pfalz, die somit den 11. Platz belegten. Dies bedeutete gleichzeitig den 12. Platz für die Schüler des Norbertusgymnasiums.

Aus Diesdorfer Sicht konnten Johan und Richard einige Punkte (Matches) für ihre Teams beisteuern.

Trotz der sportlichen (harten) Wettkampftage blieb auch genug Zeit, sich in Berlin umzusehen. Beim Besuch der Innenstadt durfte der „Dönermann“ des Vertrauens natürlich nicht fehlen. 😉 Gekrönt wurde die gemeinsame Woche mit einer gelungen Abschlussfeier in der Max-Schmeling Halle.

Link zum Video

Nach diesem wundervollen Abend, wurden früh am nächsten Morgen die Koffer gepackt und die Heimreise angetreten. Diese war definitiv ein Ereignis für sich und somit ein toller Abschluss einer grandiosen Woche.

Hummel bei der Landesranglistenqualifikation

Am vergangenen Wochenende (25. Juni 2023) nahm Mathias Taetzsch beim Landesranglistenqualifikationsturnier der Herren 2023 in Freyburg (Unstrut) teil.

Für Hummel ging es in der Gruppe A um den Einzug in die Endrunde um die Plätze 1 bis 6. Dabei traf er im ersten Spiel auf Hübotter. Nachdem es nach Sätzen hin und her ging, konnte sich Hummel letztlich im fünften Satz mit 11:9 und damit 3:2 durchsetzen. Im zweiten Spiel setzte es gegen Hoffmann leider eine 1:3 Niederlage. Anschließend ging es gegen Buchheim an den Tisch. Mit einem Auftakt nach Maß ging der Diesdorfer mit 2:0 in Führung. Buchheim blieb jedoch gierig und kämpfte sich zum 2:2 heran. Es ging also wieder in den fünften Satz. Hier gewann Hummel mit 11:6 (3:2).

Das vorletzte Gruppenspiel gegen Kleißl war schon ein vorentscheidendes um den Einzug in die Endrunde. Nach einem 2:1 verpasste Hummel es, den dritten Punkt zu holen und somit musste die Entscheidung erneut im fünften Satz fallen. Mit der Endrunde vor den Augen hatte Hummel schnell eine 8:0 Führung erspielt, verlor dann jedoch komplett den Faden. Hier half auch keine Auszeit mehr, das Spiel ging mit 9:11 verloren. Das letzte Gruppenspiel bestritt Hummel gegen Long. Die ersten beiden Sätze gingen mit 9:11 verloren, doch er konnte das Spiel drehen und im Entscheidungssatz gewinnen (3:2).

Den Einzug in die Endrunde um die Plätze 1 bis 6 verpasste Hummel am Ende knapp, da Long das bessere Satzverhältnis vorweisen konnte. Somit ging es in die Endrunde um die Plätze 7 bis 12.

Hier holte Hummel drei Siege in drei Spielen und sicherte sich Platz 7. Damit ist er dritter Nachrücker bei der Landesrangliste.

Das Diesdorfer Fazit lautet: “Ich bin nicht unzufrieden, aber es war etwas mehr drin. Wichtig ist, dass ich verletzungsfrei durch das Turnier gekommen bin und die Kraft für alle Spiele gereicht hat.”

Pflege einer ganz besonderen Freundschaft

Am 17.06.2023 trugen der SV Mahlwinkel und die Diesdorfer Eintracht das alljährliche Freundschaftsspiel am Neuber aus. Alle Beteiligten freuten sich auf das Wiedersehen und würdigten diese Tradition entsprechend.

Vor dem Spiel wurde noch einmal an die Geschichte dieser Freundschaft erinnert und mit einer Übergabe zweier Wimpel vom jeweiligen Verein geehrt. Es folgten ein gemeinsames Gruppenbild sowie ein 3-faches und lautes DIES-DORF und schon konnte es losgehen.

Anwesend waren elf Diesdorfer und 9 Sportsfreunde aus Mahlwinkel. Nach kurzer Diskussion haben die Diesdorfer die Allzweckwaffe Yogi Hildebrandt an unsere Freunde aus Mahlwinkel abgegeben. Somit konnte jeweils eine 6er- und eine 4er-Mannschaft gebildet werden, sodass jeder Spieler ein Doppel und zwei Einzel spielen konnte.

Diesdorf I gewann am Ende klar gegen Mahlwinkel I mit 13:2, dafür gewann aber im zweiten Spiel Mahlwinkel II gegen unsere 2. Vertretung knapp mit 6:4. Damit konnten beide Parteien gut leben und kein Verein musste als klarer Verlierer vom Tisch gehen.

Nach dem offiziellen Freundschaftsspiel haben sich noch sämtliche Konstellationen an den Tischen gebildet, wodurch sich neue Leute kennengelernt haben und die jahrelange Freundschaft vertieft wurde.

Im Anschluss an die sportliche Betätigung ging es für uns nach Hohendodeleben in den Buttenkrug. Dort wurde der Tag und Abend beim gemeinsamen Kegeln und Essen ausgeklungen. In jeder Hinsicht war dies mal wieder eine runde und schöne gemeinsame Sache.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

von Dustin Oberheu

Diesdorfer Vereinsmeisterschaft & Vereinsvergnügen

Vor knapp einem Jahr feierten wir unser gelungenes Vereinsvergnügen anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläums in der Gaststätte Zum Torkrug. In diesem Jahr fiel es zwar etwas “kleiner” aus, gelungen ist es jedoch wieder einmal. Bevor die anwesenden Sportfreunde und Gäste am vergangenen Samstag (3. Juni 2023) die Feierlichkeiten starten konnten, standen noch die Vereinsmeisterschaften auf dem Plan.

Die Halle öffnete um 9 Uhr und langsam fanden sich die 34 teilnehmenden Sportfreunde und Sportfreundinnen ein. Eine halbe Stunde später begrüßte unser Präsident Ingo John alle Anwesenden, erklärte den Turniermodus und gab die ersten Begegnungen durch, sodass um ca. 10:00 Uhr die ersten Bälle über die Tische flogen. Aus mehreren kleinen Gruppen kristallisierten sich nach dem Modus Jeder gegen Jeden die Erst- und Zweitplatzierten für die Teilnahme an der Hauptrunde sowie die Viert- und Drittplatzierten für die Trostrunde heraus.

Die Trost- und Hauptrunde wurde dann im KO-System (bei drei Gewinnsätzen) beginnend mit den Achtelfinals ausgespielt. Wir springen nun direkt in die Halbfinals der beiden Runden.

Trostrunde

Das erste Halbfinale zwischen Sascha Höber und Christian Bochmann konnte Christian mit einem 3:1 für sich entscheiden und zog somit ins Finale ein. Parallel spielte Kai Becker gegen Jens Hildebrandt. Hier konnte sich Kai durchsetzen (3:2), sodass das Finale Christian gegen Kai lautete. Hier nutzten beide die volle Länge des Spiels aus, sodass die Entscheidung im fünften Satz fallen musste. Am Ende setzte sich Kai auch hier mit 3:2 durch und sicherte sich den 1. Platz der Trostrunde. Glückwunsch!

Hauptrunde

In der Hauptrunde standen sich Richard Köhler und Mathias Taetzsch sowie André Bünger und Simon Frank gegenüber. Richard setzte sich hierbei mit 3:1 und Simon mit 3:0 durch. Auch das Finale zwischen Richard und Simon sollte fünf Sätze andauern, nachdem Simon zwei Rückstände ausgleichen konnte. Im letzten Satz holte Richard noch einmal alles raus und ließ Simon kaum mehr herankommen. Schlussendlich gewann Richard mit 3:2 und somit die Vereinsmeisterschaft 2023. Es ist ihm gelungen, den Vereinsmeistertitel zu verteidigen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Doppel

Nach der Einzel- folgte die Doppelrunde. Hierbei nahmen noch 30 Sportfreundinnen und -Freunde teil. Die Plätze 1 bis 15 der Setzliste richteten sich nach den Spielern der Hauptrunde und 16 bis 30 nach der Trostrunde. Die Zuordnung erfolgte aufgrund der in der jeweiligen Runde gesamten erspielten Punkte in den gespielten Sätzen. Hier kamen wieder einmal interessante Doppelpaarungen und Begegnungen zustande.

Das erste Halbfinale erreichten die Doppel Philipp Bauer und Tim Osterwald sowie André Haack und Tim Brechmann. In einer engen Partie konnten sich André und Tim B. letztlich behaupten und somit das Finale erreichen. André Bünger und Ingo John spielten gegen Ole Herbst und Erik Jürgens um den zweiten Startplatz im Finale. Wie ausgeglichen diese Spiele waren, zeigt die Anzahl der Sätze. Hier fiel die Entscheidung ebenfalls erst im 5. Satz, zugunsten von Ole und Erik.

Somit hieß das Finale: André/Tim B. gegen Ole/Erik. Und wie sollte es auch anders sein, wurden die fünf Sätze mal wieder ausgespielt. Nachdem André und Tim 2:0 führten, kämpften sich Ole und Erik zum 2:2 zurück. Den letzten Satz krallten sich dann wieder André und Tim und damit die Vereinsmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch an unseren Nachwuchsspieler Tim und André zum Vereinsmeister im Doppel.

Anschließend verlagerte sich das Geschehen nach draußen. Durch die Kantinatoren Steffen und Erik waren die Getränke kalt und der Grill heiß. Einige Vereinsmitglieder sponserten hierzu noch weitere Köstlichkeiten für ein ordentliches und vielfältiges Buffet. Vielen Dank an dieser Stelle!

Bevor es jedoch ans Buffet ging, nahm Ingo noch die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft vor und ließ die Saison Revue passieren. Auch im Rahmen dessen wurden einige Mannschafts- und Einzelehrungen sowie Danksagungen vorgenommen.

Anschließend ging es in den gemütlichen Teil des Abends über. Bei gutem Essen, kühlen Getränken und entsprechender Musik wurde das Vereinsvergnügen gefeiert.

Alles in Einem ist unserem Verein mal wieder eine gute Veranstaltung gelungen. Wer hier bereits Ideen für das nächste Vereinsvergnügen hat, kann sich bei der Planung gerne einbringen.

Danke noch einmal den fleißigen Helfern am darauffolgenden Sonntagmorgen für das Aufräumen und Saubermachen. Das gehört dann eben auch dazu.

Einladung zur Mitgliederversammlung am 9. Juni 2023 um 18:30 Uhr

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Freitag, dem 09.06.2023 um 18:30 Uhr in der Sporthalle am Neuber statt.

Hier die offizielle Einladung

Am Freitag der Mitgliederversammlung wird dann kein Training stattfinden, sodass wir uns auf die folgenden Punkte der Tagesordnung konzentrieren können:

1) Begrüßung
2) Feststellen der Beschlussfähigkeit und ordnungsgemäßer Einladung
3) Genehmigung der Tagesordnung
4) Rechenschaftsbericht des Vorstandes
5) Prüfungsbericht der Revisionskommission
6) Aussprache
7) Entlastung des Vorstandes
8) Anträge
9) Saison 2023/2024
10) Sonstiges

Um pünktlich mit der Versammlung und Abarbeitung der Tagesordnungspunkte beginnen zu können, wird um rechtzeitiges Erscheinen gebeten.

Vorstand
SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf e. V.

Highlights in der Sommerpause

Trotz der verdienten Sommerpause bietet das Diesdorfer Vereinsleben so einige Highlights am Neuber. Also holt schon einmal die Kalender raus und haltet folgende Termine frei:

03.06.2023

Am Vormittag bis Nachmittag des Samstags werden die internen Vereinsmeisterschaften stattfinden. Anschließend feiern wir unser Diesdorfer Vereinsvergnügen direkt an der Halle. Für das leibliche Wohl sorgt der Verein. Wer hier etwas beitragen möchte, kann dies gerne im Vorfeld mit den Kantinatoren Steffen und Erik abstimmen. 

09.06.2023

Freitagabend wird die jährliche Mitgliederversammlung stattfinden. Die Einladung nebst Tagesordnung wird wie üblich rechtzeitig bekannt gegeben. 

17.06.2023

Hier findet das Freundschaftsspiel gegen Mahlwinkel statt. Nach dem Spiel geht es in den Buttenkrug zum Kegeln und Essen. 

Meldet eure Teilnahmen bitte über die Vereinsapp im Terminmodul an, damit wir die Termine entsprechend planen und organisieren können!

Saison 2022/2023 gemeistert!

In der vorletzten Woche wurden die drei letzten Punktspiele der Saison 2022/2023 absolviert. Damit befinden sich nun alle Diesdorfer Herren- und Nachwuchsmannschaften in der wohlverdienten Sommerpause. Nun ist es an der Zeit, auf das zurückzublicken, was die einzelnen Mannschaften erreicht oder aber auch nicht erreicht haben.

1. Herren

Platz 1 in der Verbandsliga

Nachdem man in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Oberliga in der Relegation verpasst hatte, wollte die erste Mannschaft erneut angreifen und rief den Traum vom Aufstieg als Saisonziel aus. Zwei Spieltage vor Saisonschluss konnte dieser mit einem Sieg in heimischer Halle am Neuber perfekt gemacht werden. Passend zum 60-jährigen Jubiläum erreichte die Erste mit einem unangefochtenen 1. Platz in der Verbandsliga Historisches und setzte einen neuen Meilenstein in der Vereinsgeschichte

2. Herren

Platz 3 in der Landesliga

Ziel war es, dass die Zweite die “drohende“ Lücke zwischen der Oberliga und der Landesliga mit dem Aufstieg in die Verbandsliga schließt. Lange kämpfte man mit dem VfB Ottersleben und Bismark um den ersten Platz, bis es zwei schmerzhafte Niederlagen gegen ebendiese setzte. Aufgrund regelmäßiger und kurzfristiger Personalausfälle war maximal noch der zweite Platz möglich, den man bei Punktgleichheit aufgrund der kleinen Punkte an Bismark verlor.

3. Herren

Platz 7 in der Landesliga

Die Dritte ging als Außenseiter und auf dem Papier erster Absteiger in die neue Landesligasaison. Dementsprechend sollte der Klassenerhalt über die mannschaftliche Geschlossenheit gegen die direkten Kontrahenten gesichert werden. Dieser Plan ging in der Hinrunde mit drei Siegen voll auf. In der Rückrunde verpasste man es zweimal knapp, den Nichtabstieg frühzeitig klar machen. In einem Endspiel holte man dann jedoch die wichtigen zwei Punkte und auch der Rest der Liga spielte mit, sodass man letztlich besser als erwartet in der Liga abschnitt.

4. Herren

8. Platz in der Bezirksliga

Auch der vierten Mannschaft ging es lediglich um den Klassenerhalt. Nach dem man sich mit nur einem Punkt in die Winterpause verabschiedete, war die Ausgangslage zum Start der Rückrunde nicht gerade vielversprechend. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden konnte man sich zwar enorm steigern, jedoch scheiterte man letztlich mit einem Punkt Abstand zum Nichtabstiegsplatz. Als Tabellenletzter steigt die Vierte damit in die Bezirksklasse ab.

5. Herren

Platz 8 in der Bezirksklasse

Als Entwicklungsmannschaft war das oberste Ziel, wie schon in der Rückrunde der vorherigen Saison, die Integration der Nachwuchsspieler in den Herrenbereich auf Bezirksebene. Mit vielen Einsätzen für die Jugendspieler wurde dieses Ziel definitiv erreicht. Zusätzlich wollte man um den Klassenerhalt spielen und konnte diesen auch mit dem 8. Platz (von 10) und drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone sichern.

6. Herren

9. Platz in der Stadtliga

Um das Überleben bzw. den Klassenerhalt kämpfte auch die 6. Mannschaft in der Stadtliga. Mit einem Unentschieden und drei knappen 7:9 Niederlagen in der Rückrunde hatte man am Ende fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer, womit man als Vorletzter das Ziel verfehlte. Somit geht man in der kommenden Saison in der 1. Stadtklasse an den Start.

7. Herren

2. Platz in der 2. Stadtklasse

Deutlich besser lief es dagegen in der 2. Stadtklasse bei der siebenten Diesdorfer Vertretung. Erklärtes Saisonziel war der Nichtabstieg bzw. ein Platz im Tabellenmittelfeld. Die Mannschaft fuhr jedoch regelmäßige zwei Punkte ein und landete am Ende der Saison auf einem starken zweiten Platz. Folglich spielt auch die Siebente in der kommenden Saison in der 1. Stadtklasse.

8. Herren

1. Platz in der 3. Stadtklasse

Wie schon in der vergangenen Saison zählte für die achte Mannschaft nur der erste Platz. Die Diesdorfer Oldies ließen dabei auch nichts anbrennen und holten sich mit entsprechender Verstärkung der Frauen und des Nachwuchses ungefährdet den Meistertitel. Damit machten auch sie den Aufstieg perfekt.

Nachwuchs

Das Ziel im Nachwuchs ist jede Saison gleichlautend: Die Jungs und Mädchen sollen Spielzeiten und Erfahrungen sammeln, sich weiterentwickeln, aber auch um die Stadtmeisterschaft mitspielen.

Um es gleich vorwegzunehmen: Das Ziel wurde erreicht. Letztlich konnte man zwar die Stadtmeisterschaft sowohl bei den Jungen 15 als auch bei den Jungen 19 nicht gewinnen, aber man hielt gut mit. Die U19 sicherte sich am Ende den 2. Platz in der Stadtliga hinter den Jungs vom VfB Ottersleben.

Die U15 erreichte ebenfalls den zweiten Platz in der Stadtliga. Hier musste man dem TTC Börde zum Titel gratulieren. Auch die zweite Vertretung der U15 spielte gut in der Stadtliga mit und landete am Ende der Saison auf dem 6. Platz.

Sammelt wieder Scheine für unseren Verein!

Die REWE Sammelaktion Scheine für Vereine geht in eine weitere Runde und unser Verein nimmt wieder teil. Im Zeitraum vom 02.05. bis 11.06.2023 werden bei einem Einkauf in einem der teilnehmenden REWE und nahkauf Märkten wieder Vereinsscheine vergeben. Beim Einkauf im Markt oder per Online-Bestellung erhalten Kunden pro 15,00 € Einkaufswert einen Vereinsschein.

Sobald das Konto freigeschalten ist, können die Vereinsscheine unserer Eintracht bis zum 25.06.2023 entweder über die REWE-App oder über diesen Link zugeordnet werden. Andernfalls kann dies auch ein Sportfreund des Vereins übernehmen. 

Sofern ihr die Scheine nicht mitnehmen wollt, könnt ihr diese auch in eine Box an einer REWE-Kasse legen lassen. Diese werden nach der Aktion von uns eingesammelt und eingepflegt. Im REWE am Kümmelsberg steht je eine Box an den Kassen 2 und 4 und im REWE an der Albert-Vater-Straße an der Kasse 5. 😉

Bei einer ausreichenden Anzahl von Vereinsscheinen kann eine entsprechende Prämie bestellt werden.

Während bei der Sammelaktion im Jahr 2021 um die 3.500 Scheine zusammengekommen sind, wurden im vergangenen Jahr 2022 8.734 Scheine (entspricht einem Einkaufswert in Höhe von 131.010 €) gesammelt und jeweils hochwertige Prämien bestellt.

Somit sollte auch das Ziel für dieses Jahr klar sein. Also sammelt mit!

Profitraining 3.0 ab 3. Mai 2023

Nach der Saison ist vor der Saison. Wie bereits in der Vergangenheit schon zweimal durchgeführt, bietet unser Präsident und Coach Ingo für die besonders fleißigen Spieler ein angeleitetes “Profitraining” an.

Normalerweise sieht ein Herrentraining so aus: Kurz Vorhand und Rückhand mit seinem Mannschaftskollegen einspielen und dann drei Gewinnsätze spielen (mindestens, meistens “geht ja noch einer”). Zudem trainiert man dann immer mit den gleichen Sportfreunden, was zusätzlich jedoch dazu führt, dass man sich nur noch selten weiterentwickelt.

Für diejenigen, die Lust und den Willen haben, ein paar Trainingseinheiten mit entsprechenden Übungen unter Ingos Anleitung zu absolvieren und sich auf die neue Saison vorzubereiten, steht ab dem 03.05.2023 jeder Mittwoch bis einschließlich 28.06.2023 für das Profitraining 3.0 zur Verfügung.

Vielleicht lockt dies ja den ein oder anderen Sportfreund vom Sofa und macht den Mittwoch wieder zu einem attraktiven Trainingstag.

Wie bisher gehandhabt, wird um eine frühzeitige Anmeldung in der Vereinsapp gebeten, damit Ingo das Training auch entsprechend vorbereiten kann.

Sport frei!

Diesdorf schreibt Geschichte – Oberliga wir kommen!

11. März 2023 – Auf diesen Tag arbeitete die erste Mannschaft unserer Diesdorfer Eintracht hin. Drei Spiele vor Saisonende der Verbandsliga ging man als Tabellenführer in zwei entscheidende Spiele um den ersehnten Aufstieg in die Oberliga. Diesdorf hat es in der eigenen Hand, sich diesen Traum zu erfüllen und die Saison zu vergolden.

Am Vorabend wurde die Sporthalle noch mit einem rot-grünen “SV Eintracht Diesdorf“-Schriftzug geschmückt und eine kleine Choreo für das letzte Heimspiel der Saison vorbereitet.

Um 13:30 Uhr gastierte der TTC Börde II am Neuber. Diese erste Hürde konnten die Diesdorfer souverän meistern und mit einem 14:1 Sieg den ersten Schritt in Richtung Oberliga machen.

Pünktlich um 17:30 Uhr war es dann soweit. Kapitän Mathias Taetzsch bat beide Mannschaften um Aufstellung und nahm die Begrüßung der Gäste aus Zörbig vor. Dabei richtete er einen besonderen Dank an Marco Finocchiaro für seinen Einsatz in vier Saisons seit 01.07.2019 bei der ersten Mannschaft. Marco verlässt unsere Diesdorfer Eintracht zum Ende der Saison. Passend dazu schallte ein dreifaches “Marco wir danken Dir!” aus dem Publikum. An dieser Stelle wünschen wir Dir alles Gute sowie sportlichen Erfolg bei deiner nächsten Station! Deiner Reaktion zufolge haben wir nicht so viel falsch gemacht… 😉

Nach der Begrüßung war es an der Zeit, für den letzten Motivationsschub von außen zu sorgen. Die Diesdorfer Sportfreundinnen und Sportfreunde sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre und zeigten ein Spruchband samt rot-grüner Untermalung mit Fahnen. Zusätzlich wurde die große Trommel entstaubt.

Beflügelt davon sorgten Doppel 1 – Simon und André (3:1) und Doppel 2 – Richard und Marco (3:0) schnell für einen guten Auftakt und stellten auf 2:0. Mathias und Ole unterlagen gegen das gegnerische Doppel 3 mit 1:3.

Zwischenstand 2:1

Die erste Einzelrunde eröffnete Richard mit einem klaren 3:0 gegen den jungen Tim Toetz. Simon und Tschense lieferten sich einen ansehnlichen Kampf in jedem Satz. Am Ende setzte sich der Erfahrenere mit 0:3 durch, jedoch sieht dieses Ergebnis nur auf den ersten Blick deutlich aus (12:14, 10:12 und 8:11). Marco merkte man an, dass er unbedingt etwas zurückgeben wollte und übertrug diese Stimmung auch auf die Zuschauer. Sein 3:1 gegen Trauzettel wurde gebührend und laut gefeiert. André drehte ebenfalls auf und hielt die Stimmung mit einem 3:0 gegen Uhde aufrecht. Das untere Paarkreuz legte dann noch einmal nach. Mathias gewann 3:0 gegen Lausch und Ole 3:1 gegen Schneider.

Damit ging Diesdorf mit 7:2 in Führung. Der Traum war zum Greifen nah und die Halle kochte!

Mit der Partie Richard – Tschense wurde allen Anwesenden ein weiteres Spektakel mit starken Ballwechseln geboten. Ein enges Spiel ging im fünften Satz dann leider mit 9:11 an Tschense (2:3). Simon holte sich am Nebentisch seinen verdienten Einzelpunkt gegen Tim Toetz (3:1). 8:3! Nun war Marco an der Reihe und hatte die Chance, den neunten Punkt zu holen und damit den Aufstieg klar zu machen. Man hätte kein besseres Drehbuch schreiben können. Und Marco wollte es erneut unbedingt. Er ging mit 11:7 in Führung. Dann konnte Uhde das Spiel drehen und Marco verließen langsam seine Kräfte. Anschließend ging er nochmal an seine Grenzen und kämpfte sich in den fünften Satz. In der Mitte des Satzes ging dann leider nicht mehr viel, sodass er sich mit 2:3 geschlagen geben musste. Schade! Gleichzeitig zeichnete sich ab, dass André das Ding klar machen wird. Im vierten Satz zog er noch einmal durch und bezwang Trauzettel mit 11:6 (3:1). NEUN!!! Geschafft. Dann wurde es noch einmal so richtig laut… “Wer spielt nächstes Jahr Oberliga? Eintracht Diesdorf! Eintracht Diesdorf!” Und die Nummer eins im Land? Wir! Ja, das musste sein… 😉 Mathias (3:1 gegen Schneider) und Ole (3:0 gegen Lausch) erhöhten dann noch auf 11:4.

Dies wurde anschließend standesgemäß gefeiert. Ein paar Impressionen werden Euch sicherlich noch erreichen.

Nun wartet das letzte Saisonspiel in Wolmirstedt, um anschließend in die verdiente Sommerpause zu gehen. Danach heißt es Ackern für die neue Herausforderung und vor allem Genießen!

Damit hat die ERSTE Historisches erreicht und zum ersten mal in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten (Spieler, Präsident und Coach sowie alle Unterstützenden)!

Hier findet Ihr noch einen Artikel der Volksstimme.

Wir haben wieder einmal gezeigt, was möglich ist. Das macht uns aus – Diesdorf lebt!