Die Ergebnisse der Woche

In der Woche vom 03. bis 09. September starteten weitere Diesdorfer Mannschaften aus der Sommerpause in die neue Saison 2018/2019.

Am Mittwoch, den 05.09.2018, standen gleich zwei Heimspiele in der ersten und dritten Stadtklasse auf dem Plan. Diesdorf VII spielte gegen die vierte Vertretung vom Fermersleber SV und Diesdorf VI musste gegen den USC Magdeburg II ran. Beide Spiele waren sehr eng und spannend, jedoch blieb am Ende nur einer von vier möglichen Punkten in Diesdorf. Denn Diesdorf VII erkämpfte sich ein 8:8 und die Sechste musste leider eine knappe 7:9 Niederlage hinnehmen.

Den Auftakt für die Schüler machte am Donnerstag die dritte Schülermannschaft in Biederitz. Gegen die zweite Mannschaft vom DJK konnten sich unsere Schüler mit 9:1 durchsetzen.

Der Samstag stand unter dem Motto “Derbyzeit”, denn in allen Spielen standen sich Diesdorf und Börde gegenüber.

Am Samstagmorgen, um 10:00 Uhr, fanden drei weitere Spiele im Schülerbereich statt. Die dritte Mannschaft machte dort weiter, wo sie aufgehört hat und gewann gegen Börde III ebenfalls mit 9:1. Diesdorf IV verlor bei der zweiten Vertretung vom TTC knapp mit 4:6. Auch die erste Schülermannschaft spielte gegen die erste Mannschaft vom TTC Börde und verlor mit 3:7.

Die Vierte reiste am Samstag ebenfalls zum TTC und wurde von Börde VII in der Bezirksklasse begrüßt. Nach einem 2:6 Rückstand drehten die Diesdorfer mit einer starken Mannschaftsleistung das Spiel und gewannen mit 9:7.

Um 13:00 Uhr startete die erste Mannschaft in die Verbandsliga und empfing die zweite Vertretung vom TTC. Dieser Start verlief nicht ganz nach Plan und somit musste die Erste eine 5:10 Niederlage hinnehmen.

Die dritte Mannschaft war um 15:30 Uhr gegen Börde V gefordert und es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel. Im Entscheidungsdoppel zogen die Diesdorfer den Kürzeren und verloren knapp mit 7:9.

Die Ergebnisse der Woche

Die Sommerpause ist endlich vorbei und Eintracht Diesdorf startet in die Saison 2018/2019. Wie gewohnt werden die Ergebnisse einer Kalenderwoche in einer kleinen Zusammenfassung auf der Homepage erscheinen. Am vergangenen Wochenende starteten bereits vier Diesdorfer Mannschaften in die neue Spielzeit.

Den Auftakt machte die vierte Schülermannschaft am Samstag, den 01.09.2018 um 10 Uhr, in eigener Halle. Gegen die Schüler vom SV Olvenstedt konnten sich unsere Diesdorfer mit 8:2 durchsetzen.

Um 13 Uhr empfing Diesdorf IV (Herren) die dritte Vertretung des HSV Medizin und ein sehr spannendes Spiel endete leider 6:9 für die Gäste.

Das Abendspiel um 17:30 Uhr bestritten Diesdorf III und Diesdorf II in der Bezirksliga. Mit einem Endstand von 14:1 konnte die zweite Mannschaft den ersten Sieg und somit die ersten beiden Punkte der Saison einfahren.

Refraserv Open Junior – 2. Auflage

Nachdem der erste Anlauf der Refraserv Open Junior im Jahr 2017 aus Mangel an Teilnehmern leider abgesagt werden musste, war im Jahr 2018 ein ordentliches Feld von knapp 70 Teilnehmern zustande gekommen. Mit dazu beigetragen haben 13 Spieler des SV Eintracht Magdeburg Diesdorf, die das Turnier zur Saisonvorbereitung nutzen.

Mit Unterstützung einiger Eltern ging es am Samstagmorgen in den hohen Norden Sachsen-Anhalts nach Beetzendorf. Unsere Teilnehmer verteilten sich auf die drei Altersklassen Jugend, Schüler A und Schüler B. Auch was die Leistungsfähigkeit angeht, hatten wir so ziemlich alles dabei, von Landesspitze bis erster Wettkampf. So sollte der Tag dann auch unter dem Motto Saisonvorbereitung stehen und zeigen wie der Leistungsstand so ist.

Am Ende des Tages standen 7 Pokale auf der Habenseite und auch einige Erkenntnisse dazu, was gut ging und wo noch an der Technik gefeilt werden muss. Insgesamt zeigten alle Spieler ansprechende Leistungen!

Jugend

Hauptfeld:

1. Platz Tim Becker

Schüler A

Hauptfeld:

3. Platz Marvin Aßmann

3. Platz Marc Terboven

AF Arvid Rinke

AF Bela Mally

Trostrunde:

2. Platz Johannes Mally

AF Philipp Scholz

Schüler B

Hauptrunde:

3. Platz Tim Brechmann

VF Valentin Stiebe

VF Leo Terboven

Trostrunde:

2. Platz Bruno Brandt

3. Platz Malte Pelz

VF Thaddeus Mirschel

 

RefraservJO2018_Ergebnisse

 

von Ingo John

 

 

 

Arbeitseinsatz in der Sporthalle ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag trafen sich einige Diesdorfer um 10:00 Uhr morgens vor unserer Halle, um diese gründlich zu reinigen. Nachdem sich sowohl Spieler aus dem Herrenbereich, als auch Nachwuchsspieler und einige Eltern vor der Halle versammelt hatten, wurden alle vom Präsidenten Ingo begrüßt und eingewiesen. Nach einem kleinen Rundgang durch die Umkleiden und die Halle wurde jedem klar, dass einiges zu tun ist. Also wurden Lappen, Besen, Staubsauger und Co in die Hand genommen und es wurde losgelegt.

Nach ungefähr drei Stunden erstrahlte unsere Sporthalle in neuem Glanz und alle Helfer und Helferinnen konnten sich bei Speiß und Trank am Grill stärken. Vielen Dank an dieser Stelle allen Freiwilligen, vor allem Eltern unserer Nachwuchssportler.

Das ist Diesdorf!

 

Hier ein paar Eindrücke der Putzaktion:

 

  

Diesdorfer Trainingslager in Osterburg

Vom 02.07. bis 06.07.2018 weilte eine zunächst 13-köpfige (10 Schüler, 3 Betreuer) Delegation aus Diesdorf an der Landessportschule in Osterburg. Die Lehrgangsleitung lag in den Händen von Ingo, der wegen dem Sommercamp des Fördervereins bereits vor Ort war. Als Co-Trainer, Sparringspartner und Betreuer standen Jens und Jörg Hildebrandt für die gesamte Woche parat.

 

Am Montagmittag konnte Ingo dann bereits vor Ort seine Diesdorfer in Empfang nehmen. Die Zimmereinteilung war vorbereitet und so wurden die Zimmer erst einmal bezogen und sich umgesehen. Zum Mittag konnte sich dann am Nudelbuffet bedient werden. Auf dem Wochenplan war für 13 Uhr eine Orga-Sitzung angesetzt. Hier begrüßte Ingo dann alle offiziell und stimmte so auf die gemeinsame Woche ein. Des Weiteren konnten wir noch einen zusätzlichen hochkarätigen Sparringspartner / Co-Trainer dazugewinnen. Den besten Schüler des TTVSA Darius Heyden von der DjK TTV Biederitz, der bereits beim Sommercamp dabei war, unterstützte auch die Diesdorfer bis Mittwoch. Ein erstes Highlight gab es dann auch noch gleich, denn Arvid hatte an diesem Tag Geburtstag. So gab es zunächst ein Ständchen der Gruppe und dann am Nachmittag einen leckeren Kuchen.

Um 14 Uhr begann dann die erste Trainingseinheit. Auf dem Programm stand hier zunächst noch das Thema „Basics“, da sich alle an die Gegebenheiten vor Ort gewöhnen sollten und auch erst einmal ankommen mussten. Nach der Einheit ging es zunächst unter die Dusche und dann zum gemeinsamen Abendessen. Am Abend stand noch eine zweite Einheit an. Begonnen wurde, wie die gesamte Woche über und entsprechend der Trainingsphilosophie der Landestrainerin, mit Aufschlägen sowie darauf aufbauend, in dieser Einheit, mit Rückschlägen aus der Vorhand (Flip, Schupf). Damit auch alle gut schlafen konnten und vor allem auch Darius noch etwas vom Training profitieren sollte, absolvierte die Gruppe noch ein Krafttraining.

Am Dienstagmorgen trafen sich fast alle pünktlich zur morgendlichen kleinen Laufrunde, um den Motor für den Tag warmzulaufen. Das kleine Problem mit dem Wecker wurde geklärt und in der Folge kam die gesamte Woche über niemand mehr zu spät – Daumen hoch -. Auf ein bisschen Dehnung und frischer Luft nach dem Läufchen folgte das verdiente Frühstück. Für den Dienstag und Mittwoch konnten wir mit Ole Herbst und Mathias Taetzsch noch zwei weitere Sparringspartner aus der eigenen ersten Herrenmannschaft gewinnen und so gingen wir in die dritte Einheit. Diese war sehr rückhandlastig jedoch mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie z.B. Platzierungswechsel, Tempowechsel, Umlaufen bzw. Umlaufen/Antizipieren.

Nach dem Mittagessen und der benötigten Mittagspause ging es in die vierte Einheit. Hier konnten Darius und Ole individuell und gemeinsam trainieren. Weiterhin waren zwei Balleimertische aufgebaut, an denen Mathias „Hummel“ und Ingo an der Vorhand- sowie Rückhanderöffnung feilten. Die anderen Tische widmeten sich ebenfalls diesem Schwerpunkt jedoch mit Trainingspartner. Den Abschluss der Einheit bildete ein Wettkampf mit spielbeeinflussenden Karten, die jedem Spieler ein Mal pro Satz zur Verfügung standen (Joker, Doppelpunkt, Wiederholung). Dies machte allen viel Spaß und rundete die gute Einheit ab. Für den Abend war ein Spieleabend vorgesehen, aufgrund der hohen Temperaturen wurde dies nach draußen verlagert und versucht Beachvolleyball zu spielen. Zuvor hatten wir die Laufrunde für den nächsten Morgen bereits zu Fuß besichtigt. Abschließend muss man sagen, dass Volleyball unbedingt noch geübt werden muss! Ingo machte sich dann noch ein wenig „unbeliebt“ da er vorschlug Ball über die Schnur zu spielen. 😉

Am Mittwochmorgen wurde dann die Laufrunde absolviert, die bereits am Abend zuvor inspiziert wurde. Nach kurzem Einlaufen folgte eine Stretchingphase und weiter ging es. Alle schafften die ca. 3,5 km und konnten sich im Anschluss beim Frühstück stärken, bevor es dann in die fünfte Einheit ging. Diese startete mit Aufschlägen, die nur über die Seitenlinien rausgehen durften. Im Anschluss ging es in dieser Einheit um das Thema Beinarbeit, um die bestmögliche Stellung zum Ball zu erreichen. Als Sparringspartner standen hier noch einmal alle Topspieler zur Verfügung, was die Qualität und Intensität deutlich erhöhte.

 

Da es auch weiterhin schön warm war, hatten sich die Jungs nach der Mittagspause einen Sprung ins kalte Nass verdient und machten die Schwimmhalle unsicher. In der sechsten Einheit losten Jens und Ingo zwei 6er Teams zusammen, um in einem Wettbewerb die erlernten bzw. geübten Sachen anwenden zu können. Die Teams waren recht gleichwertig aufgestellt, was sich auch in den ersten Spielen zeigte. Erst durch die drei abschließenden Doppel konnte sich das Team von Ingo mit 9:6 durchsetzen. Die Fortsetzung folgte am Abend auf der Bowlingbahn und auch hier konnte das Team von Ingo sich in der zweiten Runde noch einmal steigern und knapp mit 767 zu 724 Pins gewinnen.

 

Der Donnerstagmorgen startete fast wie jeden Tag, die Laufrunde wurde in entgegengesetzter Richtung absolviert, danach wurde wieder in Ruhe gefrühstückt. Die siebente Einheit wurde zur Probe mal ohne Sparringspartner versucht und begann dementsprechend ein wenig holprig. Ein kurzer Hinweis zum Trainingsziel an alle wirkte und so war auch diese Einheit als gelungen zu werten. Am Nachmittag sattelten wir die Räder und drehten eine kleine Runde durch die Altmark bevor es dann zur Abkühlung in das Biesebad ging. Als Abschluss dieses Tages wurde zünftig gegrillt und der Jugend von heute gezeigt, dass man auch mit 6 Würfeln und in geselliger Runde einen lustigen Abend verbringen kann. Auch beim Knobeln konnte sich irgendwie wieder das Team um Ingo mit Leon und Valentin den Sieg erwürfeln.

Am letzten Tag kam am Morgen ein bisschen Unruhe auf, da Philipp mit einem steifen Hals aufwachte und wir zur Vorsicht einen Arzt rufen mussten. Daher kamen die anderen um ihre Laufeinheit herum, nutzten dies aber zum Räumen der Zimmer. In der achten und letzten TT-Einheit widmeten wir uns dem Thema Doppel. Auch hier standen am Anfang Aufschläge für das Doppel im Fokus. Weiterhin Übungen zu den Ballwegen, wie parallel und diagonal, mit 4 Spielern am Tisch! In der Folge mit Ausbrechen aus dem Rhythmus, um die Gegenspieler zum Positionstausch zu zwingen. Sowie eine Spielform bei der man nur mit der Rückhand schupfen darf, was die Beinarbeit und den Blick für Platzierung fördert. Zum Abschluss wurden noch ganz normal einige Sätze Doppel gespielt.

Nachdem dann alle beim Abbauen mitgeholfen hatten, darf natürlich eines nicht fehlen, das Feedback. Das Trainerteam war sich einig, gute Truppe, guter Lehrgang, gute Disziplin, ergo wiederholungswürdig. Die Schüler waren ebenfalls rundum zufrieden.

  

Jetzt gilt es nach den Sommerferien im Trainingsalltag dort anzusetzen wo wir in Osterburg aufgehört haben und alle anderen die nicht dabei sein konnten mitzuziehen.

von Ingo John

André und Ole bei der Landesranglistenqualifikation

André und Ole bei der Landesranglistenqualifikation

Am vergangenen Sonntag, den 24.06.2018, fand die Landesranglistenqualifikation der Damen und Herren statt und die beiden Diesdorfer André Bünger und Ole Herbst kämpften um den Einzug in die Landesrangliste.

Das erste Spiel bestritten direkt die beiden Diesdorfer und André konnte die ersten beiden Punkte durch ein 3:0 eintüten. Das zweite Spiel gewann Ole mit 3:2 gegen Nico Sauer. Währenddessen besiegte André auch Wiegner mit 3:1, verlor anschließend jedoch gegen Sauer mit 0:3. Nach zwei weiteren Siegen (3:1 gegen Hoffmann und 3:0 gegen Höbel) und einer Niederlage (1:3 gegen Wiegner) landete Ole auf Platz 4 der Gruppe B mit 3:2 Siegen. Bei André sah es ähnlich aus, nach einem Sieg (3:0 gegen Höbel) und einer Niederlage (1:3 gegen Hoffmann) stand er auf Platz 3 der Gruppe B (ebenfalls 3:2 Siege).

Die ersten Drei der Gruppe A und B spielten anschließend im Modus Jeder gegen Jeden. Die restlichen Spieler der Gruppen spielten dann die Plätze 7 bis 12 aus. Dort konnte sich Ole u. a. mit einem 3:2 gegen Sprengel durchsetzen und für die Niederlage bei der Relegation revanchieren. André spielte auch in der Finalrunde weiter stark auf und besiegte Szydlowski und sogar den Favoriten Tschense. Nachdem er sich auch noch gegen Günter (Neuzugang aus Sachsen) mit 3:1 durchsetzen konnte, durfte sich André über den ersten Platz freuen.

Somit gewann André das Turnier und hat sich für die Landesrangliste qualifiziert. Ole stand am Ende auf dem 8. Platz und ist somit 4. Nachrücker.

 

Diesdorfer Nachwuchs bei der Landesranglistenqualifikation

Diesdorfer Nachwuchs bei der Landesranglistenqualifikation

Mit Marvin Aßmann und Tim Becker nahmen zwei Diesdorfer Nachwuchsspieler an der Landesranglistenqualifikation teil.

Am vorletzten Samstag, den 09.06.2018, kämpfte Marvin um eine Teilnahme bei der Landesrangliste und sein Einstand als Diesdorfer Jung konnte sich durchaus sehen lassen. Mit 4:3 Spielen verpasste er knapp den Einzug in die Runde der letzten 6 und spielte somit um Platz 7 und 8.  Dieses Spiel konnte Marvin dann für sich entscheiden und erreichte den 7. Platz bei der Landesranglistenquali der Schüler A.

 

Tim Becker kämpfte bei der Landesranglistenqualifikation der Jugend ebenfalls um eine Teilnahme bei der Landesrangliste, jedoch mit dem Ziel eine gute Platzierung zu erreichen. Mit 6:1 Spielen und +10 Sätzen konnte Tim die Gruppenphase als Gruppensieger beenden. Anschließend setzte er seine Serie fort und konnte das Turnier als Sieger, mit +27 Bällen vor Platz 2, beenden. Somit qualifizierte sich Tim erfolgreich als Erstplatzierter für die Landesrangliste.

 

Herbst nimmt Hürde zur Landesranglistenqualifikation

Herbst nimmt Hürde zur Landesranglistenqualifikation

Am Sonntag, den 03.06.2018, fand in der Sporthalle des TTC Börde die Bezirksrangliste der Damen und Herren statt und für die Farben Rot und Grün ging Ole Herbst an den Start. Das Ziel lautete: Aufstieg zur Landesranglistenqualifikation.

Ole gelang ein sehr guter Start in das Turnier, denn er gewann das erste Spiel deutlich mit 3:0 gegen Müller und das zweite Spiel mit 3:1 gegen Haase. Spannender wurde es dann gegen Nico Sauer, der mit 2:0 in Führung ging. Die Sätze 3 und 4 waren sehr knapp, gingen aber an Ole. Den fünften Satz konnte Ole dann deutlich für sich entscheiden, sodass er das Spiel zum 3:2 Sieg drehen konnte. Gegen Schulte (3:0) und Buchheim (3:1) folgten die nächsten Siege für den Diesdorfer. Dann folgte das Spitzenspiel: Ole musste gegen Szydlowski ran (beide mit 5:0 Siegen). Hier endete Oles Siegesserie leider, 0:3. Sauer machte die ganze Sache zwischenzeitlich jedoch wieder spannend, indem er gegen Szydlowski gewann. Diesen Patzer konnte Ole leider nicht ausnutzen, da Rüge in diesem Spiel alles gelang und er Ole mit 1:3 besiegte. Gegen Wolff jun. und Obst konnte Ole nochmal zwei Siege (beide 3:0) einfahren. Sauer verlor zwischenzeitlich noch gegen Schulte und Schulte verlor gegen Szydlowski. Folglich hatten Ole, Nico und Tim je 7 Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto.

Am Ende konnte Ole mit 7:2 Siegen und einem besseren Satzverhältnis den 2. Platz erreichen und sich somit für die Landesranglistequalifikation in die Starterliste eintragen.

Diesdorfer bei den REFRASERV-Open 2018

Am vergangenen Samstag, den 26.05.2018, fand in der Halle der Freundschaft in Wolmirstedt zum siebten Mal der Wolmirstedter Tischtennis-Cup “REFRASERV-Open” statt. Der TTC Wolmirstedt begrüßte vor Ort mehr als 100 Zweiermannschaften , die an 20 Tischen die Plätze ausspielten. Gespielt wurde im 4er Gruppen-System, Jeder gegen Jeden. Die Plätze 1 und 2 erreichten die Endrunde und die Plätze 3 und 4 zogen in die Trostrunde ein. Dabei erreichten die Diesdorfer folgende Platzierungen:

In der Staffel der Jugend erreichten Leon Rudolph und Marvin Aßmann vom TTC Börde (Teamname: Das Ping & das Pong) das Finale der Trostrunde, welches die beiden nicht für sich entscheiden konnten. Somit wurden sie Zweiter in der Trostrunde.

Ernie und Bert (Erik Jürgens und Michael Weiß) starteten im C-Feld und schafften es in die Endrunde. Nach einer Niederlage endete der Weg nach dem Achtelfinale.

Danny und Jogi alias “Mack und Mäcki” spielten im B-Feld mit. Nach der Gruppenphase zogen sie in die Trostrunde ein und erspielten sich Bronze, Platz 3.

Im A-Feld starteten Mathias Taetzsch, Tim Becker, Olaf Köhler und Ole Herbst für Diesdorf.

Mathias spielte mit dem ehemaligen Diesdorfer Meik Vollmer (jetzt Glück Auf Staßfurt) zusammen. Nach der Gruppenphase ging es für “MeMaDi” in der Trostrunde weiter, wo am Ende ein zweiter Platz heraussprang.

Team “OléOla” (Ole und Olaf) schaffte es in die Endrunde, musste sich aber im Viertelfinale mit 1:2 gegen Baranauskas/Höbel geschlagen geben.

Tim Becker spielte mit Timon Christ vom TTC Börde zusammen und auch die beiden erreichten die Endrunde nach der Gruppenphase. Nach einer Niederlage im Halbfinale belegten “Timon und Pumba” den 3. Platz.

 

Wenn Träume wahr werden – Diesdorf zurück in der Verbandsliga!!!

Wenn Träume wahr werden – Diesdorf zurück in der Verbandsliga!!!

Das lang ersehnte Wochenende der Wahrheit war endlich gekommen. An den vergangenen Tagen stand die Relegation zur Verbandsliga auf dem Programm. Mit einem, über die Saison erkämpftem, Platz 2 in der Landesliga-MD war die Vorfreude und Hoffnung riesengroß, das Erlebnis aus 2014 zu wiederholen. Diese Aufgabe war mit Gastgeber TSV Tangermünde aus der Verbandsliga, Eintracht Halle und DJK Biederitz II aus den jeweils anderen Landesligen keineswegs ein Zuckerschlecken. Eine starke Kulisse und eine Menge Rückhalt, in Form vieler Mitgereister, bot sich den Mannen vom Neuber über beide Tage und ließ die Gegner erschauern.

Los ging es gegen den vermeintlichen Favoriten TSV Tangermünde um Topspieler Stefan Bindemann. Diesdorf startete über das gesamte Wochenende mit folgender Aufstellung: 1. Herbst 2. Taetzsch 3. Becker 4. Richter 5. Köhler 6. Milarczyk und Geheimwaffe Rapp. In den Doppeln lief soweit alles nach Plan, sodass wir mit 2:1 in Führung gehen konnten. Ole baute die Führung gegen Bauer aus und Mathias unterlag Spitzenspieler Bindemann in drei knappen Sätzen mit 0:3. Robert konnte seine 2:1-Führung gegen Neumitz leider nicht durchbringen, dafür erfüllte Tim sein Soll gegen Ulli Obst mit 3:0. Jens hatte an diesem Tag gegen einen stark aufspielenden Haupt das Nachsehen und unterlag mit 1:3. Olaf dominierte Winckler zwei Sätze, stellte dann seine Taktik um und ließ den Gegner wieder ins Spiel. Im Entscheidungssatz kam er dann wieder auf die Siegerstraße und konnte somit die Führung für seine Mannschaft halten.

Rakete Ole erspielte sich in der zweiten Einzelrunde ein verdientes 3:2 gegen Spitzenspieler Bindemann und auch Mathias gewann zum ersten Mal gegen Bauer. Damit waren die Weichen auf Sieg gestellt, wobei jedoch zu erwähnen ist, dass der TSV in der Vergangenheit noch nie bezwungen wurde. So sollte es leider auch dieses Mal sein. Tim kämpfte gut, aber leider war der Akku im Entscheidungssatz gegen Neumitz dann leer. Robert konnte in seinem zweiten Einzel nicht sein volles Potenzial abrufen und musste einem stark aufspielenden Ulli Obst zum 3:2 gratulieren. Olaf blieb ebenfalls chancenlos gegen Haupt, dafür erfüllte Jens sein Soll gegen Winckler und sicherte uns das Unentschieden.

So mussten wir noch einmal zittern und das Spiel ging nun doch ins Entscheidungsdoppel. Unglücklich, aber doch irgendwie verdient und trotz großer Gegenwehr ging das Doppel 3:0 an Bindemann/ Klaus Obst. So stand am Ende leider doch „nur“ ein 8:8 auf der Ergebnistafel. Aus unserer Sicht ein verschenkter Punkt und zwischenzeitlich auch ein kleiner Rückschlag, von dem sich die Mannschaft aber im Laufe des zweiten Spiels erholte.

 

Mit kräftiger Unterstützung seitens der Fans ging es nun gegen Eintracht Halle, die ihr erstes Spiel gegen Biederitz II knapp mit 9:6 verloren hatten. Das Spiel sollte eine Achterbahnfahrt der Gefühle werden, die wirklich alles bot. Aus den Doppeln kamen wir mit dem gewünschten 2:1 hinaus, ehe es danach gleich vier Niederlagen hinzunehmen gab. Ole hatte ein kleines Tief, konnte sein sonst so starkes Angriffsspiel nicht durchbringen und verlor gegen Youngster Sprengel mit 0:3. Mathias haderte auch noch ein wenig mit dem Unentschieden, verschenkte eine hohe Führung im zweiten Satz und unterlag somit ebenfalls gegen Weber. Die Spiele um unsere Youngsters Tim und Robert begannen vielversprechend wurden jedoch auch beide mit 1:3 gegen Rasch und Raupach verloren. Nun hieß es auf keinen Fall den Anschluss verlieren. Scheinbar unbeeindruckt vom Spielverlauf starteten nun Jens und Olaf in die Einzel und brachten neuen Mut. Nach Aufruf des Coaches Ingo und Kapitän Mathias sollte in der zweiten Einzelrunde alles rausgeholt werden. Durch ganz starke Siege von Mathias Tim, Olaf und Jens konnte man am Ende doch mit 8:7 ins entscheidende Doppel starten.

Der Tischtennisgott muss ein Diesdorfer sein – nach riesigem Kampf beiderseits stand ein 3:2 und damit der 9:7 Sieg auf der Tafel. YYYYEEEEEEEESSSSSSSS!!!! Parallel gewann Tangermünde mit 9:6 gegen Biederitz II. Damit sollte es dann am Sonntagmorgen um absolut Alles gehen.

Nach Speis, Trank und einer erholsamen Nacht ging es im letzten Spiel gegen die junge Truppe aus Biederitz. Ein hoher Sieg musste her!! Zusätzlich war man auf Schützenhilfe der Hallenser angewiesen, da Tangermünde noch einen Einzelpunkt besser war und keiner damit rechnete, dass Halle am Ende das Zünglein an der Waage sein sollte.

 

Wie soll man es am besten beschreiben?? Der Wahnsinn!!!!!

Nach drei gewonnen Doppeln legte Ole gleich nach und fegte Konieczka richtig vom Tisch. Mathias unterlag Baranauskas mit 1:3. Danach kamen alle Punkte. Besonders wichtig war dann der Punkt von Jens gegen Bethge. Nervenstark erspielte er sich das 3:2. Mit nur einer Niederlage in der ersten Einzelrunde stand ein brachiales 8:1 auf dem Zählgerät. Verdammt war das geil, als sicherlich auch glücklich. Da haben wir die Jungs wohl auf dem falschen Fuß erwischt.

In der zweiten Einzelrunde kam es dann zum wohl besten Spiel des gesamten Wochenendes. Ole Herbst gegen Klaidas Baranauskas (noch ohne Niederlage). Spektakuläre Ballwechsel, Topspin, Konter – das Spiel bot einfach alles was Tischtennisherzen höherschlagen lässt. Mit 3:1 ging diese Partie an Baranauskas, der damit seine Leistung des Wochenendes unterstrich – Gratulation dazu. Mathias quälte sich gegen Konieczka in den 5. Satz. Zu diesem Zeitpunkt registrierten alle, dass Halle mit 8:5 gegen Tangermünde führte und wir auch rechnerisch schon so gut wie aufgestiegen waren. Tim ließ daran keinen Zweifel aufkommen und besorgte uns mit einem 3:0 über Lars Ernst die „Neun“ und der AUFSTIEG war somit perfekt!!!!!! Da war es dann auch egal, dass Mathias zwei Matchbälle vergab, Robert sein Spiel abgab und Olaf nur noch physisch am Tisch anwesend war. Jens gewann dann noch sein zweites Einzel gegen Röttig und so stand ein 10:5-Sieg zu Buche. In diesem Fall nur noch Nebensache, da alle außer sich und den Tränen nahe waren- die Freude war nicht in Worte zu fassen. UNFASSBAR GEIL!!!

 

    

Ein riesiges Dankeschön an alle Spieler, Betreuer und Sympathisanten. Frei nach dem Motto „WIR, IHR, AUFSTIEG!!!!“. Eine Familie kehrt zurück in die Verbandsliga! Oder wie es unser Altmeister Olaf gern zu sagen pflegt – DIESDORF LEBT !!!

 

von Danny Mack