Die Trauben hängen hoch…..!!!

Am Freitag starteten die erste und zweite Mannschaft im direkten Duell in die neue Saison. Dabei durften wir zur Freude des Vereins feststellen, dass auch in diesem Jahr trotz einiger personeller Veränderungen mit der „Zweiten“ zu rechnen ist und der von vielen prognostizierte Abstieg durchaus verhindert werden kann.

 

Schon in den Doppeln spürte man, wie heiß die Reserve auf dieses Duell war. Zwar lösten Olaf und Ole ihre Aufgabe souverän gegen Henning und Matze, so konnten Tim und Mathias nicht ihr bestes Tischtennis abrufen und mussten Hannes und André zum 3:2 gratulieren. Jens und Robert fanden an diesem Tag nicht wirklich zu ihrer Linie (die ist übrigens im Mückenwirt leicht zu finden oder Olaf…..!? 😛 ) und verloren in knappen Sätzen mit 1:3 gegen unseren Neuzugang Ronny und Partner Philipp.

Nun hieß es aus Sicht der „Ersten“ den Rückstand zu drehen und die Weichen auf Sieg zu stellen. Leichter gesagt, als an diesem Tag getan.

Ole gewann 3:0 gegen Matze Klein, aber Tim verlor gegen Kampfmonster Hannes mit 0:3. Olaf startete gegen Philipp sehr souverän, schwächelte kurze, fand dann aber wieder den Weg auf die Siegerstraße. 3:1. Robert und Henning hieß es dann. Ein echter Krimi, den Henning eigentlich schon gewonnen hatte. Zum Glück behielt Robert die Nerven und hatte auch das nötige Glück den Rückstand von 5:10 im Entscheidungssatz noch irgendwie zu drehen. Ein ganz wichtiger Punkt und erstmals die Führung.

Auch das Spiel zwischen Jens M und André wurde richtig eng und hart umkämpft. Knapp gewann Jens mit 3:2. Jens Hildebrandt, welcher als Ersatz für den angeschlagenen Mathias spielte, zeigte gegen Ronny eine ansprechende Leistung. Leider wollte er zwischendurch zu viel und verlor somit mit 2:3.

Ole tat sich gegen Hannes wie immer schwer, konnte aber seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann knapp mit 3:2. Auch Tim konnte sich steigern und einen Punkt gegen Matze beisteuern. Damit sollte der Knoten geplatzt sein. Pusteblume.

Olaf konnte zwar mit dem klaren Sieg gegen Henning den 8. Punkt einfahren, trotzdem sollte es hinten raus noch einmal eng werden. Robert kam nach gutem ersten Satz von der Bahn ab und verlor in knappen Sätzen mit 1:3 gegen Philipp. Ähnlich erging es Jens M, welcher nicht seinen besten Tag erwischte. Am Ende musste er Ronny nicht unverdient zum Sieg gratulieren. Das Spiel von Ersatzmann Jens H. war in dem Fall nur noch Formsache. Ein relativ klares 3:0 für André.

Im Entscheidungsdoppel klappte bei Ole irgendwie alles und die Bälle schlugen nur so auf der anderen Seite ein. 3:0 für die erste Mannschaft. Nochmal von der Schippe gesprungen.

 

Am Ende ein sehr knappes 9:7 für die erste Vertretung und ein starker Auftritt der „Zweiten“. Mit euch ist zu rechnen und wir sind mit einem blauen Auge davongekommen.

 

Am Samstag hatten wir dann die zweite Vertretung von Medizin zu Gast und es musste eine deutliche Steigerung zum Vortag her, um nicht gleich am Saisonbeginn zu stolpern.

 

Diesmal konnten wir einen besseren Start hinlegen. Ole/Olaf und auch Jens/Robert gewannen ihre Doppel. Tim und Mathias hatten 3 Matchbälle im 5. Satz, konnten diese leider nicht nutzen und verloren noch in der Verlängerung.

Ole fand gegen Szydlowski erst sehr spät ins Spiel und konnte einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg wandeln. Wichtig. Tim spielte gut, hatte aber hinten raus nicht wirklich eine Chance gegen die Nummer 1 der Gäste Cozmolici. Mathias gewann 3:0 gegen Reif, doch Olaf unterlag widererwartend dem an diesem Tag kompromisslos spielenden Futh mit 2:3.

Robert tat sich sehr schwer gegen den Neuzugang der Mediziner Rühlmann. Mit ein wenig Glück und gutem Kampf konnte er einen knappen 3:2 Erfolg für uns einfahren. Ein ähnliches Bild bei Jens. Gegen „Noppenmann“ Wolff lag er schon zurück, fasste sich ein Herz und konnte die Niederlage noch abwenden. Ebenfalls gerade so über die Linie gerettet und ein wichtiger Punkt auf dem Weg zum Ziel. 6:3 nach der ersten Einzelrunde. Damit konnte man an diesem Tag zufrieden sein.

Ole konnte sich in einem starken Spiel mit 3:1 gegen Cozmolici durchsetzen. Klasse. Tim konnte seine Satzbälle zum 2:1 leider nicht durchbringen und verlor 1:3 gegen Szydlowski.

Mathias gewann gegen einen motivierten Futh mit 3:0. Olaf musste sich einen Satz lang sammeln und gewann dann sicher mit 3:1 gegen Reif. Damit war der Sieg sicher.

Trotzdem mussten Robert und Jens nochmal an die Tische. Robert kämpfte gut, aber manchmal fehlte einfach der letzte „Bums“ und auch taktisch sind auch noch Reserven vorhanden. 1:3 gegen Wolff. Jens haderte im letzten Spiel leider zu sehr mit sich selbst, hinzu kam noch, dass sein Gegner stark spielte und fast jeden Ball „einklinkte“. 0:3, aber insgesamt das Tagesziel erreicht und den Gesamtsieg eingefahren. Was zählt ist immer die „9“ auf unserer Seite.

 

Auch schon zu Beginn dieser Saison sieht man, dass man sich Erfolg erarbeiten muss, da die Gegner nicht schlafen. Nächste Woche steht ein schweres Auswärtsspiel in Gröningen an, bei dem wir ebenfalls als Sieger vom Tisch gehen wollen.

Nun heißt es, den Tritthocker in eine Leiter zu tauschen und auf die nächste Sprosse zu klettern, um von den leckeren Früchten in der Krone naschen zu können.

Wir freuen uns immer über Unterstützung aus den eigenen Reihen.

 

von Mathias Taetzsch

 

Ausblick KW35/2017 – kein Training am Freitag

In dieser Woche starten die Diesdorfer Mannschaften in die Saison 2017/2018.

Bereits gestern legte die sechste Mannschaft in der 1. Stadtklasse bei Medizin V einen furiosen Start hin. Die Sechste konnte die Mediziner mit 12:3 in die Schranken weisen.

Morgen findet dann das erste Heimspiel am Neuber statt. Die siebente Mannschaft empfängt AEO V. Am Freitagabend kommt es dann zum ersten Duell in der Landesliga. Dabei steht wie üblich der vereinsinterne Vergleich mit der Zweiten auf dem Programm. Aus diesem Grund ist am Freitag ab 18:30 Uhr auch kein Training mehr möglich.

Am Wochenende greift auch der Nachwuchs in das Wettkampfgeschehen ein. Dabei geht es am Samstag um 10:00 Uhr jeweils gegen den TTC Börde. Die erste Schülermannschaft empfängt Börde I. Die zweite Vertretung ist bei Börde II zu Gast.

Am Abend ist die erste Herrenmannschaft dann noch einmal gefordert. Um 17:30 Uhr kommt die zweite Vertretung von Medizin zum Besuch am Neuber. Am Sonntag geht es dann auch in der Bezirksklasse los. Die Vierte ist um 10:00 Uhr bei Handwerk gefordert.

1. Sommerfest in Diesdorf war ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende fand das erste Sommerfest in Diesdorf statt. Das Wetter hatte sich pünktlich zum Samstag deutlich verbessert und trug somit zu einem gelungenen Tag bei. An diesem Tag ging es darum sich bei den Sponsoren für die Unterstützung zu bedanken. Weiterhin wollte der Verein den Kontakt zu den Eltern verbessern sowie einen Einblick und Ausblick auf die Arbeit des Vereins geben. So startete Ingo pünktlich um 10:15 Uhr (inklusive dem akademischen Viertel) mit einem kurzen Rückblick auf die vergangenen Jahre insbesondere mit einem Blick auf den Nachwuchsbereich, da das für die Anwesenden von zentraler Bedeutung war. Auch für die aktuellen Nachwuchsspieler war es interessant zu hören, wie erfolgreich die Generation vor ihnen war bzw. auch die neue Generation in Teilen bereits auch wieder erfolgreich ist. Ein zentraler Punkt war es die Philosophie bzw. das Ziel des Vereins rüberzubringen. Nämlich sich über eigenen Nachwuchs die Spieler der Zukunft für die Herrenmannschaften großzuziehen.  Wie man dieses Ziel in den nächsten Jahren weiterverfolgen möchte, war auch Bestandteil dieser Eröffnungsrede, die auch bebildert auf einem Fernseher zu verfolgen war. Unter anderem wurde der „Bufdi“ Lukas Landesi vorgestellt, der ein Jahr bei uns im Verein als Bundesfreiwilliger tätig sein wird.

Nach der kurzweiligen Eröffnung zu den Themen Mitgliederbestand, Mitgliedergewinnung, Erfolge der letzten 10 Jahre, Bufdi, Trainerteam und den Zielstellungen für die kommenden Jahre ging es dann auch an den Tisch zum Familienturnier. Hier wurde ein aus dem Training und aus den Symposien des VDTT in Grenzau vielfach erprobtes Turnierformat gewählt à Grenzauer-Modus (Modifiziertes Schweizer System). Dieses Turnierformat erforderte keine riesige Turnierleitung und der Zeitrahmen war mit 7 Runden übersichtlich gesteckt. Weiterhin sollte ja auch der gemeinsame Spaßfaktor im Vordergrund stehen. Die Teams hatten sich am Anfang bereits gemeldet und ihren persönlichen Turnierzettel bekommen, welchen sie auch selbstständig nach dem Spiel ausfüllten. Die Auslosung fand dann zentral mit der Losfee Tim Runde für Runde statt. Am Ende der 7 Runden hatten wir zwei Teams mit der gleichen Punktanzahl und somit auch zweimal den 1. Platz. Das Team WeeBes (André und Tim Brechmann) sowie Die Paulberger (Marc und Leo Terboven) waren am ausgeglichensten aufgestellt. Auf den zweiten Platz kam das Team Die Sander mit Edgar Sandmann und Nick Richter quasi in der letzten Runde. Gefolgt von 5 Teams mit gleicher Punktzahl auf dem gemeinsamen 3. Platz. Im Anschluss war erst einmal Pause für das leckere Grillbuffet und Zeit für viele angenehme und informative Gespräche.

Nach dem Mittag stand ein Showmatch auf dem Programm. Dies wurde von zwei Diesdorfer Eigengewächsen durchgeführt: Ole Herbst und Tim Becker. Moderiert wurde das Ganze von Ingo, der eine gute Mischung zwischen Tischtennis-Infos und Spaß für die Zuschauer rüberbringen konnte. Zunächst spielten Ole und Tim sich kurz ein. Hier war Zeit für eine Vorstellung der beiden. In dieser Saison bilden die beiden das obere Paarkreuz der 1. Herrenmannschaft und sind ein Beweis für die am Morgen vorgestellte und gelebte Philosophie des Vereins. Im Anschluss zeigten beide ein normales Tischtennismatch mit einigen tollen langen Ballwechseln. Den ersten Satz konnte sich Tim erspielen. Das konnte Ole nicht auf sich sitzen lassen und zog im zweiten Satz die Zügel etwas an und gewann diesen. Im dritten und letzten Satz entwickelte sich eine ebenfalls normale Tischtennissituation, nämlich ein 9:9 am Ende des Satzes. Eigener mutiger Aufschlag von Tim sowie ein Kantenball besiegelten dann auch den Sieg für Tim und den versprochenen Lohn: Freier Zugriff auf das Buffet 😉. Dem aber noch nicht genug zeigten beide im Anschluss noch das es auch im Tischtennis möglich ist mit anderem Schlägermaterial zu spielen. Von Bratpfanne, Clickball Schläger, Noppenschläger bis Telefon war alles dabei.

Damit war das Vormittagsprogramm erfolgreich beendet. Am Nachmittag ließen es die Eltern gemütlich am Buffet bei Kaffee, Kuchen und anderen kühlen Getränken ausklingen. Einige probierten sich noch an der Ballmaschine aus oder an den Minitischen. Die ein oder andere Urkunde beim Tischtennissportabzeichen konnte noch vergeben werden. Die nimmersatten Nachwuchsspieler wollten es Ole und Tim gleichtun und spielten noch ein kleines Turnier aus. Hier konnte sich unser Neuzugang Marc Terboven vor Robert Ladewig und Arvid Rinke durchsetzen. Für eine gelungene Überraschung sorgte Manne vom Kiosk „Alte Endstelle 3“ mit einer riesen Packung Kratzeis!

Am Ende hieß es: Aufräumen und bei einem gemeinsamen Bierchen mit den Helfern Resümee ziehen.

Das konnte nur lauten: Ein toller Tag mit und für Diesdorfer mit Wiederholungscharakter! Herzlichen Dank an alle Beteiligten, alle Helfer, alle Sponsoren 😊

 

Freundschaftsspiel Diesdorf 1 – Börde 8:8

Die Landesligasaison 2017/18 steht vor der Tür und damit verbunden hohe Ziele für die erste Mannschaft des SV Eintracht-Magdeburg Diesdorf. Als erster Gradmesser in der Vorbereitung diente am vergangenen Freitag das Freundschaftsspiel gegen eine Auswahl des TTC Börde. Die Gastgeber stellten mit Jens Köhler, Christ, Haase, Junge, Schulte, Bartel und Peter Bauske im Doppel eine Mannschaft auf Verbandsliganiveau (1880 QTTR-Durchschnitt). Wir traten in Bestbesetzung an (Rückkehrer Herbst, Becker, Taetzsch, Olaf Köhler, Richter, Milarczyk) und wollten es dem Favoriten so schwer wie möglich machen.

 

Im Doppel begannen wir verhalten. Köhler O./Herbst hatten gegen Christ/Junge mit 1:3 ebenso das Nachsehen wie Taetzsch/Becker gegen Köhler J./Bauske. Unser neues Doppel 3 Richter/Milarczyk, das zukünftig für sichere Punkte zuständig ist, konnte sich 3:1 gegen Haase/Bartel durchsetzen. In den Einzeln hatten wir im oberen Paarkreuz eine schwere Aufgabe. Herbst und Becker erzielten zwar keine Siege, konnten aber durchaus spielerische Akzente setzen. Herbst hatte nach einer 9:6 Führung im fünften Satz gegen Oberligaspieler Jens Köhler sogar die Partie auf dem Schläger. Youngstar Becker ließ zwischenzeitlich sein Potential aufblitzen, hat aber insgesamt noch Luft nach oben. In der Mitte wurde über Kreuz gewonnen. Taetzsch konnte nach einer leichten Verletzung aus dem Doppel gegen Haase punkten und Köhler O. entschied durch disziplinierte Umsetzung der Coaching-Tips das Match gegen Junge für sich. Von beiden eine couragierte Leistung, auf der man aufbauen kann. Unten holten wir volle Punktzahl. Nachdem Richter und Milarczyk fast immer führten, mussten sie in drei der vier Spiele noch in den Fünften, bevor etwas Zählbares dabei raussprang. Schlussendlich aber eine überzeugende Vorstellung.

 

Am Ende stand ein 8:7 auf der Anzeigetafel. Das Entscheidungsdoppel wurde nicht zuletzt aufgrund der feuchten Bedingungen in der Halle ausgelassen. Insgesamt sind wir mit unserer Leistung zufrieden. Die kurzfristige Umstellung auf den Plasteball spiegelt sich durchaus in den Sätzen wider. Hier gilt es vor den entscheidenden Punktspielen frühzeitig im Training „mit Plaste“ zu beginnen. Kleine individuelle Defizite wurden ebenso identifiziert und können durch intensives Training in den nächsten Wochen ausgeglichen werden.

 

Am kommenden Freitag, dem 01.09., startet für uns im vereinsinternen Duell der reguläre Punktspielbetrieb, bevor am Samstag, dem 02.09. um 17:00 Uhr, gegen Medizin 2 im Diesdorfer Hexenkessel die erste richtige Bewährungsprobe ansteht. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen. Bis dahin wünschen wir allen Mannschaften einen guten Start in die neue Saison.

von Jens Milarczyk

Abschlussfeier der 5. Mannschaft

Am 29.07.2017 trafen sich die Mitglieder der 5. Mannschaft des SV Eintracht Magdeburg Diesdorf zur Saisonabschlussfeier. Einbezogen wurden dabei alle aus der Hin- und Rückrunde. Diesmal sollten der Spaß und die gute Laune durch eine sportliche Aktivität und ein gemütliches Beisammensein entfacht werden.
Als eine gute Möglichkeit wurde sich dabei auf Bowling in der Bowling World und einem anschließenden Essen im Chicagos geeinigt. Hierzu musste keiner lange überzeugt werden.
Leider konnten zwei Teammitglieder (Lukas und Dominik) nicht daran teilnehmen. Also begann das Spiel zu sechst jedoch nicht vor der ersten Runde des kühlen Blonden.

Nachdem Christian gleich mal mit 2 Strikes losgelegt hatte, dachten alle: „Na das geht ja in eine gute Richtung“. Jedoch stellte sich dies nur als Finte heraus. Bis zur 7. Runde waren auch alle noch gleich auf und mit zunehmenden Runden begann Erik mit seinem Schaulauf auf der großen Bühne. So dominierte er dann auch weiter den Abend indem er so gut wie alles abräumte was sich dem Kugel in den Weg stellte. Wobei die Technik schon sehr speziell war. Denn im Gegensatz zum Tischtennis konnte er hier die Kugeln auch mal andrehen…der Fuchs. Mithalten konnte hier nur Jogi.
Nach 2 Stunden sportlicher Aktivität wurde es dann Zeit für ein Essen, denn alle Mägen lechzten bereits nach etwas Essbarem. Also ging es ins Chicagos um einen guten alten Burger zu essen und den Abend ausklingen zu lassen. Zum Schluss, wo man gar nicht mehr mit gerechnet hat, kam dann auch noch Dominik auf einen Umtrunk hinzu. Wenn man die Zeit von der Essensbestellung bis zum Servieren außer Acht lässt, kann man von einem gelungenen Abend sprechen. Wir sind gespannt wo die nächste Abschlussfeier stattfindet. Jetzt gilt wieder voll Konzentration auf den kleinen weißen Freund.

Sommerfahrplan: Sommerfest, Trainingstermine…

Liebe Diesdorfer,

wir möchten euch Schüler, Kinder, Jugendliche, Eltern, Sponsoren und Unterstützer recht herzlich zum diesjähigen ersten Sommerfest einladen.

Sporthalle Grundschule Diesdorf, Am Neuber 1
Am 19.08.2017 ab 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Wir haben für euch das folgende Programm zusammengestellt:

Programm

  • 10:00 Uhr Begrüßung
  • 10:30 Uhr Familienturnier/Sponsorenturnier
  • 12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause
  • 13:30 Uhr Showmatch
  • 14:00 Uhr offenes Kinderturnier (Diesdorf)

Rahmenprogramm

Musik, TT-Sportabzeichen, Ballmaschine, Minitisch,
Beachvolleyball und natürlich reichlich Verpflegung!

 

weitere Termine:

Neben dem Sommerfest gibt es noch weitere Termine, die wir beachten müssen:

Training in den Ferien: 30.06., 07.07., 04.08.

In der Zeit vom 10.07. bis 28.07. ist die Halle aufgrund der Grundreinigung geschlossen. Außerdem ist am 11.08. kein Training möglich, da an diesem Wochenende die Einschulung in der Turnhalle stattfindet.

In Diesdorf kräht wieder der Hahn!

Neben Ole Herbst als Rückkehrer vom TTC Börde können wir zur neuen Saison einen weiteren Neuzugang begrüßen. Oles Onkel Ronny Hahn trägt ab der Saison 2017/2018 die Diesdorfer Farben. Er ist nicht der erste Hahn in unseren Reihen. Bereits in den 80er Jahren spielte Ronnys Vater Klaus Hahn erfolgreich in Diesdorf.

Ronny wechselt von Union 1861 Schönebeck an die Schrote. In Schönebeck wurde er in der zweiten Mannschaft im unteren Paarkreuz der Landesliga Dessau eingesetzt. Dabei erzielte er mit 26:8 Spielen eine sehr ordentliche Bilanz.

In Diesdorf möchte er an diese Leistungen anknüpfen. Auch hier wird er in der Landesliga eingeplant.

„mini-Meisterschaften“ Bundesfinale mit Johan Hildebrandt

Vom 09.06. bis 11.06.2017 fand das Bundesfinale der Tischtennis-Minis in Oberwesel am Rhein statt.

In ganz Deutschland haben ca. 25.000 Kinder bei den Orts- und Verbandsentscheiden mitgespielt.

 

Mit großem Stolz startete Johan als Verbandssieger für Sachsen-Anhalt bei diesem Turnier. Damit ist er bereits der zweite Spieler, nach Nils Weiland, der aus unserem Verein dieses Großereignis miterleben durfte.

 

Nach einer sehr langen Anreise waren wir pünktlich angekommen und Johan wurde vom Hauptsponsor DONIC eingekleidet.  Dann ging es auch schon los. Die Teilnehmer absolvierten ihre ersten angeleiteten Tischtennisübungen. Dabei hatten sie viel Spaß und auch gleich die Gelegenheit sich kennenzulernen.

 

Am Samstag begann der Tag für die Minis mit der Besichtigung der Burg „Schönburg“ in Oberwesel. Anschließend besuchten sie eine Bogenschießanlage. Dort konnten sie das Bogenschießen erlernen und dann einige Pfeile abschießen. Die Eltern und Betreuer hatten eine dreistündige Ortsführung durch Oberwesel gebucht.

 

Am Nachmittag begann dann endlich das große Turnier. Es starteten 20 Jungen und 20 Mädchen. Die Bundestrainerin der Mädchen führte die Erwärmung für alle durch und gab Hinweise. Dann wurde in Fünfergruppen gespielt. Johan konnte in seiner Gruppe nur gegen den Teilnehmer aus dem Saarland gewinnen. In der Zwischenrunde am Sonntag erwischte er dann einen besseren Start. Gleich im ersten Spiel erkämpfte er sich einen 3:2 Sieg gegen Niedersachsen. Dann war die Luft leider raus. Mit zwei Siegen belegte er am Ende den 16. Platz.

 

Anfangs war er etwas enttäuscht, dann aber doch stolz, es überhaupt soweit geschafft zu haben.

 

Bei den Jungen gewann der Westdeutsche TTV und bei den Mädchen der Bayerische TTV das jeweilige Endspiel.

 

Vor der Siegerehrung gab es noch eine Überraschung für alle. Der deutsche Nationalspieler und Juniorenweltmeister Patrick Baum absolvierte mit seiner Partnerin einen Showkampf. Alle waren begeistert. So etwas hatten die meisten noch nie live gesehen. Mit einer Urkunde, einer Medaille, einem Mini-Pokal und vielen Erinnerungen im Gepäck  fuhren wir dann wieder nach Hause.

 

 

 

 

von Jens Hildebrandt

Mitgliederversammlung 09.06.2017 18:30 Uhr und erweiterte Vorstandssitzung am 02.06.2017

Am Freitag, den 09.06.2017 findet um 18:30 Uhr unsere diesjährige Mitgliederversammlung in unserer Turnhalle am Neuber statt. Zu Beginn werden wir ein neues Vereinsfoto aufnehmen. Kommt bitte zahlreich!

Auf der Tagesordnung stehen anschließend folgende Themen:

  1. Begrüßung
  2. Feststellen der Beschlussfähigeit und ordnungsgemäßer Einladung
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Rechenschaftsbericht des Vorstandes
  5. Prüfungsbericht der Revisionskommission
  6. Aussprache
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Anträge
  9. Mannschaftsaufstellung
  10. Sonstiges

Zur Vorbereitung der Mitgliederversammlung trifft sich der Vorstand mit allen Kapitänen eine Woche zuvor am 02.06. um 19:00 in der Turnhalle zur erweiterten Vorstandssitzung.

Vereinsmeisterschaften 2017

Obwohl die Saison vorbei ist oder gerade weil sie vorbei ist, trafen sich die Diesdorfer im Dome zum Neuber, um den Vereinsmeister 2017 zu ermitteln. In vier 5er Gruppen wurde zunächst um den Einzug in die Endrunde gekämpft. In den meisten Fällen konnten sich die Favoriten durchsetzen, auch wenn es hier und da zu einer Überraschung kam.

In der Gruppe 1 konnte sich so Ole Herbst vor Matthias Klein durchsetzen. Um den Platz drei in der Gruppe ging es sehr eng zu, da Ingo gleich im ersten Spiel etwas überraschend 3:2 gegen Robert Witte gewinnen konnte….war einfach zu früh für Robert und Ingo war taktisch sehr diszipliniert . Ingo vergab bei einer 2:0 Führung den „Matchball“ und verlor gegen den immer sicherer agierenden Sascha Höber noch im 5. Satz. Robert seinerseits gewann mit einem engen 3:0 gegen Sascha und war am Ende mit dem bessern Satzverhältnis 3. in der Gruppe.

In der Gruppe 2 gab es nichts Außergewöhnliches zu berichten, da alle Spieler nach ihrer Setzung gespielt haben. Einzig die Begegnung Mathias Taetzsch gegen Hannes Rapp hatte in der Vorrunde bereits eine gewisse Brisanz, da Hannes der amtierende Vereinsmeister ist und sich diesen Titel gegen Mathias holte. In 2017 behielt Hummel mit 3:1 die Oberhand.

In der Gruppe 3 gab es dann auch eine kleine Überraschung. Robert Richter konnte sich den Setzplatz von Olaf Köhler im direkten Duell mit 3:0 erkämpfen und zog als Gruppensieger in die Endrunde ein. Gefolgt von Olaf und Robert Schröpl.

Die Gruppe 4 leider dann auch nur zu viert, da Knobi noch absagte. Hier war die Hierarchie eigentlich auch klar, bis auf das Spiel Tim Becker gegen Jens Milarczyk dies endete dann doch ein wenig emotional zu Gunsten von Tim, der gerade am Anfang des 5. Satzes den Glücksgott auf seiner Seite hatte.

Die 4 Gruppensieger konnten sich dann erst einmal eine Runde ausruhen. Im Achtelfinale gab es dann auch gleich eine Top-Begegnung zwischen Hannes Rapp und Jens Milarczyk, mit dem besseren Ende für Jens. Im Viertelfinale hatte Jens dann aber mit 0:3 das Nachsehen gegen Robert Richter. Tim Becker musste sich gegen Matthias Klein strecken und gewann erst im 5. Satz. Hummel fightete sich gegen Olaf durch und Ole im Duell der beiden Ex-Handwerker gewann gegen Christian Hellmuth. Nun standen die 4 besten Spieler des Tages sich gegenüber und zeigten das auch mit ansehnlichen Ballwechseln. Ole gewann 3:1 gegen den stark aufspielenden Robert Richter. Hummel und Tim Becker hatten im Vorhinein etwas Pfeffer in das Spiel gebracht, da es um eine mögliche Position in der ersten Mannschaft für die Saison 2017/2018 gehen könnte. Am Ende setzte sich der erfahrenere Spieler durch obwohl Tim seine Chancen hatte. Das Finale bestritten nun also Ole und Hummel. Hummel im ersten Satz bis 10:6 in Führung, verlor dann kurz den Faden und auch noch den Satz. Der zweite Satz war dann einfach auch gut gespielt von Ole bevor Hummel im dritten Satz nochmal zum Gegenangriff blies und diese auch gewann. Der vierte Satz brachte dann aber die Entscheidung: Der jüngere und frischerer Spieler, nämlich Ole, spielte weiter druckvoll und holte sich seinen 2. Vereinsmeistertitel bei den Herren in Diesdorf! Herzlichen Glückwunsch dazu. In der Trostrunde konnte sich das Geburtstagskind Ingo im kleinen Finale gegen Jörg Hildebrandt durchsetzen.

Hier seht ihr die letzten Ballwechsel des Finales:

 

 

Nach einer kleinen Mittagspause die mit leckeren Grillwürsten und Steaks von Kantinator Steffen zelebriert wurde, ging es noch um den Doppelmeister. Hier wurden die Doppelpaarung traditionell aufgestellt in dem der Erste mit dem Letzten spielt usw. Auch hier entwickelten sich spannende Spiele, da sich auch tolle Spielpaarungen ergaben. So konnte sich Ole mit Michael (Miguel) Weiß bis in das Finale spielen. Hier trafen sie auf Jens Milarczyk und Ingo John. Jens und Ingo spielten nicht schlecht aber gegen Ole und einen Mini der gerade in dem Spiel den Lauf seines Lebens hatte und aus allen Lagen Topspin spielte und auch traf, war mehr als ein 1:3 nicht drin. Somit holte Ole gleich den Doppelpack und Miguel seinen ersten Vereinsmeistertitel! Auch dafür herzlichen Glückwunsch.

 

Einen herzlichen Dank nochmal an den Kantinator Steffen der uns den ganzen Tag verpflegt hat mit dem Grillgut von Jens und Ingo. Ebenfalls Danke an Gundolf für die Hilfe bei der Turnierleitung und Anne, die uns viele schöne Bilder schoss.