Sommertrainingslager in Grenzau 2016

Grenzau1Vom 31.07. – 05.08.2016 nahmen Grenzau2Cheftrainer Ingo John, Lukas Landesi und Robert Mersch an einem Tischtennis-Lehrgang in Grenzau teil.
Unter der Anleitung von Anton Stefko, einem früheren Bundesliga- und Nationaltrainer, wurden fleißig spielnahe Übungen absolviert, bis die Socken qualmten. Die verbrauchten Kalorien wurden mit leckerem Büfett-Essen eines 4* Superior Hotels ausgeglichen.
Nicht nur Diesdorfer waren am Start, sondern auch Gruppen u.a. aus Thüringen, NRW und der Schweiz.
Dies war sicherlich nicht die letzte Saisonvorbereitung im Westerwald.

Vereinsmeisterschaften 2016 und Vereinsvergnügen in Tammis Bauernstübchen

2016-05-28 09.31.20Am vergangenen Wochenende hatte es der diesjährige Terminkalender so vorgesehen, dass unsere Vereinsmeisterschaften und das Vereinsvergnügen an einem Tag stattfanden. Dies erforderte tagsüber natürlich ein hohes Maß an Disziplin bei der zügigen Durchführung der Vorrundenspiele. Bedingt durch vier 6er-Gruppen waren immerhin 60 Vorrundenspiele für die 24 diesjahrigen Teilnehmer zu absolvieren. In den Gruppen setzten sich bei wenig Überraschungen die gesetzten Sportfreunde Mathias Taetzsch, Hannes Rapp und Matthias Klein durch. In Gruppe 2 konnte sich Henning Neu den Platz an der Sonne erspielen, der den in dieser Gruppe an Eins gesetzten Jens Milarczyk mit 3:2 bezwang und auf Platz 2 verwies. Die Gruppe 3 konnte ebenfalls mit einer kleinen Überraschung glänzen: Der an Fünf gesetzte Sascha Höber konnte sich den dritten Platz und damit den Einzug in die Hauptrunde sichern.

Die Ergebnisse der Vorrunde könnt ihr unter folgendem Link nachlesen: VM2016_Vorrunde

Unser frisch wiedergewählter Sportwart Christian Bochmann hatte sich an diesem Tag zusammen mit seinen Unterstützern Kai Becker und Matthias Klein auf die Fahne geschrieben, allen Sportfreunden möglichst viele Spiele zu bieten. So erhielten die vier Bestplatzierten aus den Gruppen jeweils einen Startplatz in der Hauptrunde. Die Verlierer der ersten Hauptrunde (Achtelfinale) erhielten in der Trostrunde zusammen mit den fünft- und sechstplatzierten Sportfreunden aus der Vorrunde die Chance auf weitere Spiele. Als Folge dessen konnten wir also in der Haupt- und Trostrunde jeweils ein 16er-Teilnehmerfeld um die Punkte kämpfen sehen.

Am Ende setzte sich Danny Mack in der Trostrunde gegen Uwe Peruth mit 3:1 durch und brachte so seinen „gebrauchten“ Tag zu einem versöhnlichen Abschluss.

Weitaus spannender ging es dann in der Hauptrunde zu. Im Viertelfinale trafen bereits die Favoriten Jens Milarczyk und Mathias Taetzsch aufeinander. Nach 2:0-Führung für Jens konnte am Ende aber doch noch „Hummel“ das Spiel drehen und mit 3:2 ins Halbfinale einziehen. Hier traf Taetzsch auf Olaf Köhler, der sich zuvor im Viertelfinale gegen Matthias Klein knapp und kräftezehrend mit 3:2 durchsetzen konnte. Das Halbfinale entschied dann Taetzsch relativ sicher, aber mit Satzverlust, mit 3:1 für sich.

Das zweite Halbfinale rekrutierte sich etwas überraschend ausschließlich aus Spielern der zweiten Mannschaft. Im Halbfinale standen sich Hannes Rapp (nach 3:0 gegen Hannemann im Viertelfinale) und Henning Neu (nach 3:2 gegen André Haack) gegenüber. Hier erkämpfte sich Rapp durch seine beiden Waffen „Spiel mit Links“ und „Spiel mit Noppe“ den Sieg und das Finalticket.

2016-06-05 06.58.53-1Das Finale hatte es dann auch in sich: Mathias Taetzsch gegen Hannes Rapp. Wie in den letzten Jahren gewohnt, ging auch dieses Finale mal wieder über fünf Sätze. Zur Überraschung aller und eventuell auch zur Freude der Statistiker, die mal wieder einen neuen Vereinsmeister eintragen wollten, siegte schließlich Hannes Rapp mit 3:2 und sicherte sich erstmals den Titel „Vereinsmeister des Tischtennisvereins SV Eintracht Diesdorf“.

Das Video des Finals wird hier in den nächsten Tagen veröffentlicht. Die Ergebnisse der Haupt- und Trostrunde findet ihr hier: 32erKO_VM2016

Nach dem Einzelfinale wurde im altbekannten Modus das Doppelturnier ausgetragen. Hier konnte Mathias Taetzsch seine Finalniederlage im Einzel 2016-06-05 06.58.55-5wiedergutmachen und sicherte sich mit David Wolff den Titel gegen Hannes Rapp und Jens Hildebrand mit 3:2. Die beiden dritten Plätze gingen an Jens Milarczyk und unseren Neuzugang Christian Hellmuth sowie Olaf Köhler und Christian Bochmann.

Auch zu dieser Konkurrenz findet ihr hier die Ergebnisse: 32erKO_VM2016_Doppel

2016-06-05 06.58.55-4Nachdem diese Vielzahl an Spielen (98 Spiele insgesamt) gegen 17:30 Uhr absolviert wurden, blieb den Akteuren wenig Zeit um sich auf das diesjähige Vereinsvergnügen vorzubereiten. Dennoch gelang es unserem neuen Vereinsvorsitzenden Ingo John alle Sportfreunde und ihre Gäste2016-06-05 06.58.53-4 pünktlich um 19:00 in Tammis Bauernstübchen zu begrüßen. Ingo ließ es sich natürlich nicht nehmen, allen Mitgliedern für das hervorragende Spieljahr zu danken. Weiterhin fand Ingo lobende Worte für die reibungslose Übergabe der Vorstandsarbeit nach dem Ableben unseres langjährigen Vorsitzenden Erhard Fink und blickt optimistisch in die Zukunft. Für die Erfolge im aktuellen Spieljahr wurden zahlreiche Sportfreunde geehrt, wobei nicht nur Spitzenleistungen sondern auch ganz spezielle Einzelerfolge und Verdienste am Verein geehrt wurden.

Ein sehr großes und vorallem emotionales Dankeschön durch den ganzen Verein ging auch an Tammi und ihr Team vom Bauernstübchen für die hervorragende Arbeit, Betreuung und Bewirtung in den vergangenen Jahren. Wir danken euch für die vielen Siegesfeiern und auch bei der Hilfe manche Niederlagen 2016-06-05 06.58.54-2zu überwinden und wünschen euch für die Zukunft alles Gute. Ihr werdet immer ein Teil der Vereinschronik bleiben, auch wenn unsere Lieblingskellnerin zukünftig am hanseatischen Ostseestrand den Lebensabend verbringen wird. Man wird sich wiedersehen!

Neben den Erfolgen der vergangenen Spielzeit wurden natürlich auch die frischgebackenen Vereinsmeister im Einzel und Doppel geehrt und mit ihnen auf den Erfolg angestoßen.

Bei leckerem Büffet und geschwungenem Tanzbein nahm der Abend seinen erfreulichen Verlauf, sodass, wie gemunkelt wird, die letzten Feierwütigen den Tag nach acht Stunden Tischtennis und neun Stunden Feiern gegen halb Fünf in der Früh beendeten.

Ergebnisse der Mitgliederversammlung vom 20.05.2016

Auf der vergangenen Mitgliederversammlung stand bedingt durch das Ableben unseres langjährigen Vorsitzenden Erhard Fink die vorzeitige Neuwahl des gesamten Vorstandes auf der Tagesordnung.

Im Namen des alten Vorstands begrüßte Olaf Köhler 43 Mitglieder in der Turnhalle. Stellvertretend bat er die Mitgliederversammlung nach der Verlesung der Rechenschaftsberichte um die Entlastung des alten Vorstandes. Diese wurde ihm nicht verwehrt. Auch der Bericht der Revisionskommision wurde zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

Somit war der Weg frei für die Neuwahlen. Nachdem André Haack zum Wahlleiter (unterstützt von Gundolf Kottke und Henning Neu) gewählt wurde, stellte dieser nochmal für alle die neu zu wählenden Vorstandsposten vor.

Nachfolgend der neue Vorstand:

Vorsitzender: Ingo John
Stellv. Vorsitzender: Olaf KöhlerFinanzwart: Jens Hildebrandt
Sportwart: Christian Bochmann
Jugendwart: Thomas Ganzer
Vertreter für Öffentlichkeitsarbeit: Kai Becker

Revisionskommision: André Haack und Erik Jürgens

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde die Beitragsordnung im Hinblick auf die Sportfreunde, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, präzisiert. Außerdem wurde die Anschaffung neuer Trainingsanzüge beschlossen und die Sportfreunde konnten Ihre Größen festlegen. Falls ihr nicht dabei wart, meldet euch bitte bei eurem Kapitän, um zu erfahren, wann und wo ihr die Anzüge anprobieren könnt.

Bereits am 03.06. findet die nächste Versammlung in der Turnhalle statt, bei der die Aufstellungen für die neue Saison festgelegt werden sollen.

Mitgliederversammlung am 20.05.2016 und weitere Termine 2016

Am Freitag, den 20. Mai 2016, findet die diesjährige Mitgliederversammlung in der Turnhalle statt. Dazu findet ihr hier folgende Dokumente:

Einladung

Tagesordnung

Außerdem könnt ihr in der Turnhalle weitere Dokumente zur zukünftigen Organisation des Vereins einsehen. Die gleichen Informationen habt ihr auch schon per E-Mail erhalten.

Bewerbungen und Anträge können dem Vorstand bis zum 01.05.2016 vorgelegt werden.

Die weiteren Termine entnehmt ihr bitte unserer Kalender-Seite.

Verbandsliga-Relegation am 30.04./01.05. bei Börde

Hallo Sportfreunde!

Wie eigentlich soweit bekannt sein müsste, hat die 1. Mannschaft ihr Saisonziel erreicht und spielt am Wochenende 30.04./01.05. bei Börde die Relegation zur Verbandsliga. Vor zwei Jahren hat keiner überhaupt damit gerechnet, dass wir dort eine Chance haben, nun liegen die Erwartungen bereits höher. Da aber nach aktuellem Stand nur der Erste der Relegation den vakanten Platz zur Verbandsliga bekommen wird, reicht nun nach Adam Ries nicht mehr der zweite oder dritte Platz.

Darum möchten wir Euch bitten, Euer Engagement fortzusetzen und für dieses Wochenende alles zu mobilisieren, was euer Körper und der Verein hergibt. Unserer Meinung nach kann schon am Samstag die Entscheidung mit den vermeintlich stärksten Konkurrenten Börde 3 und Eisdorf fallen.
Also Leute, sammelt euch, formiert euch und feuert uns an, was das Zeug hält. Wir versuchen unsere Bestes um den Aufstieg noch in dieser Saison zu realisieren. Samstag 13 und 17 Uhr geht es rund. Mit Euch.

Danke und Gruß

Hummel im Namen der ersten Mannschaft!

Saisonhighlight am Neuber

Am 09.04.2016 um 17:30 trifft unsere 1. Herren als Tabellenzweiter der Landesliga Magdeburg auf den Tabellenführer TTC Beendorf im Kampf um den direkten Aufstiegsplatz.

Beiden Mannschaften sind die Plätze 1-2 nicht mehr zu nehmen, jedoch reicht nur Platz 1 zum direkten Aufstieg in die Verbandsliga. Diesdorf müsste nach bisherigem Stand über die Relegation den Gang in die Verbandsliga meistern. Die Mannschaft will sich nach der knappen Hinspielniederlage in Beendorf (7:9) revanchieren und den starken Gästen Paroli bieten.

Wer von euch Diesdorfern oder Gästen unsere Mannschaft tatkräftig unterstützen möchte, oder einfach ein absolut hochklassiges Tischtennis-Match sehen möchte, der sollte sein Gesäß zur Halle am Neuber bemühen und aus dieser eine Arena machen!

Für reichhaltige Verpflegung ist wie immer gesorgt!

Mit besten Grüßen
Der Sportwart (Christian Bochmann)

Nachruf – Trauer um Erhard Fink

Am Mittwoch, dem 24.02.2016, erreichte uns die traurige Nachricht, dass unserIMAG0225 (2) Vereinsvorsitzender Erhard Fink nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren verstorben ist.

„Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.“

 

So wollen wir uns erinnern und dem gedenken, was Erhard Fink in seinem Leben für den Tischtennissport im Allgemeinen und vor allem für und mit der SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf e.V. geleistet und geschaffen hat.

In 53 Jahren leitete und lenkte er als Vorsitzender „seinen“ Verein die SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf von der Spielstätte „Torkrug“ mit zwei Tischen zu einem Verein, der heute für 80 Mitglieder ein zweites zu Hause ist und der in Magdeburg für seine familiäre Atmosphäre bekannt ist. Auch die sportliche Entwicklung wurde nie aus den Augen gelassen und so schuf er immer wieder zusammen mit dem Vorstand die nötigen Rahmenbedingungen für die Nachwuchsarbeit, die die Grundlage für das Fortbestehen eines Vereins ist und war. Er hinterlässt eine große Lücke aber ein gutes Erbe welches wir in seinem Sinne weiter führen werden.

Durch seine menschliche Art, seinen Sachverstand und seinen reichen Erfahrungsschatz hatte er sich nicht nur bei den Mitgliedern seines Vereins Vertrauen und Anerkennung erworben, sondern weit darüber hinaus. So war er auch im DTTB als internationaler Schiedsrichter tätig und als Schiedsrichterobmann im TTVSA, in welchem er zu den Gründungsmitgliedern zählte, für den Einsatz der Schiedsrichter verantwortlich. Bei unzähligen Meisterschaften war er als Oberschiedsrichter ein fairer, objektiver und umgänglicher Sportsmann.

Für seine Verdienste um den Tischtennissport erhielt er unzählige Ehrungen. Zuletzt die Ehrennadel des LSB in Gold und die Ehrenurkunde des Oberbürgermeisters Lutz Trümper zum 50-jährigen Vereinsjubiläum.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau Renate, seiner Familie und allen Angehörigen, die um den Verstorbenen trauern.

Die SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf nimmt Abschied und sagt Danke für alles.

Ruhe in Frieden Erhard!