Die Ergebnisse der Woche

In der Woche vom 21. bis 27. Oktober 2019 gingen wieder einige Diesdorfer Mannschaften auf Punktejagd.

Am Montag, den 21.10.2019, reiste Diesdorf VII zur fünften Vertretung des VfB Ottersleben. Leider war dort nicht viel zu holen, sodass man eine 3:12 Niederlage hinnehmen musste.

Zwei Tage später machte es die Sechste im Heimspiel gegen HSV Medizin IV besser und fuhr zwei Punkte durch einen 12:3 Sieg ein.

Der Samstag (26.10.2019) stand wieder mal unter dem Motto: Tischtennis satt!

Den Auftakt machte der Diesdorfer Nachwuchs. Beim TTC Börde II (Jun 15) konnte Diesdorf (Jun 15) einen souveränen 10:0 Sieg feiern. Gleiches galt für Diesdorf I, denn hier sprang ebenfalls ein 10:0 Heimsieg über Medizin (Jun 15) heraus. Die zweite Diesdorfer Vertretung (Jun 15) musste sich währenddessen knapp mit 4:6 gegen Börde (Jun 15) geschlagen geben. Beim Spiel AEO II – Diesdorf III wurden sich die zwei Punkte nach einem 5:5 remis gerecht geteilt.

Ab 13:00 Uhr gingen dann die Herren an den Start. Für die Erste setzte es in der Verbandsliga die erste Saisonniederlage. Gegen Biederitz II musste man sich mit 4:11 geschlagen geben. Anschließend traf man dann noch auf die dritte Vertretung des TTV DJK. Hier konnten dann noch zwei Punkte auf dem eigenen Konto verbucht werden (11:4).

In Ottersleben mussten zwei Diesdorfer Mannschaften ran.

In der Bezirksklasse gastierte Diesdorf IV bei der dritten Vertretung des VfB. Leider fuhr man ohne Punkte zurück nach Diesdorf (5:10).

Auch die Zweite konnte gegen Ottersleben I in der Landesliga keinen Sieg holen. Hier lautete das Endergebnis 3:12 aus Diesdorfer Sicht.

Die Dritte war in der Bezirksliga noch beim TTC Börde V gefordert. Aber auch hier reichte es nicht für einen Punktgewinn. Die Börderaner konnten sich mit 10:5 durchsetzen.

Am Sonntag reiste die Fünfte mit einer Stunde mehr Schlaf dann noch zum TTC Handwerk und rundete das Wochenende ab. Trotz mutigen und engen Spielen steht Diesdorf V auch nach dem vierten Spiel ohne Punkte in der Bezirksklasse da. Mit 3:12 musste man sich geschlagen geben.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.