Auswärtserfolg in Dessau

Am vergangenen Wochenende waren wir beim Oberligaabsteiger aus Dessau zu Gast. Da Mathias verletzungsbedingt passen musste, rückte Tim in die Mitte und Olaf spielte Ersatz. Wir erwarteten ein schwieriges Spiel und das sollte es auch werden.

Nach den Doppeln konnten wir eine 2:1-Führung verbuchen. Marco und André gewannen gegen Drews/Drews mit 3:1. Olaf und Ole schafften zu unserem Glück die Überraschung und besiegten in einem knappen Spiel Köhler/Wieczorek mit 3:1. Sehr wichtig, da Jens und Tim nicht wirklich ins Spiel fanden und 0:3 gegen Streithoff/Gullans verloren.

Nun hieß es, diese Führung zu halten. Ole zeigte ein starkes Spiel gegen Sven Köhler, aber unterlag am Ende mit 2:3. Marco musste gegen einen stark spielenden Mathias Drews ebenfalls über die volle Distanz und gewann knapp mit 3:2. Top.

Tim konnte zwar in Führung gehen, aber leider fehlte ihm irgendwie die letzte Konzentration, um Gullans zu schlagen. 1:3. André machte es gegen Wieczorek spannender als nötig. Er gewann zwar mit 3:0, aber vergab dabei hohe Satzführungen und musste dadurch zweimal in die Verlängerung. Trotzdem stark und wieder die Führung.

Olaf gammelte nur im dritten Satz ein wenig gegen Christian Drews und gewann am Ende mit 3:1.

Jens konnte sich steigern und Streithoff zu seiner eigenen Überraschung mit 3:0 besiegen. 3:6 zur Halbzeit und vorerst ein kleines Polster.

Nun hieß es dranbleiben und Führung halten. Marco erledigte das relativ souverän und gewann in drei Sätzen gegen Sven Köhler. Keine Selbstverständlichkeit und wichtig für uns. Ole fand an diesem Tag keine Mittel gegen Mathias Drews. Zwar konnte er zwischenzeitlich ausgleichen, aber am Ende fehlte irgendwie die Durchschlagskraft und Präzision gegen einen gut aufgelegten Gegner.

André fegte Gullans förmlich vom Tisch. Nur im dritten Satz ließ er ein wenig die Zügel schleifen, gewann dann aber doch mit 3:0. Stark.

Nun brauchten wir noch einen Punkt. Tim spielte auf einmal wie ausgewechselt und ließ Wieczorek nicht wirklich eine Chance. 3:0 und der Auswärtssieg war fix.

Jens quälte sich gegen Christian Drews zu einem knappen 3:2. Olaf ließ Streithoff anfangs keine Chance, verspielte aber eine 8:1-Führung im ersten Satz und fand nicht mehr wirklich zurück. Am Ende eine in unseren Augen vermeidbare Niederlage, aber auch nicht wirklich dramatisch. Am Ende ein toller 10:5-Erfolg, der so nicht unbedingt zu erwarten war. Tabellenführung verteidigt. Immer noch unglaublich, wenn man die Tabelle betrachtet. Nichtsdestotrotz heißt es Füße stillhalten und weitermachen. Wir bekommen nichts geschenkt.

Am 19.10. steht nämlich das aktuelle Topspiel gegen Schwerz an, wozu wir unsere Fans gern einladen möchten, die Halle am Neuber in einen Hexenkessel zu verwandeln. Wir hoffen dann wieder in Bestbesetzung antreten zu können und irgendwie die Punkte in Diesdorf zu behalten.

Vielen Dank und Gruß

von Mathias Taetzsch

Bookmark the permalink.

Comments are closed.