Die Ergebnisse der Woche

In der Woche vom 09. bis 15. September 2019 standen wieder einige Termine für die Diesdorfer Akteure auf dem Plan.

Am Mittwoch (11.09.2019) und Donnerstag (12.09.2019) spielten die drei Herrenmannschaften auf Stadtebene.

Diesdorf VI empfing am Mittwoch den Stadtliga-Absteiger WSG Reform und es wurde ein hart umkämpftes Spiel erwartet. Nachdem sich keine Mannschaft richtig absetzen konnte, ging es mit einer Diesdorfer 8:7 Führung ins Entscheidungsdoppel. Dieses konnten die Gäste für sich entscheiden, sodass am Ende ein 8:8 Unentschieden auf dem Zettel stand.

Diesdorf VII erging es in der 2. Stadtklasse ähnlich. Auch beim Auswärtsspiel wurden sich die Punkte nach einem 8:8 mit KSC Blau-Weiß 90 II geteilt.

Am Donnerstag trat dann die Achte auswärts beim Fermersleber SV III an. Hierbei konnten die Diesdorfer nach einem 8:6 Auswärtssieg zwei Punkte auf dem eigenen Konto verbuchen.

Am Samstag, den 14.09.2019, spielten mit Herbert Gerlach, Friedbert Richter (beide Ü70) und Dietrich Höbel (Ü80) drei Diesdorfer bei den Stadtmeisterschaften der Senioren mit.

Nachdem sich Dietrich bis ins Finale der Ü80er kämpfte, belohnte er sich dort mit einem Sieg über Hocke (AEO) und darf sich fortan Stadtmeister nennen. Glückwunsch zum 1. Platz.

Bei den Ü70ern kam es im Finale zum internen Duell zwischen Friedbert und Herbert. Hier konnte sich letztendlich Friedbert klar mit 3:0 gegen Herbert durchsetzen. Ebenfalls Glückwunsch an beide!

Zeitgleich fand in Biederitz die Landesrangliste im Nachwuchs statt. Die Diesdorfer Farben wurden dort von Johan Hildebrandt in der Klasse Jungen 13 vertreten.

Insgesamt konnte Johan von 9 Spielen 3 Siege einfahren und so bezwang er Bela Elias Swierzy (SSV Ahlsdorf) mit 3:2, Mauro Brunner (TTC Wolmirstedt) mit 3:0 und Philipp Onnasch (VfB Ottersleben) mit 3:1. Mit einem Satzverhältnis von 14:21 und 3:6 Spielen nahm Johan folglich einen guten 6. Platz ein und ist somit direkt für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

Bei den Stadtmeisterschaften der Damen und Herren am Sonntag (15.09.2019) waren ebenfalls einige Diesdorfer vertreten. Isabell Aßmann startete bei den Damen und Hannes Rapp, Janis Schmielau, Robert Schröpl, Danny Mack und Ole Herbst bei den Herren.

Für Isabell lief das Turnier leider nicht wie geplant, nach zwei Niederlagen (jeweils 0:3) nahm sie Platz 3 bei den Damen ein.

Bei den Herren erreichten Ole (3:0 Spiele und 9:1 Sätze) und Danny (3:0 Spiele und 9:3 Sätze) die Endrunde. Robert (1:2 Spiele und 3:7 Sätze), Janis (0:3 Spiele und 2:9 Sätze) und Hannes (1:2 Spiele und 6:6 Sätze) schieden leider nach der Gruppenphase aus.

In der Endrunde war für Danny nach einem 2:3 gegen Heinemeier und somit nach dem Viertelfinale Schluss. In der Trostrunde verlor er dann mit 0:3 gegen Killmey und landete nach einem 3:0 über Pohl auf dem 7. Platz.

Ole erreichte über das Viertelfinale (3:2 gegen Zeltmann) und Halbfinale (3:0 gegen Voigt) das Finale und trat dort gegen Bartel an. Dieser setzte sich am Ende mit 2:3 durch, sodass Ole den zweiten Platz einnahm.

In der Doppelrunde scheiterten Danny und Hannes im Viertelfinale gegen die späteren Finalisten Bartel und Zeltmann mit 0:3. Robert spielte mit Voigt und erreichte dort das Halbfinale, wo er ebenfalls an Bartel/Zeltmann scheiterte (1:3). Im Finale standen sich dann Ole/Janis und Bartel/Zeltmann gegenüber. Aber auch beim Doppel konnten sich die Börderaner mit 3:1 gegen die beiden Diesdorfer durchsetzen, was Platz 2 bedeutete.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.