RefraServ Junior Open 2019

Am 24. August 2019 fanden in Beetzendorf die RefraServ Junior Open 2019 statt. Wie im letzten Jahr nahmen auch einige Diesdorfer Nachwuchsspieler teil. Bei den Jungen 13 traten Johan Hildebrandt und Lukas Kuhlemann für die Diesdorfer Farben an. Tim Brechmann, Malte-Friedrich Pelz, Valentin Stiebe, Bela und Johannes Mally starteten in der Staffel Jungen 15.

Jungen 13

Lukas Kuhlemann konnte sich hierbei eine ausgeglichene Bilanz von 2:2 Spielen, 8:6 Sätzen und somit einen guten 3. Platz in der Gruppe A erspielen. Er zog in die K.o.-Trostrunde ein.

Johan Hildebrandt erspielte sich einen souveränen 1. Platz in der Gruppe B mit 4:0 Spielen und 12:0 Sätzen. Johan qualifizierte sich somit für das K.o.-Feld.

In der Trostrunde spielte sich Lukas über das Achtel- und das Viertelfinale ins Halbfinale. Dort verlor er leider knapp mit 2:3 gegen Vincent Gerke.

Johan lieferte im K.o.-Feld ebenfalls ordentlich ab und erreichte sogar das Finale. In diesem konnte er sich jedoch leider nicht gegen Oliver Lange durchsetzen (0:3).

Lukas spielte ein ordentliches Turnier und konnte wichtige Erfahrungen für die Zukunft sammeln. Glückwunsch an Johan, der ein überragendes Turnier spielte und ungeschlagen das Finale erreichte, der 2. Platz kann sich sehen lassen. Weiter so!

Jungen 15

Hier konnte Malte-Friedrich Pelz in der Gruppenphase den 2. Platz belegen (2:1 Spiele und 6:3 Sätze) und zog somit in die K.o.-Phase ein.

Valentin Stiebe erspielte sich souverän den 1. Tabellenplatz mit 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen und zog ebenfalls ins K.o.-Feld ein.

Gleiches gilt für Tim Brechmann, der ebenfalls mit 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen durch die Gruppe marschierte.

Auch Bela Mally erreichte souverän die K.o.-Phase mit 3:0 Spielen. Einziger Kosmetikfehler hierbei war ein Satzverlust (9:1 Sätze).

Zu guter Letzt konnte Johannes Mally ebenfalls den 1. Tabellenplatz in seiner Gruppe erreichen. Folglich startete auch er im K.o.-Feld.

Für Malte und Johannes war leider nach dem Achtelfinale (beide 0:3) Schluss. Im Viertelfinale setzte sich Tim dann gegen Bela im internen Duell mit 3:2 knapp durch. Valentin schied ebenfalls sehr knapp im Viertelfinale mit 2:3 gegen Tim Pascal Jensch aus. Nun musste Tim noch im Halbfinale ran. Hier spielte er gegen Jannik Kaukorat und dieser setzte sich mit 3:0 durch und gewann anschließend auch das Finale. Tim erreichte somit am Ende Bronze.

Insgesamt spielten die Diesdorfer Nachwuchsspieler ein sehr gutes Turnier und alle erzielten gute Leistungen und können vieles für die anstehende Saison mitnehmen. Auch der Chef (Anm. d. Red.: Ingo John) war sehr zufrieden.