Nach schwachem Beginn noch stark zugelegt

In der Endphase der Stadtligasaison standen sich am 20.03.19 Diesdorf 5 und Fermersleben 3 gegenüber. Die Devise war klar: Ein Sieg war ein MUSS um weiterhin den Vorsprung auf Börde halten zu können. Diesdorf wieder mit voller Truppe. Fermersleben ohne 1 und 3 dafür aber mit dem Neuen Isensee, den man noch nicht so recht einzuschätzen vermochte.

Damit ging es dann auch schon in die Doppel…und schwupps lag man auf einmal 3:0 zu Hause zurück. Was war da los fragte man sich. Nach kurzer Verwunderung war die Richtung aber für alle klar kommuniziert. Aufholjagd und den Sieg in den Einzeln holen.

Sascha bekam es gleich mit dem neuen Unbekannten zu tun. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stand jedoch ein deutliches 3:0 zu Buche. Auch Eric konnte gegen Koschkar stark aufspielen und holte den nächsten Punkt durch ein 3:2. Pflicht oben erfüllt. Auf das starke Trio (Kai, Tim und Erik) lagen nun die weiteren Hoffnungen. Enttäuschungen blieben aus. Alle 3 holten souverän mit je 3:0 die benötigten Punkte. Ebenfalls konnte Mini in einem starken Spiel einen Punkt sichern.

TOP Einzelrunde. Zwischenstand 6:3. Aufholjagd geglückt.

Die zweite Einzelrunde startete ebenso. Im oberen Paarkreuz konnten beide Punkte mit je 3:2 gesichert werden. In der Mitte haben dann Kai und Tim den Sack zu gemacht und das 10:3 eingetütet. Im Anschluss hat dann Erik noch auf 11:3 stellen können, bevor Fermersleben den Einzelehrenpunkt holte. Ja Mini hatte seinen sozialen Tag. 🙂

Dementsprechend hieß es am Ende 11:4 für Diesdorf nach einer gnadenlosen Aufholjagd in den Einzeln. Denn jeder Punkt zählt am Ende in einem möglichen Vergleich. Nun liegt der Fokus auf den kommenden Montag. Da geht es auswärts gegen Ottersleben. Die werden uns das Leben nicht so leicht machen…

Bookmark the permalink.

Comments are closed.