Diesdorfer nach dem Spitzenspiel weiterhin an der Spitze!

Am gestrigen Abend empfing die fünfte Vertretung von Diesdorf die Gäste von Stahl Nord. Es versprach im Vorfeld ein enges und spannendes Spiel zu werden, da hier zwei der Top-Mannschaften der Stadtliga aufeinander trafen.

Aus den Doppeln gingen wir vorerst mit einer wichtigen 2:1 Führung raus. Unser Doppel 1 mit Kai und Erik setzte sich mit 3:1 gegen Symanzik/Lieske durch. Doppel 2 mit Eric und Tim legte ein beeindruckendes Spiel hin und setzte sich mit 3:2 gegen Schmidt/Schönfeld durch. Doppel 3 mit Sascha und Miguel fand keinen richtigen Rhythmus gegen Schönian/Berger und verlor mit 2:3.

Sascha fand im Spiel gegen Schönfeld die richtigen Mittel und setzte sich mit 3:0 durch. Eric spielte gegen Schmidt sehr gut mit. Leider war sein Gegenüber an diesen Tag ein klein wenig besser und somit musste sich Eric 0:3 geschlagen geben. Für Kai war es ein wenig ungewohnt, dass sein Gegenüber eine Noppe in der Vorhand spielte und er musste sich nach knappen Sätzen mit 1:3 geschlagen geben. Tim spielte gegen Symanzik und setzte sich gegen diesen mit einem starken 3:0 durch. Das untere Paarkreuz machte das Spiel unnötig spannend. So unterlagen Erik gegen Berger und Miguel gegen Lieske jeweils mit 2:3.

Damit stand es zur Halbzeit 4:5 gegen uns… Weiterhin hochmotiviert ließen wir uns davon nicht beeindrucken und gingen erhobenen Hauptes in die zweite Runde.

Trotz der Brisanz des Spiels wurde sich selbst bei Krämpfen gegenseitig geholfen.

Sascha konnte seine gute Leistung aus dem ersten Einzel mitnehmen, musste sich aber leider 0:3 gegen Schmidt geschlagen geben. Eric behielt gegen Schönfeld die Oberhand und siegte mit 3:0. Auf unser mittleres Paarkreuz war Verlass und so setzten sich Kai gegen Symanzik und Tim gegen Schönian jeweils deutlich mit 3:0 durch. Erik fand heute leider keinen Weg gegen seine Gegner und musste sich auch in seinem zweiten Spiel mit 0:3 gegen Lieske geschlagen geben. Miguel war hochmotiviert, konzentriert und ungewohnt diszipliniert. Er spielte einen guten Ball gegen Berger und siegte mit 3:2.

Damit stand es 8:7 aus Diesdorfer Sicht und unser Doppel 1 mit Kai und Erik musste es im Entscheidungsdoppel gegen Schmidt/Schönfeld richten. Kai und Erik waren hochmotiviert und wollten für die Mannschaft 2 Punkte sichern. Sie spielten ein sehr gutes Doppel und gewannen mit 3:1.

Damit stand die 9 für Diesdorf und nicht nur die Mannschaft, sondern auch die Fans jubelten und es ertönte ein lautes „Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey!“

von Michael Weiß

Bookmark the permalink.

Comments are closed.