Diesdorfer Tag bei der diesjährigen Stadtrangliste 2018/2019

Am vergangenen Sonntag hat der HSV Medizin die diesjährige Stadtrangliste ausgerichtet. Nach einigen Absagen sah man bereits ein paar Diesdorfer als Favoriten an. Dustin, Bochi, Heiko, Janis und Isi komplettierten am Ende ein 13er Starterfeld. Isi gewann dieses Mal erstmalig kampflos die Stadtrangliste und durfte sich über einen Pokal + Urkunde freuen. Damit darf sie bei der Bezirksranglistenqualifikation starten. Meinen Glückwunsch!

Bei den Herren war es etwas komplizierter. Folgende Gruppen standen am Anfang fest:

Gruppe 1:

Futh, Andre (HSV Medizin)

Bochmann, Christian

Urbanek, Frank (TTC Börde)

Hannemann, Heiko

Neumann, Steffen (WSG Reform)

Isensee, Andreas (Fermersleber SV)

Hofmann, Björn (Aufbau/Empor Ost)

Gruppe 2:

Zocher, Kevin (VFB Ottersleben)

Oberheu, Dustin

Merbach, Christian (TTC Börde)

Killmey, Robert (Fermersleber SV)

Schwerin, Jens (TTC Handwerk)

Schmielau, Janis

Die beiden Gruppensieger würden sich direkt qualifizieren, Platz 3 musste dann ausgespielt werden zwischen den Gruppenzweiten, da sich insgesamt nur drei Spieler qualifizieren sollen. Aus Gruppe 1 konnte nur einer absteigen, Gruppe 2 hatte keinen Absteiger.

Am Anfang ging es halbwegs gut los. Bochi musste im vereinsinternen Duell gegen Heiko ran, beide spielten auf einem guten Niveau, leider schlichen sich bei Heiko nach mehrmaligen Führungen leichte Fehler ein, sodass Bochi hier mit 3:1 vom Tisch gehen konnte. Dustin musste gegen Janis ran und holte sich ein unumstrittenes 3:0.

In der nächsten Runde durfte Heiko zeigen, was er kann. Mal locker flockig 3:1 gegen A. Futh gewonnen und damit das Rennen um den Gruppensieg wieder offen gestaltet. Sehr stark! Bochi nutzte die Gelegenheit und gewann mit 3:1 gegen Isensee. Dustin hatte nun einige Sätze mehr zu spielen als manch anderer… es folgte ein knappes 3:2 gegen Schwerin. Fast schon unnötig. Janis ging leider mit 0:3 gegen Merbach unter.

In Runde 3 dann weitere gute Spiele: Heiko sicherte sich ebenfalls ein 3:1 über Isensee, Bochi konnte dieses Mal den Spieß gegen Urbanek umdrehen und gewann nach 2:0 – Führung im fünften Satz. Janis durfte sich gegen den Gruppenkopf Zocher einen Satz sichern (1:3). Dustin musste abermals in den Entscheidungssatz… 3:2 gegen Merbach. Damit sah es für Dustin und Bochi ziemlich gut aus. Auch Heiko konnte noch ein Wörtchen mitreden.

In Runde 4 hatte Bochi ein Freilos – wichtig für die Kondition 😉 Janis durfte das erste Mal jubeln und bezwang Schwerin nicht unverdient mit 3:2. Geht doch mit dir, Bengel!

Heiko musste anerkennen, dass Urbanek einfach nur alles draufhaut was geht und unterlag 1:3. Schade. Dustin… tja… Dustin durfte wieder in den Entscheidungssatz, zog diesen abermals und gewann mit 3:2 gegen Killmey.

In Runde 5 zog Bochi das Spiel gegen Hofmann mit leichter Handbremse 3:1. Heiko hatte gegen Neumann keine großen Probleme. Gruppe zwei setzte aus.

In Runde 6 konnte Heiko pausieren, Bochi zog mit 3:0 über Neumann her und Dustin durfte mal wieder in den 5. Satz gehen. Auch dieses Mal gab es das Erfolgserlebnis gegen Zocher, 3:2. Sau stark und damit Gruppensieg. Janis musste sich dann noch mit 1:3 gegen Killmey geschlagen geben, durfte aber aufgrund seines einzigen Sieges als Vorletzter die Halle verlassen. 😉

In Runde 7 benötigte Bochi einen Satz gegen Futh, um Gruppensieger zu werden. Leider war selbst das schon eine schwere Aufgabe. Und so kam es auch, ein relativ klares 0:3 folgte. Damit war Bochi Gruppenzweiter. Heiko hat dann noch sein abschließendes Gruppenspiel gegen Hofmann gewonnen und wurde am Ende 4. in der Gruppe. Auch das ist ein Erfolg.

Im Spiel um Platz 7 musste Heiko nun gegen Merbach ran, sah dort aber nicht sehr gut aus und verlor 1:3. Bochi hatte im Spiel um Platz 3 Zocher vor der Brust. Aber dieses Mal ging es deutlicher für Bochi aus – 3:0! Was für ein Ding!

Dustin versuchte sich im Finale zu wehren, kam aber zu keinem Satzgewinn gegen Futh und damit endete für ihn die Rangliste als Zweiter, was schon einen riesen Erfolg darstellt. Damit beglückwünsche ich unsere Männer zu diesen Erfolgen und hoffe, dass wir Diesdorf bei der Bezirksranglistenqualifikation ordentlich vertreten.

von Christian Bochmann

Bookmark the permalink.

Comments are closed.