Die Fünfte mit 2 Pflichtsiegen

Eintracht Diesdorf V : Post Magdeburg

Handwerk Magdeburg II : Eintracht Diesdorf V

Am vergangenen Mittwoch trat die fünfte Diesdorfer Vertretung zu Hause am Neuber gegen den Post SV Magdeburg an, und das mit einem klar formulierten Ziel: 2 Punkte zur Verteidigung der Spitzenposition!

Es fing schon mal top an: Doppel 1 + 2 ließen ihren Gegnern keine Chance und so siegten Kai/Erik gegen Sterzik/Schulz und Eric/Tim gegen Elert/Rösler jeweils deutlich mit 3:0. Sascha und Miguel konnten da leider nicht ganz mithalten und verloren gegen Winopal und Meyer mit 1:3.

So ging es mit einer 2:1-Führung in die Einzel, die Sascha gleich mal mit einem Sieg gegen Sterzik eröffnete: 3:1.  Eric fand an diesem Tag nicht die richtigen Mittel gegen Elert und verlor 0:3. Kai gewann anschließend 3:1 gegen Winopal. Tim verlor gegen Schulz unnötig 1:3. Das untere Paarkreuz sorgte nun für eine komfortable 6:3-Führung zur Halbzeit (Erik 3:0 gegen Meyer; Miguel 3:1 gegen Rösler).

Auch Sascha verlor leider gegen Elert 0:3. Trotzdem sollte es nicht mehr spannend werden, denn die nächsten Spiele brachten uns Diesdorfer auf die Siegerstraße. Eric kämpfte sich nach einem 1:2 und 7:10 noch einmal gegen Sterzik zurück und gewann sogar noch sein Spiel. Kai gewann gegen Schulz 3:0 und auch Tim und Erik sollten weitere Punkte für die Heimseite besorgen, jeweils 3:1 gegen Winopal respektive Rösler. Da die 1:3-Niederlage unseres Deutsch-Spaniers gegen Meyer lediglich Ergebniskosmetik der Postler darstellte, sollte am Ende ein 10:5 pro Diesdorf stehen.

Am folgenden Montag war man auswärts bei der zweiten Mannschaft der Handwerker gefordert. Die Gastgeber stellten die Doppel um, was allerdings keine großen Auswirkungen auf die Spiele haben sollte. Eric und Tim fanden nach einem schwachen ersten Satz gut gegen Piltz und Poppe ins Spiel und gewannen 3:1, ähnlicher Spielverlauf auch bei Kai/Erik gegen Grünthal/ Nelischer. Selbes Ergebnis auch bei Sascha und Miguel, allerdings verloren sie leider gegen Brüggemann/Ritterhaus.

Wieder ging es also mit einer Führung in die Einzel, die Eric mit einem starken Sieg gegen Brüggemann eröffnete, 3:1. Sascha verlor unglücklich nach 2:0-Führung noch in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Grünthal, schade. Tim gewann gegen Nelischer 3:0, Kai ebenfalls gegen Piltz 3:1. Miguel musste anschließend gegen Ritterhaus einen Punkt abgeben, 1:3. Da aber Erik gegen Poppe 3:0 gewann, konnten wir wieder eine 6:3-Halbzeitführung vorweisen.

Die zweite Einzelrunde verlief sogar noch besser, wir behielten eine weiße Weste und konnten alle Spiele siegreich gestalten. Sascha konnte gegen Brüggemann diesmal sein 5-Satz-Spiel für sich entscheiden. Eric gewann 3:1 gegen Grünthal, Kai und Tim gewannen jeweils 3:0 gegen Nelischer bzw. Piltz und das untere Paarkreuz stellte schließlich den 12:3-Endstand her (Erik und Miguel je 3:1 gegen Ritterhaus/Poppe).

So feierten wir diesen so in der Höhe nicht zu erwartenden Erfolg später mit einem dreifachen „Auswärtssieg!!!“ und anschließend mit einem brachialen „Spitzenreiter, Spitzenreiter hey hey“ und fuhren mit einem breiten Grinsen gen Diesdorf. Nun legen wir erst einmal die Beine hoch und regenerieren, bevor kräftig für das nächste schwere Heimspiel am 27. Februar gegen Stahl trainiert wird, die zeitgleich zu uns gegen den langjährigen Stadtliga-Primus Arminia mit 11:4 gewonnen haben und uns nun gehörig im Nacken sitzen. Wir wollen unseren Vorsprung verteidigen oder am besten noch ausbauen, jede Unterstützung ist gern gesehen. Diesdorf lebt!

von Tim Osterwald

Bookmark the permalink.

Comments are closed.