Die Fünfte erkämpft sich zwei Punkte in Sudenburg

Am gestrigen Dienstag, den 22.01.2019, reisten die Männer der fünften Diesdorfer Vertretung in Bestbesetzung nach Sudenburg zu den Roten Sternen. Die Situation beider Mannschaften konnte kaum unterschiedlicher sein. Während die Diesdorfer seit sechs Spielen ungeschlagen sind und den Platz an der Sonne genießen, kämpft der Gastgeber mit zwei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz um jeden Punkt. Und das sollten die Gäste auch zu spüren bekommen.

Die Doppelaufstellung blieb unverändert, es gab auch keinen Anlass für einen Wechsel. Doppel 1 mit Kai und Erik trat gegen Jüling/Brachwitz an und bescherte, wie so häufig, den ersten Punkt für Diesdorf (3:1). Tim und Eric wollten ihre nicht zufriedenstellende Doppelbilanz von 3:8 mit einem Sieg gegen Frost/Hellwig verbessern. Die beiden starteten jedoch denkbar schlecht ins Spiel, 0:2. Den dritten Satz konnten sie noch für sich entscheiden, gaben den vierten jedoch mit 7:11 ab, 1:3. Auch Sascha und Miguel mussten sich mit 1:3 gegen Richter/Jacob geschlagen geben.

Folglich ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel. Die neue Nummer 1 Sascha war gegen Frost gefordert und hielt sehr gut mit. Leider fehlte ihm in jedem Satz das Quäntchen Glück, sodass er die Sätze mit 9,9,6 und insgesamt 0:3 verlor. Eric hatte gegen Jüling nicht viel Probleme und holte den zweiten Punkt für Rot-Grün. Auch Kai löste seine Aufgabe gegen Brachwitz souverän und siegte klar mit 3:0. Hellwig stellte Tim mit seinem Spielstil vor einige Probleme, denn Tim konnte sein Spiel somit überhaupt nicht durchbringen und verlor mit 0:3. Erik überzeugte währenddessen am Nachbartisch gegen Jacob und sicherte sich einen 3:0 Sieg. Miguel hielt gegen Richter eigentlich gut mit, aber zum Sieg reichte es leider nicht ganz, 1:3.

Es war ein sehr enges Spiel und somit ging es auch mit einem 4:5 in die Halbzeit.

Sascha musste dann gegen Jüling ran und auch hier fehlte einfach das Glück, um den Sieg einzufahren. Nachdem der erste Satz mit 10:12 verloren ging, erkämpfte er sich ein glattes 11:1. Den dritten Satz gab Sascha ebenfalls mit 10:12 ab und sicherte sich den 4. Satz mit 11:7. Im fünften Satz blieb es weiterhin spannend, nur war beim Stand von 11:9 Schluss. Auch das Spiel zwischen Eric und Frost ging über die volle Länge. Nach 0:2 Rückstand kämpfte sich Eric nochmal ran und siegte im 5. Satz mit 11:9 zum 3:2. Das war die Wende beim Stand von 5:6 aus Diesdorfer Sicht. Kai gab anschließend gegen Hellwig nur einen Satz ab, gewann mit 3:1 und holte somit die volle Punkteausbeute. 6:6 und alle hofften auf drei Siege von Tim, Erik und Miguel. Erik machte gegen Richter den Anfang und gewann nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit 3:1 (auch 2,5 Punkte!). 7:6. Miguel ging in Führung und kassierte prompt den Ausgleich zum 1:1. Die letzten Sätze waren richtig spannend, den 3. gewann er 16:14 und den 4. mit 11:9. Somit stand es 8:6 und das Unentschieden war sicher. Aber damit wollte sich Tim nicht zufrieden geben, er hatte den Sieg mit dem letzten Spiel gegen Brachwitz in eigener Hand. Als Erik und Miguel fertig waren, stand es dort 2:2. Ein letztes Mal ging es zur Mannschaft zum Coaching und dann wieder an den Tisch. Keiner weiß, was Tim und Kai da besprochen haben, aber was es auch war, es half. Denn im letzten Satz gelang Tim fast alles und er sicherte den neunten Punkt durch ein 11:2.

Somit reichte es am Ende zum 9:6 Sieg, wie schon gegen USC. Das spricht einmal mehr für eine sehr gute Moral und eine starke Mannschaftsleistung. Am Ende zählen nur die zwei Punkte und wenn alle anderen Spiel auch 9:6 enden, würde sich nach dem letzten Spieltag auch keiner beklagen. Somit ist die Fünfte auch im 7. Spiel in Folge ungeschlagen und diese Serie gilt es auszubauen. Am kommenden Mittwoch (30.01.2019) empfängt Diesdorf V den Post SV Magdeburg am Neuber. Jeder Zuschauer ist gern gesehen. 😉

von Eric Körner

Bookmark the permalink.

Comments are closed.