Die V. mit gelungenem Rückrundenauftakt

Am 09.01.19 begann nun auch für die 5. Vertretung aus Diesdorf die Rückrunde. Im Vergleich zur Hinserie mussten wir nur eine Veränderung vornehmen. Kai und Sascha tauschten die Startplätze 1 und 3.  Ansonsten spielen alle an gewohnter Position weiter, in der Hoffnung die erfolgreiche Hinrunde mit den entsprechenden Ergebnissen fortzusetzen und damit das große Ziel der Meisterschaft umsetzen zu können (auch wenn Börde mal wieder erheblich aufgerüstet hat). Das erste Spiel gegen USC sollte dafür gleich ein Gradmesser sein. USC trat dabei mit voller Kapelle an, was in jüngster Vergangenheit nicht so oft vorkam, gerade im oberen Paarkreuz. Wir wussten, dass in solch einer Besetzung diese Mannschaft nur schwer zu schlagen ist. Aber auch Diesdorf konnte sich auf die Stabilität der Hinrunde in Form einer vollen Besetzung verlassen.

Trotz der Umstellung konnten wir unsere gewohnten Doppelpaarungen beibehalten. Die Doppel 1 und 3 in Form von Kai/ Erik und Sascha/ Mini konnten gleich 2 Siege, wenn auch nur knapp einfahren. Doppel 2 (Eric/ Tim) hatte am Ende leider nicht das Quäntchen Glück und verlor undankbar knapp im 5. Satz mit 12:14 gegen Fischer/ Fehst. An sich ist dies jedoch eine starke Leistung gewesen…Hut ab. Damit 2:1 Führung für Diesdorf.

In den anschließenden Einzeln konnte eine ansprechende Siegesserie seitens Diesdorf eingespielt werden. Bis auf Sascha konnten alle ihr erstes Spiel relativ sicher gewinnen. Herauszuheben ist  Eric, der eine starke Leistung gegen Fischer zeigen konnte. Diesen besiegte er ungefährdet mit 3:0…weiter so. Sascha hatte in seinem ersten Spiel mit der unangenehmen Spielweise von Fehst starke Schwierigkeiten und musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Dementsprechend eine 7:2 Führung für uns. Viel besser konnte es bis dahin nicht laufen.

Die 2. Runde war dagegen nochmal etwas spannender. Gleich die ersten drei Einzel von Sascha, Eric und Kai gingen je mit 1:3 an den Gegner, der somit wieder auf ein 7:5 herankam und es spanend machte. Somit musste also der Ausgang der Partie in den letzten 3 Spielen entschieden werden. Tim konnte hier, in einem dramatischen 4. Satz (20:18), das Spiel für sich entscheiden. Auch Erik konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren und holte somit den notwendigen 9. Punkt zum Sieg. Im letzten Spiel musste sich Mini mit 2:3 geschlagen geben, wobei er 2 Sätze deutlich zu 2 und zu 3 gewann. Die Methode bleibt jedoch zu erkennen, entweder der Ball kommt oder eben nicht.

Angesichts der Aufstellungen beider Mannschaften war es das zu erwartende enge Spiel mit dem erhofften positiven Ausgang für Diesdorf. Nach der anstehenden zweiwöchigen Pause geht es dann zum Roten Stern nach Sudenburg. Bis dahin bleibt jetzt noch Zeit wieder in den gewohnten Rhythmus zu kommen und das Training noch einmal zu intensivieren.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.