Diesdorf V spielt Remis gegen Handwerk II

Die fünfte Vertretung Diesdorfs ging mit identischer Aufstellung, wie beim Auswärtssieg bei Post, ins zweite Saisonspiel gegen Handwerk II. Kai 1, Eric 2, Sascha 3, Tim 4, Erik 5, Miguel Juan dos Santos Blanco a la Playa 6 und die Doppel ebenfalls unverändert.

Somit ging es rein ins Spiel mit den Doppeln Kai/Erik gegen Holldorf/Nelischer, Eric/Tim gegen Brüggemann/Nowatius und Sascha/Miguel gegen Piltz/Stieler. Unser Doppel 1 hatte wenig Probleme und siegte 3:0. Eric und Tim sahen dagegen schlecht aus und gingen mit 0:3 unter. Sascha und Miguel mussten sich ebenfalls geschlagen geben und führten mit ihrem 1:3 den 1:2-Rückstand aus Diesdorfer Sicht nach den Doppeln herbei.

Kai begann die erste Einzelrunde, hatte gegen Brüggemann aber keinerlei Chance und verlor in drei relativ klaren Sätzen, 0:3. In ebenfalls klaren Sätzen, diesmal aber pro Diesdorf, siegte Eric gegen Holldorf 3:0. Das mittlere Paarkreuz spielte anschließend souverän, Sascha gegen Nowatius 3:1 und Tim gegen Nelischer 3:0. Spiel gedreht, nun 4:3 für uns. Erik sollte diese Führung ausbauen und war gegen Stieler mit 3:0 siegreich. Miguel kam nach einem schnellen 0:2-Rückstand gegen Piltz noch in den fünften Satz, den er aber leider abgeben musste, 2:3.

So begann die zweite Einzelrunde mit einem knappen 5:4-Zwischenstand, so knapp war das eigentlich alles nicht geplant…

Kai war nun im Spiel gegen Holldorf gefordert und gab sich keine Blöße, 3:0. Eric spielte gegen Brüggemann stark auf und führte mit 2:0. Die nächsten beiden Sätze gab er allerdings ab und musste sich schließlich im letzten Satz unglücklich zu 9 geschlagen geben (2:3), schade. Sascha unterstrich seine starke Form und siegte gegen Nelischer 3:0. Tim tat sich nach 2:0-Führung gegen Nowatius noch schwer, konnte aber im fünften Satz den Punkt für die Heimseite sichern. 8:5 für Diesdorf, der Sieg also nur noch Formsache. Denkste! Das untere Paarkreuz wollte es nochmal spannend machen und ging jeweils bis in den fünften Satz. Erik vergab letztendlich seine 2:0-Führung noch gegen Piltz und Miguel spielte ein Spiegelbild seines ersten Einzels. Kam nach 0:2-Rückstand gegen Stieler nochmal ran, verlor dann aber doch im letzten Satz. Entscheidungsdoppel also! Kai und Erik gegen Brüggemann und Nowatius. Ähnlich wie bereits Eric und Tim hatte auch unser Doppel 1 große Probleme mit dem selbigen auf Gästeseite. Schließlich sprang ein recht schnelles 0:3 dabei raus und man musste sich mit einem 8:8-Unentschieden begnügen.

 

Nun gut, anders als erwartet und gewollt. Wir legen uns erstmal 2 Wochen in die Eistonne und am 15. Oktober geht’s dann weiter bei Stahl Nord. Auswärtssieg!

von Tim Osterwald

Bookmark the permalink.

Comments are closed.