Vereinsmeisterschaften 2018

Am 02.06.2018 fanden unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften am Neuber statt. Pünktlich zur Frühstückszeit begrüßten Ingo John als Vorsitzender und Christian Bochmann als Sportwart das rekordverdächtige Teilnehmerfeld mit 31 Sportfreunden. Zur Eingewöhnung in unser Vereinsleben stellten die beiden auch unsere vier Neuzugänge Isabel Aßmann, Marvin Aßmann, André Bünger und Dustin Oberheu (alle TTC Börde) vor, die sich nahtlos in das spätere Turnier integrieren sollten.

Das Ziel an diesem Tag war klar: Es sollte ein Härtetest für alle Sportfreunde und den neuen Plastikball werden. Dazu nahmen wir uns vor, allen Sportfreunden als wettkampfähnliches Training möglichst viele Spiele zu ermöglichen.

Die Teilnehmer wurden in 8 Gruppen (sieben 4er und eine 3er Gruppe) eingeteilt. Nach der Vorrunde konnten bis auf Hannes Rapp (hinter Christian Bochmann) und Sascha Behrens (hinter André Haack) alle an Position 1 gesetzten Gruppenköpfe (Ole Herbst, André Bünger, Tim Becker, Jens Milarczyk, Robert Richter und Olaf Köhler) schadlos in die Hauptrunde einziehen.

Wie oben erwähnt sollten möglichst viele Spiele absolviert werden. Daher spielten wir in der Endrunde jedes Spiel um jeden einzelnen Platz im Endklassement aus, wober im Schnitt jeder Spieler auf sechs bis sieben Spiele im Einzel kam.

Die jeweils Dritt- und Viertplatzierten der Vorrundengruppen zogen in die Trostrunde ein. In dieser kam es im Halbfinale zu den Duellen David Wolff – Dustin Oberheu und Kai Becker – Heiko Hannemann. Hierbei behielten Dustin mit 3:1 und Kai mit 3:2 die Oberhand. Das Finale der Trostrunde gewann schließlich Dustin mit 3:1 gegen Kai. Heiko sicherte sich hier den dritten Platz vor David.

Doch nun zur Hauptrunde: Platz 1 und 2 der Gruppenphase spielten den Vereinsmeister im Einzel aus. Im Achtelfinale hielten sich die Favoriten noch schadlos (Herbst – Schröpl 3:0, Haack – Körner 3:1, Richter – Knobloch 3:0, Tim Becker – Rapp 3:1, Milarczyk – Jens Hildebrandt 3:2, Bochmann – Peruth 3:0, Köhler – Mack 3:1, Bünger  Behrens 3:0). Auch im Viertelfinale gab es keine größeren Überraschungen: Herbst – Haack 3:1, Tim Becker – Richter 3:2, Milarczyk – Bochmann 3:2, Bünger – Köhler 3:0. Im Halbfinale konnte dann Tim Becker Ole Herbst mit einem glatten 3:0 vom Thron fegen. Das zweite Halbfinale gewann unser Neuzugang André Bünger knapp mit 3:2 gegen Jens Milarczyk.

Im Finale standen sich also der Urdiesdorfer Tim Becker und der Börderaner Neuling André Bünger gegenüber. Nach vier spannenden Sätzen konnte sich Tim mit 3:1 durchsetzen und erstmals den Titel des Vereinsmeisters im Einzel gewinnen. Auf den weiteren Plätzen folgten:

  • 3. Jens Milarczyk
  • 4. Ole Herbst
  • 5. André Haack
  • 6. Christian Bochmann
  • 7. Olaf Köhler
  • 8. Robert Richter
  • 9. Sascha Behrens
  • 10. Eric Körner
  • 11. Hannes Rapp
  • 12. Jens Hildebrandt
  • 13. Danny Mack
  • 14. Andy Knobloch
  • 15. Uwe Peruth
  • 16. Robert Schröpl

Nach diesem kräftezehrenden Mammutprogramm wagten sich am Nachmittag noch 30 Teilnehmer an die Aufgabe “Vereinsmeisterschaften im Doppel”. Dabei spielten wir wie immer im altbekannten Modus, bei dem der Sieger des Einzelturniers mit dem Letztplatzierten antritt usw.

Hierbei wurde dann aber nicht mehr jeder Platz ausgespielt, sondern die 15 Doppelpaarungen traten im einfachen KO-Modus gegeneinander an. Im Halbfinale konnten sich dabei Oberheu/Schröpl mit 3:2 gegen Weiß/Herbst und Tim Becker/Jörg Hildebrand mit 3:1 gegen Jürgens/Milarczyk durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 gewannen dann Jürgens/Milarczyk mit 3:1 gegen Weiß/Herbst.

Das Finale hatte es noch einmal in sich und ging an diesem langen Tag, wie sollte es anders sein, über die volle Distanz von fünf Sätzen. In knappen Sätzen entschieden hierbei Tim und Jogi mit 3:2 das Finale gegen Robert und Dustin für sich und erspielten sich damit den Vereinsmeistertitel im Doppel.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.