Saisonrückblick 2017/18 der fünften Mannschaft

Die fünfte Mannschaft vertrat in der Saison 2017/18 die Diesdorfer Farben in der Stadtliga Magdeburg und trat zu Beginn mit der Aufstellung Becker, Landesi, John, Osterwald, Jürgens, Höber und Weiß an. Letztendlich wurde ein erfolgreicher dritter Platz erreicht. Dieser war, nachdem die Zusammenstellung der Mannschaften bei der letzten Mitgliederversammlung abgeschlossen war, zunächst auch Zielstellung. Als dann allerdings die Aufstellungen aller Teams im Stadtligabereich bekannt gegeben wurden, kamen doch einige Zweifel auf. So sah man bei Börde z.B. Spieler wie Schlawatzki, Hoffmann und Glistau und bei Medizin einen Herrn Materne auf dem Zettel stehen, welche allesamt in die Bezirks- bis Landesliga gehörten. Hinzu kamen alte Bekannte wie Arminia, USC und Angstgegner wie Roter Stern. Daher eventuell doch eher irgendwo im Mittelfeld am Ende der Saison?!

Der Start verlief sogleich mal überhaupt nicht nach unseren Vorstellungen. Ohne Kai und Sascha ging das erste Spiel gegen Aufsteiger Aufbau Elbe 6:9 verloren. Im zweiten Spiel, dann wieder mit Sascha, sah es bei einer 3:12 Niederlage gegen Ottersleben noch düsterer aus. Erst als wir im dritten Spiel endlich vollständig antraten gelang uns der erste Sieg – in dem Fall 12:3 gegen Post. Nach einem weiteren Sieg über den USC folgte die nächste Hiobsbotschaft: Lukas, unsere Nr.2, zieht sich aus persönlichen Gründen komplett vom Tischtennissport zurück. Das lässt sich natürlich nur schwer kompensieren. Es standen sich also im weiteren Hinrundenverlauf Niederlagen gegen Medizin, Börde und Arminia, Siege gegen Roter Stern, Handwerk, Reform und USC gegenüber, sodass ein leicht positives Ergebnis von 12:10 zur Halbzeit erreicht werden konnte.

Auch der Rückrundenstart verlief nicht wirklich gut. Zum Auftaktspiel war gegen eine übermächtige Mannschaft vom TTC Börde nichts zu holen (4:11) und auch wenn es immerhin schon besser als im Hinspiel aussah, war das 8:8 gegen Ottersleben, die uns diese Saison irgendwie gar nicht lagen, im zweiten Spiel nicht wirklich zufriedenstellend. Hinzu kam noch das Aus im Stadtpokal gegen Stahl Nord aus der Stadtklasse…man man… was war da nur los?!

Dann schlug allerdings unsere Stunde! Bis auf eine sehr knappe Niederlage bei USC I (7:9 – alle vier Doppel verloren) fuhren wir einen Sieg nach dem anderen ein. Dabei bezwangen wir Angstgegner wie Roter Stern, Handwerk und Co. und konnten auch unseren direkten Konkurrenten Medizin in die Schranken weisen (an dieser Stelle ein kleines Lied: Wir schlugen Rom!…Wir Schlugen Wien!…Wir schlugen den HSV Medizin… Fußballfans wissen was ich meine;-) ). Die Sternstunde schlechthin war allerdings unser Rückrundenspiel gegen unsere Freunde von Arminia, was wir in einem spannenden Match nach jahrelangen Niederlagen endlich mal wieder für uns entscheiden konnten. Eines der absoluten Saisonhighlights.

Somit gelang es uns letzten Endes doch noch die Saison erfolgreich auf dem dritten Platz hinter Börde und Arminia zu beenden – eine ganz starke Leistung von allen! Insgesamt war es eine durchwachsene Saison mit Höhen und Tiefen. Die Spannung war allerdings immer vorhanden und das macht den Sport ja aus 😉 Ausschlaggebend für den Erfolg der Rückrunde war sicherlich zum einen, dass wir erstens nahezu immer vollständig antraten, zweitens unsere Aufstellung gegenüber der Hinrunde geändert hatten und drittens die Doppel sich mittlerweile auch besser eingespielt hatten. Somit geht der Erfolg an alle Spieler aus unserer fünften Mannschaft! Danke natürlich auch nochmal an alle, die hin und wieder vorbei geschaut haben um uns zu unterstützen 😉

In diesem Sinne Prost und auf ein Neues in der nächsten Saison! Diesdorf lebt! 😉

von Erik Jürgens

Bookmark the permalink.

Comments are closed.