Saisonrückblick 2017/18 der dritten Mannschaft

Diesdorf III beendet die Saison 17/18 so erfolgreich wie in den letzten zwei Jahren nicht

Mit dem 07.04.18 und dem somit letzten Meisterschaftsspiel in der Bezirksliga Salzwedel/Stendal beendete die III. Mannschaft die sehr erfolgreiche Saison 2017/2018.

Zum schlagkräftigen Kader zählten: Behrens, Mack, Hannemann, Bochmann, Hildebrandt, Wolff, Peruth sowie Weiß, Hellmuth und John jeweils als Ersatzspieler.

 

09.09.17 SV Mahlwinkel (H) – Startschwierigkeiten und alles andere als ein „Freundschaftsspiel“

Wir hatten einen doch sehr holprigen Start zu verzeichnen. Zu erwähnen wäre hier das Spiel gegen unsere Freunde aus Mahlwinkel. Das erste Spiel der Saison gingen wir sehr selbstbewusst mit unserem immer motivierten und energiegeladenen Sportsfreund Christian „Kai-Uwe“ Hellmuth an. Sieg oder Niederlage? Das Ergebnis verriet uns wo unser Weg hinführen sollte. Christian sagte sich „Verlieren ist keine Option“ und holte zwei Punkte im Einzel! Stark und Danke! Diese erste Partie zeigte uns die Stärke unserer Liga-Konkurrenz, welches wir knapp 9:7 für uns entscheiden konnten – das war unser Richtungsanzeiger, oder auch nicht?

Punkteverteilung: Behrens 2; Hannemann 0; Mack 2; Bochmann 0,5; Hildebrandt 2; Hellmuth 2,5

 

01.10.17 TTC Börde Magdeburg VI (A) – mit Schlafentzug nur knapp am Sieg vorbei

Mit Oberwasser und zwei Punkten im Gepäck reisten wir am 01.10.18 zum Derby – TTC Börde Magdeburg VI. Einige schafften es leider nicht rechtzeitig aus dem Bett – nun ja die Spielansetzung Sonntag 10:00 Uhr (vorverlegt aufgrund eines Spiels eines unbedeutenden Fußballclubs aus der Region ;-)) eine schier ungünstige Zeit für Langschläfer. Hier war es uns zum ersten Mal möglich die Bestie aus dem Verließ zu holen – Michael „Mini“ Weiß stand plötzlich auf der Matte! Großes Kino! Leider half dies alles nichts und so mussten wir Börde zum Sieg gratulieren – eine sehr bittere Niederlage wie sich am Saisonende herausstellte. Spielergebnis 9:6.

Punkteverteilung: Behrens 0; Hannemann 0; Bochmann 2,5; Wolff 1; Peruth 2,5; Weiß 0

 

15.10.17 TTC Börde Magdeburg IV (A) – zu Gast beim gefürchteten Landesligaabsteiger

In der dritten Begegnung der Hinrunde stand uns der Absteiger aus der Landesliga Magdeburg und potentieller Wieder-Aufsteiger TTC Börde IV gegenüber. Hier gingen wir einfach sang- und klanglos unter. Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit wurde hier Respekt und noch viel mehr die ANGST groß geschrieben. Das Ergebnis lautete am Ende 11:4.

Die Rückrunde sollte uns zeigen, dass diese Gedanken bzw. Gefühle einfach nur überflüssig gewesen sind.

Punkteverteilung: Behrens 0,5; Hannemann 0; Mack 1,5; Bochmann 1; Hildebrandt 0; Peruth 1

 

29.10.17 Fermersleber SV (A) – eine Reise vom einen Ende ans andere Ende der Stadt – immer eine Reise wert

Zwei Spiele übersprungen begegneten wir am 29.10.17 dem TT-Verein aus Fermersleben. Dieses Match war wirklich sehr harte Arbeit. Aus den Doppeln kamen wir gut raus. Das konnten wir allerdings in der ersten Einzelrunde nicht in vollem Umfang bestätigen. Am Ende standen 9 Zähler auf unserer Seite und somit auch die nächsten zwei Punkte für die Meisterschaft.

Punkteverteilung: Behrens 0,5; Hannemann 1; Mack 2,5; Bochmann 0,5; Hildebrandt 2; Peruth 1,5

 

06.01.18 SSV Gardelegen (H) – Samstag 17:30 Uhr – diese Uhrzeit mögen wir

In die Rückrunde starteten wir mit der Partie gegen Gardelegen. Dass wir zu Hause eine Macht sind, haben wir an diesem Tag wieder einmal bewiesen, was nicht zuletzt dem späteren Spielbeginn 17:30 Uhr statt 11 Uhr, wie beim Auswärtsspiel, geschuldet war. Die gesamte Mannschaft war „da“ und fit und somit hieß es am Ende ein klares 11:4 für uns, nachdem das Hinspiel deutlich knapper für uns ausgegangen war(9:6).

Punkteverteilung: Behrens 1,5; Mack 1,5; Hannemann 2; Bochmann 2,5; Hildebrandt 1; Wolff 2, Peruth 0,5

 

17.02.18 TTC Börde Magdeburg IV (H) – Spitzenspiel der Staffel

Am 17.02. stand das Spitzenspiel in der Staffel auf dem Plan. Hier empfingen wir den Tabellenprimus TTC Börde Magdeburg IV zum Derby in der Bezirksliga SAW/SDL. Die groß geschriebene ANGST und den schon beinahe malenden Stift vom Hinspiel hatten wir soweit abgelegt, dass wir mit 2:1 die Doppelrunde für uns erfolgreich gestalteten. In der ersten Einzelrunde teilten wir uns die Punkte mit unseren Gästen und behielten den Vorsprung bei! 5:4 hieß es nun! Die zweite Einzelrunde sollte etwas besser verlaufen, in der wir ein Spiel mehr gewannen als unser größter Ligakonkurrent. So lautete das Ergebnis am Ende 9:6 für uns! Und somit war der „Fluch“ besiegt!

Punkteverteilung: Behrens 2,5; Mack 0,5; Hannemann 0; Bochmann 2,5; Hildebrandt 1; Wolff 2; Peruth 0,5

 

10.03.18 TTC Lok Stendal (A) – überraschende Niederlage

Nach einer dreiwöchigen Spielpause und jeder Menge Rückenwind reisten wir am 10.03.2018 zum vermeintlichen Underdog TTC Lok Stendal, was sich im Nachhinein als falsch erweisen sollte. Nach der Doppelrunde gerieten wir sehr überraschend ins Hintertreffen. Hier gelang nur unserem starken Doppel 3 ein Sieg. Teilte man sich in der ersten Einzelrunde noch die Punkte, so waren wir in der zweiten Einzelrunde leider nur zweimal erfolgreich. Damit stand am Ende eine sehr überraschende 9:6 Niederlage zu Buche. Eine Überraschung für uns – selbst für unsere TT-Freunde aus Stendal.

Punkteverteilung: Behrens 2; Mack 1; Hannemann 0; Bochmann 1,5; Wolff 0; Peruth 1,5

 

17.03.18 Fermersleber SV (H) – Unterstützung durch unsere Freunde vom Post SV

Vor unserem Rückspiel gegen Fermersleben rührten wir noch einmal kräftig die Werbetrommel, sodass an diesem Tag einige Vereinskameraden und Freunde unseres SVE  u.a. die Jungs vom Post SV den Diesdorfer Dome betraten. Euer gemeinsamer Support peitschte uns so dermaßen nach vorn, dass wir am Ende besser aus dieser Partie gingen als noch im Hinspiel(9:7)! 9:6 Sieg für Rot/Grün!

Punkteverteilung: Behrens 2,5; Mack 0,5; Hannemann 0; Bochmann 2,5; Hildebrandt 1; Peruth 2,5

 

24.03.2018 S-W Bismark II (A) – Plaste Bombaste? Ingo „El Präsidente“ John im Koffer dabei

Der Tag vor dem Spiel war eine fast aussichtslose Suche bis sich der Kopf des SVE Ingo „El Präsidente“ John als Ersatzspieler zur Verfügung stellte. An dieser Stelle: Danke für deine Einsatzbereitschaft! Einige Spieler unseres Teams würden diesen Tag gern aus Ihrem Kalender streichen – wir spielten mit dem wohl „besten“ Plasteball (Joola) aller Zeiten. Es gab nur wenige Spieler aus den eigenen Reihen die wirklich ein Händchen bewiesen (jetzt muss ich hier doch einen Namen von einem Stammspieler erwähnen: Christian Bochmann(!)) Ich ganz persönlich habe das Gefühl, dass Du ab der kommenden Saision dem TT-Sport mehr Aufmerksamkeit schenkst, als diesem anderen Spiel mit dem größeren schwarz-weiß gefleckten Ball  aus Leder. Zum Verlauf des Spiels muss man sagen, dass wir anfangs einem 4:1 Rückstand hinterher geeilt sind. Ab der zweiten Einzelrunde wendete sich jedoch das Blatt sehr deutlich, sodass wir hier 5 Punkte für uns verbuchen konnten. Somit der Endstand 9:6 Sieg für die III. Mannschaft des SVE!

Punkteverteilung: Behrens 1,5; Mack 1,5; Hannemann 2; Bochmann 2; Peruth 2; John 0

 

07.04.18 TTC Börde Magdeburg VI (H) – falsche Doppelaufstellung

Zum Saisonabschluss erwarteten wir die sechste Vertretung des TTC Börde Magdeburg. An dieser Stelle möchte ich noch kurz auf das Ergebnis des Hinspiels erinnern: bittere 9:6 Niederlage in der Steinigstraße! Dieses Mal wussten wir es besser, so dachten wir, was sich am Ende mal wieder als Irrtum herausstellte. Die Doppelrunde schlossen wir mit 2:1 zu unseren Gunsten ab wobei hier unser starkes Doppel 2 das Topdoppel vom TTC schlug! In beiden Einzelrunden sammelten wir insgesamt 8 weitere Punkte womit das Endergebnis 10:5 für uns lautete! …aber dank eines „blind“ aufstellenden Kapitäns, der die Doppel falsch aufstellte, wurde das Spiel mit 0:15 gegen uns gewertet – saublöde Aktion! Das wird so definitiv nicht wieder passieren! So gelang es dem TTC Börde VI als einzige Mannschaft uns zweimal in dieser Saison zu „bezwingen“.

(Punkteverteilung: Behrens 2,5; Mack 1,5; Hannemann 0; Bochmann 2; Hildebrandt 2,5; Wolff 1,5; Peruth 0)

 

Und wieder wurde eine Saison im schönsten und anspruchsvollsten Sport der Welt beim geilsten Verein der Welt beendet.

Jetzt ist erst einmal eine Pause von 4 Monaten angesagt bis wir in die neue Saison – mit neuer Energie, neuer Motivation, ganz besonders mit dem neuen Plasteball und neuen Zielen – starten.

Am Ende dieser kurzen Saisonzusammenfassung möchte ich all unseren Freunden, Fans, Sponsoren und Leidensgenossen für die großartige Unterstützung und den riesigen Rückhalt in der vergangenen Saison danken!

In diesem Sinne, verbringt eine schöne Sommerzeit und kommt gut über die seeeeehhhhrrrr laaaaaange Spielpause von 4 Monaten hinweg.

Zum Schluss höre ich noch einmal von euch ein kräftiges DIEEEEEEEEEEESDOOOOOOOOOOOOOOOORF!!!

 

Mit sportlichen und motivierten Grüßen

Euer Team der III. Mannschaft des SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf.

von Sascha Behrens

Bookmark the permalink.

Comments are closed.