Bezirkspokal Herren B… ohne Diesdorf geht da gar nichts!

Am vergangenen Sonntag waren wir ab um 10 Uhr zu Gast in Stendal beim diesjährigen Bezirkspokal Herren B.

Dieses Mal leider – wie letztes Jahr zum Bezirkspokal – ohne Sascha, dafür mit Heiko, Danny und Bochi.

Leider musste Hötensleben absagen, sodass wir nur gegen Stendal und Gardelegen spielen durften. Aber wie sagt man so schön: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. So war es dann „fast“ auch im ersten Spiel. Da konnte nämlich die gesamte Mannschaft überzeugen. Bochi „knallte“ dem Spitzenspieler aus Gardelegen, Michi Müller, einen vor’m Latz (3:2), Danny setzte sich gegen Schulze 3:1 durch und Heiko spielte ein souveränes 3:0 gegen Jörg „Atze“ Meier. Schon einmal 3:0. Dann kam ein Spieler der Gardelegener für das Doppel, den wir bisher nicht kannten. Danny und Bochi hatten es demnach mit Müller/Marquardt zu tun. Tatsächlich stellten wir uns dümmer an, als wir im Endeffekt waren – dennoch stand ein knappes 3:2 am Ende für uns zu Buche. Dadurch auch ein starkes 4:0 und Ausrufezeichen gegen Gardelegen.

Im zweiten Spiel drehte Gardelegen einen 1:3 Rückstand gegen Stendal in einen 4:3 – Sieg. Starkes Ding. Somit fehlten uns noch zwei Punkte gegen Stendal, um den Pokal sicher wieder in unseren Händen halten zu dürfen. Dies sollte gegen Schrader, Stegmann und Girke doch irgendwie möglich sein. Am Anfang waren wir weit entfernt davon: Danny verlor untypischerweise gegen Schrader mit 1:3. Und auch Bochi hatte gegen Stegmann nicht seinen besten Tag, verlor am Ende denkbar knapp 2:3. Heiko musste es richten, und tat dies auch gegen Girke (3:1). Im Doppel setzte Bochi aus taktischen Gründen aus, sodass Heiko und Danny gegen Stegmann/Schrader ran mussten. Leider kamen sie über die Außenseiterrolle nie wirklich hinaus und verloren 1:3. Demnach lagen wir direkt mal ganz dicke zurück. Und da Danny’s Spiel als erstes zählt und er am Vortrag schon 0:3 gegen Stegmann verloren hatte, hatten wir alle kein gutes Gefühl. Aber dieses Mal ohne Danny… 3:0 – knick, knack. Starke Leistung. Somit war uns der Pokalsieg nicht mehr zu nehmen. Bochi durfte dann gegen Girke ein kleines Sahnehäubchen draufsetzen (3:1) und glich damit aus. Sollte Stendal das zweite Spiel hintereinander nach hoher Führung noch verlieren? Es sah erstmal nicht so aus: Heiko lag schnell mit 0:2 gegen Schrader zurück. Er wollte sich die Blöße und die Schmach nicht geben, zweimal hintereinander gegen Stendal an einem Wochenende verloren zu haben. Daraufhin folgten zwei bärenstarke Sätze zum 2:2. Auch im letzten Satz behielt Heiko spielerisch stets die Oberhand und konnte einen knappen 3:2 Sieg einfahren, sodass wir auch am Ende halbwegs verdient aber glücklich mit 4:3 gegen Stendal siegten.

Wir fahren zum Verbandspokal! Hammersache, aber eigentlich wie jedes Jahr?! Denkste, ist immer wieder geil einen Pokal zu holen. An uns geht es momentan im Herren B – Bereich nicht vorbei. Und das freut uns, gerade nach dem starken Stadtpokalsieg vor einigen Wochen.

Für mich war Heiko gestern „Man oft the Match“. Ganz stark gespielt, souverän gewonnen, zurückgekämpft und auch im Doppel nicht der Schlechtere – so lob ich mir das. So auch die Punkteverteilung: Danny 2,5, Bochi 2,5, Heiko 3!

Nebenbei holte unsere erste Truppe mit Ole, Hummel und Robert auch noch den A-Pokal. Siegen muss sooo schön sein. 😉

 

 

 

von Christian Bochmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.