Diesdorf V mit Sieg und Niederlage

Arminia Magdeburg – Eintracht Diesdorf V

Eintracht Diesdorf V – Handwerk Magdeburg II

 

An einem Freitagabend ging es zu den befreundeten Arminen und die fünfte Mannschaft wollte trotz der schweren Aufgabe etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Eine Änderung in der Aufstellung gab es: Robert Mersch ersetzte Miguel Julio Sanchez del Mundo Blanco. So ging es also ersatzgestärkt ins Spiel.

Die Doppel wurden dementsprechend auch ein wenig modifiziert: D1 blieb mit Kai/Erik gleich und hatte es mit Mäder/Behne zu tun, verlor jedoch glatt mit 0:3. D2 Ingo und Robert hatte es gegen Megel/Heisterkamp sehr schwer, konnte den dritten Satz für sich entscheiden, musste sich dann aber mit 1:3 geschlagen geben. Bei Tim und Sascha sah es besser aus, man konnte einen 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung drehen, der vierte Satz ging dann knapp verloren. Im Fünften lag man bereits mit 10:7 vorne, dann allerdings versagten die Nerven und man holte keinen einzigen Punkt mehr… 0:3-Rückstand also nach den Doppeln.

Ingo eröffnete die Einzel, hatte gegen Megel keine Chance und verlor 0:3. Kai konnte anfangs mit Mäder noch mithalten, gab seine Sätze dann aber immer deutlicher ab (15-7-1). Auch Erik konnte gegen Heisterkamp sein Spiel nicht durchbringen und verlor 1:3. Tim wollte nun den Bock umstoßen und kam dann überraschenderweise sehr gut mit dem Spiel von Behne klar, siegte 3:0 und holte damit endlich den ersten Diesdorfer Punkt. Robert machte seine Sache ebenfalls gut und siegte trotz leichter Schwierigkeiten im ersten Satz gegen Ahrens mit 3:1. Auch Sascha spielte stark und ließ Groschupp beim 3:0 keine Chance.

Kai und Ingo hatten wieder schwere Aufgaben vor sich. Kai spielte gegen Megel und konnte nur den zweiten Satz für sich entscheiden, 1:3. Ingo hatte auch gegen Mäder keine Chance und verlor wieder 0:3.Tim verlor gegen Heisterkamp den ersten Satz noch zu 5, konnte den Zweiten aber genauso hoch für sich entscheiden. Der dritte Satz ging in der Verlängerung und der letzte Satz dann deutlich an den Gegner, 1:3. Erik gewann die ersten beiden Sätze gegen Behne knapp, musste dann allerdings die nächsten Beiden abgeben. Den fünften Satz konnte er aber dann zu 8 für sich entscheiden, 3:2 also. Sascha spielte gegen Ahrens sehr ähnlich, führte 2:0 und ließ den Gegner auf 2:2 rankommen; bei ihm allerdings mit dem entgegengesetzten Ende: er verlor den fünften Satz zu 8. Robert konnte dann seinen starken Auftritt mit seinem zweiten Punkt vollenden und gewann gegen Groschupp 3:1. Dies war leider nur noch Ergebniskosmetik und sorgte für den 5:10-Endstand. Alles in allem eine zu erwartende Niederlage, die es danach noch reichlich zu begießen galt…

 

In der Woche darauf wollte man den Tabellennachbarn Handwerk II überholen und tat dies wieder in voller Besetzung. Unser Halb-Spanier war aus seinem Heimaturlaub zurückgekehrt.

Doppel 1 Kai/Erik sorgte im ersten Spiel gleich für den ersten Punkt auf der Heimseite und besiegte Poppe/Heidemann mit 3:1. Ingo und Sascha hatten mit Grünthal und Gruschinski ordentlich zu tun und es ging in einem knappen Spiel hin und her. Letztlich stand aus Diesdorfer Sicht eine unglückliche 2:3-Niederlage zu Buche. Tim und Miguel bauten in ihr Spiel zu viele unnötige Fehler mit ein, weshalb es am Ende gegen Stieler/Brandis nur zu einem 1:3 reichte. 1:2 also nach den Doppeln.

Kai begann wieder die Einzelrunde und sorgte mit seinem 3:0 über Poppe für den nächsten Diesdorfer Punktgewinn. Ingo tat sich schwerer und musste sich leider gegen Grünthal mit 0:3 geschlagen geben. Tim agierte gegen Stieler zu hektisch und ungeduldig und konnte trotz mehrerer teils hoher Führungen keinen Satz für sich entscheiden, auch hier 0:3. Erik spielte anschließend gegen Gruschinski und auch er musste den Punkt dem Gegner überlassen, 1:3. Sascha machte seine Sache besser und gewann gegen Brandis 3:0. Miguel lag gegen Heidemann bereits 0:2 hinten, konnte die nächsten beiden Sätze aber klar zu 9 für sich entscheiden und sorgte dann mit dem souveränen 14:12 für einen ungefährdeten 3:2-Zittersieg.

Kai siegte auch gegen Grünthal und sorgte mit seinem 3:1 für starke 2,5 Punkte an diesem Tag. Ingo gab zwar noch den ersten Satz knapp zu 9 ab, konnte aber mit den nächsten drei Sätzen gegen Poppe den 3:1-Sieg einfahren. Tim spielte besser als in seinem ersten Spiel und besiegte Gruschinski 3:0. Auch Erik kam gegen Stieler nun besser zurecht und gewann 3:1. Sascha gewann den ersten Satz gegen Heidemann noch klar zu 5, musste die restlichen Sätze dann aber alle klar abgeben und verlor 1:3. Miguel machte dann aber mit seinem 3:0 über Brandis den 9:6-Endstand perfekt.

So steht man nun vor Handwerk auf Platz 7 der Stadtliga. Mit den zwei verbliebenden Spielen vor der Winterpause gegen die stark abstiegsbedrohten WSG und USC II kann dann auch endlich wieder die obere Tabellenhälfte anvisiert werden.

 

von Tim Osterwald

Bookmark the permalink.

Comments are closed.