Diesdorf V erneut siegreich in der Stadtliga

Am vergangenen Mittwoch spielte die fünfte Mannschaft aus Diesdorf an heimischen Tischen gegen die erste Vertretung vom USC. Da wir zu siebt gemeldet sind und auch dieses Mal vollständig waren, erklärte sich Mini diesmal freiwillig bereit in den Einzeln zu verzichten und nur Doppel zu spielen.

Somit standen sich folgende Begegnungen gegenüber:

Doppel 1 mit Kai und Erik mussten gegen Urbanek/Fehst antreten, das vermeintlich beste Doppel unserer Gegner, welche taktisch aufgestellt haben. Dennoch konnten sich die beiden souverän mit 3:0 durchsetzen. Bei Miguel und Lukas leider genau das Gegenteil. Trotz einiger schöner Ballwechsel unterlagen sie 0:3 gegen Warschewske/Schönfeld. Unser drittes Doppel mit Ingo und Sascha sicherte uns, wie auch schon vorige Woche, die 2:1 Führung. Sie schlugen die beiden Ersatzspieler Grunert und Staudte mit 3:1.

In den Einzeln sah es bei Kai nach dem ersten Satz noch sehr vielversprechend aus. Jedoch nahm sich Fehst Kais Spielweise in den folgenden Sätzen relativ gut an und wurde zunehmend unanfälliger für Fehler, sodass Kai es schwer hatte ihn in die Ecke zu treiben. Der fünfte Satz ging dann leider knapp weg – 2:3. Lukas, zu Beginn hochmotiviert, konnte den ersten Satz zwar noch für sich entscheiden, aber auch er kam irgendwie aus dem Trott und unterlag Urbanek am Ende mit 1:3. Die Mitte punktete dann wieder. Ingo konnte sich in einem offenen Spiel gegen die Linkspatsche Schönfeld durchsetzen und auch Tim überzeugte von seiner Spielstärke beim 3:1 Sieg über Warschewske. Unten war es an diesem Tag mehr oder weniger Pflicht gegen die Ersatzleute Staudte und Grundert aus der 4.Stadtklasse Punkte zu holen. Dies gelang Erik und Sascha auch jeweils mit 3:0 bzw. 3:1. Damit gingen wir zur Halbzeit mit 6:3 in Führung.

In der zweiten Runde konnte auch im oberen Paarkreuz ein Punkt von uns erzielt werden. Dieser kam durch Lukas, der gegen Fehst stark aufspielte und verdient mit 3:0 gewann. Kais Tag war es nicht. Das Hau-Drauf-Spiel von Urbanek kombiniert mit dessen absoluter Emotionslosigkeit machte es ihm schwer den Gegner einzuschätzen, was letztlich zu einer 0:3 Niederlage führte. In der Mitte konnte Tim auch sein zweites Spiel siegreich beenden. Bis auf ein paar Momente, wo es ein bisschen an Konzentration fehlte, hatte er keinerlei Probleme gegen Schönfeld. Ergebnis: 3:0. Währenddessen musste sich Ingo, in einem wenn auch ansehnlichen Spiel, gegen Warschewske 1:3 geschlagen geben. Ein Punkt musste also noch her. Der kam dann auch relativ schnell. Erik war zuerst fertig und steuerte den neunten Punkt beim 3:1 Sieg über Grunert bei. Ausgebaut wurde das Ergebnis von Sascha, welcher ebenfalls sicher mit 3:0 über Staudte triumphierte.

Wenn auch etwas unerwartet stand also am Ende ein 10:5 Sieg zu Buche, was letztendlich auch der Tatsache zu verdanken ist, dass unsere Gegner ersatzgeschwächt waren. Dennoch ganz wichtige Punkte und auch gut für die Motivation, die wir bei unseren nächsten sehr schweren Spielen gegen Medizin und Börde brauchen werden.

Zunächst aber ist am 18.10. Stadtpokal. Und wie es der Zufall will geht es natürlich wieder gegen USC und das auch wieder zu Hause 😉 Hoffen wir, dass da wieder was geht 😉

 

von Erik Jürgens

Bookmark the permalink.

Comments are closed.