Vereinsmeisterschaften 2017

Obwohl die Saison vorbei ist oder gerade weil sie vorbei ist, trafen sich die Diesdorfer im Dome zum Neuber, um den Vereinsmeister 2017 zu ermitteln. In vier 5er Gruppen wurde zunächst um den Einzug in die Endrunde gekämpft. In den meisten Fällen konnten sich die Favoriten durchsetzen, auch wenn es hier und da zu einer Überraschung kam.

In der Gruppe 1 konnte sich so Ole Herbst vor Matthias Klein durchsetzen. Um den Platz drei in der Gruppe ging es sehr eng zu, da Ingo gleich im ersten Spiel etwas überraschend 3:2 gegen Robert Witte gewinnen konnte….war einfach zu früh für Robert und Ingo war taktisch sehr diszipliniert . Ingo vergab bei einer 2:0 Führung den „Matchball“ und verlor gegen den immer sicherer agierenden Sascha Höber noch im 5. Satz. Robert seinerseits gewann mit einem engen 3:0 gegen Sascha und war am Ende mit dem bessern Satzverhältnis 3. in der Gruppe.

In der Gruppe 2 gab es nichts Außergewöhnliches zu berichten, da alle Spieler nach ihrer Setzung gespielt haben. Einzig die Begegnung Mathias Taetzsch gegen Hannes Rapp hatte in der Vorrunde bereits eine gewisse Brisanz, da Hannes der amtierende Vereinsmeister ist und sich diesen Titel gegen Mathias holte. In 2017 behielt Hummel mit 3:1 die Oberhand.

In der Gruppe 3 gab es dann auch eine kleine Überraschung. Robert Richter konnte sich den Setzplatz von Olaf Köhler im direkten Duell mit 3:0 erkämpfen und zog als Gruppensieger in die Endrunde ein. Gefolgt von Olaf und Robert Schröpl.

Die Gruppe 4 leider dann auch nur zu viert, da Knobi noch absagte. Hier war die Hierarchie eigentlich auch klar, bis auf das Spiel Tim Becker gegen Jens Milarczyk dies endete dann doch ein wenig emotional zu Gunsten von Tim, der gerade am Anfang des 5. Satzes den Glücksgott auf seiner Seite hatte.

Die 4 Gruppensieger konnten sich dann erst einmal eine Runde ausruhen. Im Achtelfinale gab es dann auch gleich eine Top-Begegnung zwischen Hannes Rapp und Jens Milarczyk, mit dem besseren Ende für Jens. Im Viertelfinale hatte Jens dann aber mit 0:3 das Nachsehen gegen Robert Richter. Tim Becker musste sich gegen Matthias Klein strecken und gewann erst im 5. Satz. Hummel fightete sich gegen Olaf durch und Ole im Duell der beiden Ex-Handwerker gewann gegen Christian Hellmuth. Nun standen die 4 besten Spieler des Tages sich gegenüber und zeigten das auch mit ansehnlichen Ballwechseln. Ole gewann 3:1 gegen den stark aufspielenden Robert Richter. Hummel und Tim Becker hatten im Vorhinein etwas Pfeffer in das Spiel gebracht, da es um eine mögliche Position in der ersten Mannschaft für die Saison 2017/2018 gehen könnte. Am Ende setzte sich der erfahrenere Spieler durch obwohl Tim seine Chancen hatte. Das Finale bestritten nun also Ole und Hummel. Hummel im ersten Satz bis 10:6 in Führung, verlor dann kurz den Faden und auch noch den Satz. Der zweite Satz war dann einfach auch gut gespielt von Ole bevor Hummel im dritten Satz nochmal zum Gegenangriff blies und diese auch gewann. Der vierte Satz brachte dann aber die Entscheidung: Der jüngere und frischerer Spieler, nämlich Ole, spielte weiter druckvoll und holte sich seinen 2. Vereinsmeistertitel bei den Herren in Diesdorf! Herzlichen Glückwunsch dazu. In der Trostrunde konnte sich das Geburtstagskind Ingo im kleinen Finale gegen Jörg Hildebrandt durchsetzen.

Hier seht ihr die letzten Ballwechsel des Finales:

 

 

Nach einer kleinen Mittagspause die mit leckeren Grillwürsten und Steaks von Kantinator Steffen zelebriert wurde, ging es noch um den Doppelmeister. Hier wurden die Doppelpaarung traditionell aufgestellt in dem der Erste mit dem Letzten spielt usw. Auch hier entwickelten sich spannende Spiele, da sich auch tolle Spielpaarungen ergaben. So konnte sich Ole mit Michael (Miguel) Weiß bis in das Finale spielen. Hier trafen sie auf Jens Milarczyk und Ingo John. Jens und Ingo spielten nicht schlecht aber gegen Ole und einen Mini der gerade in dem Spiel den Lauf seines Lebens hatte und aus allen Lagen Topspin spielte und auch traf, war mehr als ein 1:3 nicht drin. Somit holte Ole gleich den Doppelpack und Miguel seinen ersten Vereinsmeistertitel! Auch dafür herzlichen Glückwunsch.

 

Einen herzlichen Dank nochmal an den Kantinator Steffen der uns den ganzen Tag verpflegt hat mit dem Grillgut von Jens und Ingo. Ebenfalls Danke an Gundolf für die Hilfe bei der Turnierleitung und Anne, die uns viele schöne Bilder schoss.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.