Diesdorf III wird zum Saisonschluss noch von Börde V abgefangen…

Am letzten Spieltag mussten wir sonntagmorgens zu unseren Freunden aus Altenweddingen II fahren. Wir durften ohne Danny spielen, der sich im Urlaub …äh Arbeit in Italien befand. Dafür konnten wir mit Christian Hellmuth einen starken Ersatzmann verpflichten.

Altenweddingen konnte voll spielen.

Nach den Doppeln lagen wir schnell 1:2 hinten. Da klappte fast nichts. Sascha und Christian konnten Raup/Miska fast nichts entgegensetzen (1:3). Heiko und Robert boten wohl ihr schwächstes Doppel in dieser Saison und verloren klar 0:3 gegen Klemme/Endisch. Bochi und Uwe konnten sich gegen May und Stridde gerade so noch aus der Schlinge holen (3:2).

In den Einzeln dann ein gewohntes Bild von Sascha, er bezwang mal wieder einen Gegner nach Rückstand mit 3:2 (hier: Raup). Heiko mühte sich, nur in den ersten beiden Sätzen gelang nichts. Nach einem dritten, sehr klaren Satz für Heiko war dann leider im 4. Satz gegen Klemme Schluss (1:3). Uwe lieferte sich gegen Miska starke Ballwechsel, verlor nachher schon knapp mit 1:3. Robert war an diesem Tag leider nicht so warm gelaufen und lag auch schon 0:2 hinten, drehte dann aber noch einmal an der Schraube und verschaffte uns etwas Luft mit einem 3:2 Sieg. Christian mühte sich gegen den gut aufgelegten May, hätte mindestens 1 Satz verdient gehabt, verlor jedoch am Ende „klar“ 0:3. Bochi konnte die Pflichtaufgabe gegen Stridde erfolgreich mit 3:0 erledigen. Damit lag man bereits mit 4:5 auswärts zurück. Das war kein gutes Zeichen.

In der zweiten Einzelrunde konnte Heiko es deutlich besser machen und schickte einen sichtlich demotivierten Raup mit 3:0 von der Platte. Sascha zog auch nochmal ran und schlug Klemme klar 3:0. Damit hat das obere Paarkreuz seine Pflicht erfüllt. Nun lag es an der Mitte, nachzulegen. Robert nahm nun Fahrt auf und schlug Miska nach starken Ballwechseln mit 3:1. Uwe hatte gegen Endisch weniger Probleme und gewann das Spiel mit 3:0. Damit Führungswechsel und 8:5 Führung nunmehr. Bochi musste echt sehr unglücklich seine erste Niederlage in der Rückrunde unten einstecken und verlor knapp mit 2:3 gegen May. Damit musste Christian das Ding zumachen, was er gegen Stridde mit 3:1 auch tat.

Damit ein knappes 9:6 für uns. Gerade die zweite Einzelrunde half uns noch einmal aus der Patsche.

Nach dem Spiel gab es noch eine nette Bockwurst und das ein oder andere Bier. Vielen Dank dafür, liebe Altenweddinger. Zu euch kommen wir immer gerne.

 

Zum Saisonfazit möchte ich noch folgendes loswerden:

Ziel war wohl Platz 2-4. Im Endeffekt sind wir auf einen guten 3. Platz mit minimal Luft nach oben gelandet. Ärgerlich war, dass wir zweimal gegen Börde V (die nun Zweitplatzierter sind) gewonnen haben und trotzdem punktgleich hinter ihnen gelandet sind.  Das Ganze teilweise echt ersatzgeschwächt, da Danny ständig fehlte oder wie gegen FSV, wo drei Leute im Urlaub waren, sodass da echt Punkte verschenkt wurden. Trotz dessen, Hut ab!

Zu den Auswertungen:

Erst einmal zum Doppel… unser bestes Doppel war unbestritten Sascha und Danny mit insgesamt 8:1 Spielen (damit Rang 4). Uwe und Bochi konnten in der Rückrunde ohne Niederlage durchgehen und schraubten so Ihren Schnitt auf 10:5 hoch (Platz 9). Heiko und Robert landeten aus Gründen auf dem letzten Platz mit 5:12. Was aber nichts heißen mag in dem Fall.

In der Einzelauswertung konnte Sascha oben als 7. Platz mit 20:10 glänzen. Heiko spielte eine echt schwache Rückrunde (das weiß er auch selber) und musste so Abstriche hinnehmen, stand aber im Endeffekt mit 18:16 noch positiv da.  Robert hat eine fantastische Saison gespielt und krönte im mittleren Paarkreuz seine Leistung mit einen starken 5. Platz  und 22:8 Spielen. Danny war, wenn er denn da war, immer präsent und erreichte mit 11:3 Spielen einen guten 7. Platz. Bochi durfte mal hier, mal dort spielen und wurde 9. Platz im mittleren PK mit 8:2. Im unteren PK konnte er insgesamt 4. werden mit 16:4 Spielen. Uwe spielte auch fast mehr Mitte als unten und konnte mit 9:5 ein positives Fazit ziehen (Platz 12!). Im unteren PK wurde er 8. Mit 15:5 Spielen.

Also…immer weiter so. Gekrönt haben wir das Ganze noch mit dem Stadtpokal, dem Bezirkspokal und einem knappen 3. Platz im Landespokal (2. war möglich). Immer weiter so!

 

von Christian Bochmann

Bookmark the permalink.

Comments are closed.