Diesdorf III – die Comeback-Könige der Liga ??

Am vergangenen Samstag trafen der Tabellenzweite (TTC Börde V) auf unsere Jungs als Tabellendritter im Spitzenspiel bei Börde aufeinander. Diesdorf spielte komplett, Börde ohne Matze Hofmann, dafür mit starkem Ersatz aus der 7. Mannschaft (Jung, BL oben).

Leider konnten wir aus den Doppeln nicht so viel mitnehmen. Heiko und Robert spielten im ersten Satz gegen Wennrich/Steinmetz echt gut, verloren dann aber sehr deutlich den Faden und auch das Spiel mit 0:3. Danny und Sascha machten dies besser und gewannen knapp 3:2 gegen  Bauske/Edel. Bochi und Uwe konnten gegen Hofmann/Jung einen 0:2 Rückstand egalisieren, jedoch versagten ihnen im letzten Satz die Nerven, sodass sie das Doppel mit 2:3 abgeben mussten und wir seit diesem Zeitpunkt einem Rückstand nachlaufen mussten.

In den Einzeln zog sich dieser Nachteil weiter hin. Sascha sah gegen Wennrich in den ersten beiden Sätzen nicht sonderlich gut aus, konnte sich dann aber eines besseren besinnen und schaffte das erste erfolgreiche Comeback des Tages und siegte nach gutem taktischem Spiel noch mit 3:2. Heiko hatte gegen einen starken Bauske zwar Möglichkeiten, kam aber nicht so richtig zu Rande, sodass dort eine 1:3 Niederlage entstand.  Robert sah meines Erachtens recht gut aus gegen Steinmetz, verlor aber nach einem starken ersten Satz langsam den Faden (1:3).  Nun kam Dannys Einsatz, und er zeigte, warum er bei uns spielte und gewann 3:0 gegen Hofmann Senior. Nun war das untere Paarkreuz gefragt. Dort kam leider nur bedingt was…nämlich gar nichts. Bochi war gegen Jung völlig von der Rolle und verlor verdient mit 1:3. Uwe führte gegen Edel bereits schon mit 2:0 und hatte im fünften Satz bei 10:7 drei Matchbälle, die aber mit einem Fehlaufschlag schon zunichte gemacht wurden. Sodass er den fünften Satz auch noch abgab, was natürlich ärgerlich ohne Ende war. Damit lagen wir bereits 3:6 hinten. Das sah nicht gut aus.

Oben konnte Klaus Bauske mit einem klaren 3:0 über Sascha auf 7:3 erhöhen. Nun schwanden auch bei uns die Hoffnungen, dieses Spiel unbeschadet zu überstehen.  Heiko musste gegen Wennrich ran und wusste auf jeden Angriff des Gegners eine Antwort. Taktisch eine Meisterleistung und ein klarer 3:1 Erfolg. Nach diesem Triumph wurde die Aufholjagd eingeläutet. Danny konnte sich in vier knappen Sätzen gegen Steinmetz durchsetzen und Robert gewann ungefährdet ebenfalls mit 3:1 gegen Hofmann. Nun kam unser gebeuteltes unteres Paarkreuz. Bochi durfte den Vorreiter machen und schaffte damit den Ausgleich zum 7:7 gegen Edel (3:1). Uwe und  Jung lieferten sich einen erbitterten Kampf um die Führung vor dem Entscheidungsdoppel. Die Führung ging zu unseren Gunsten immer hin und her, jedoch behielt Uwe dank seines starken Spiels am Ende mit 3:2 knapp die Oberhand, sodass wir tatsächlich mit einer Führung ins Entscheidungsdoppel gehen konnten.

img-20161112-wa0002Dort angekommen, mussten Sascha und Danny gegen Wennrich/Steinmetz ran. Die Diesdorfer machten Stimmung, sodass es doch eher zum Heimspiel mutierte. Nachdem Sascha/Danny den ersten Satz noch knapp für sich entscheiden konnten, liefen die folgenden Sätze wie ein Traum und geradezu von selbst, ohne dass der Gegner in irgendeiner Weise schlecht spielte. Endstand: 3:0 für Diesdorf. Der Hammer schlechthin. Einen 3:7 Rückstand noch wettgemacht und sogar noch 9:7 gewonnen. Nun sind wir für mindestens 2 Wochen Tabellenzweiter. Das ist doch mal herrlich.

Überragend an dem Tag Danny, der mit 3,0 Punkten zu überzeugen wusste. Danke nochmal an die mitgereisten Supporter 😉

Punkte: Heiko 1, Sascha 2, Danny 3, Robert 1, Bochi 1, Uwe 1

von Christian Bochmann

Bookmark the permalink.

Comments are closed.