Ergebnisse der Mitgliederversammlung vom 20.05.2016

Auf der vergangenen Mitgliederversammlung stand bedingt durch das Ableben unseres langjährigen Vorsitzenden Erhard Fink die vorzeitige Neuwahl des gesamten Vorstandes auf der Tagesordnung.

Im Namen des alten Vorstands begrüßte Olaf Köhler 43 Mitglieder in der Turnhalle. Stellvertretend bat er die Mitgliederversammlung nach der Verlesung der Rechenschaftsberichte um die Entlastung des alten Vorstandes. Diese wurde ihm nicht verwehrt. Auch der Bericht der Revisionskommision wurde zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

Somit war der Weg frei für die Neuwahlen. Nachdem André Haack zum Wahlleiter (unterstützt von Gundolf Kottke und Henning Neu) gewählt wurde, stellte dieser nochmal für alle die neu zu wählenden Vorstandsposten vor.

Nachfolgend der neue Vorstand:

Vorsitzender: Ingo John
Stellv. Vorsitzender: Olaf KöhlerFinanzwart: Jens Hildebrandt
Sportwart: Christian Bochmann
Jugendwart: Thomas Ganzer
Vertreter für Öffentlichkeitsarbeit: Kai Becker

Revisionskommision: André Haack und Erik Jürgens

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde die Beitragsordnung im Hinblick auf die Sportfreunde, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, präzisiert. Außerdem wurde die Anschaffung neuer Trainingsanzüge beschlossen und die Sportfreunde konnten Ihre Größen festlegen. Falls ihr nicht dabei wart, meldet euch bitte bei eurem Kapitän, um zu erfahren, wann und wo ihr die Anzüge anprobieren könnt.

Bereits am 03.06. findet die nächste Versammlung in der Turnhalle statt, bei der die Aufstellungen für die neue Saison festgelegt werden sollen.

Mitgliederversammlung am 20.05.2016 und weitere Termine 2016

Am Freitag, den 20. Mai 2016, findet die diesjährige Mitgliederversammlung in der Turnhalle statt. Dazu findet ihr hier folgende Dokumente:

Einladung

Tagesordnung

Außerdem könnt ihr in der Turnhalle weitere Dokumente zur zukünftigen Organisation des Vereins einsehen. Die gleichen Informationen habt ihr auch schon per E-Mail erhalten.

Bewerbungen und Anträge können dem Vorstand bis zum 01.05.2016 vorgelegt werden.

Die weiteren Termine entnehmt ihr bitte unserer Kalender-Seite.

Diesdorfer Nachwuchs mit 4 Pokalen zurück vom TOP16!

Bei der Premiere des TOP16 Turniers in Tangermünde, konnten sich die Diesdorfer Jungs 4 Pokale erspielen. Am Samstag startete nur Tim Becker bei den A-Schülern, da Dominik Holze noch sein lädiertes Fußgelenk schonen musste. Tim konnte mit 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen die erste Gruppenphase mehr als ordentlich beenden. Als Gruppenerster zog er nun mit Darius Heyden, Lars Ernst und Bennet Pohl in die Endrundengruppe ein, in der nun die Plätze 1 bis 4 ausgespielt wurden. Hier konnte Darius, der am Ende des Tages nur einen Satz gegen Tim abgab, alle Spiele gewinnen und wurde so erster. Tim unterlag außerdem noch knapp in fünf Sätzen Bennet. Der wiederum unterlag Lars Ernst im fünften Satz, so dass die drei jeweils 1 Spiel gewonnen und zwei verloren hatten. Tim hatte hier dann das bessere Stop16atzverhältnis und wurde zweiter. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten dann Bennet Pohl und Lars Ernst.

Am Sonntag dann das gleiche Spiel bei der Jugend. Mit dabei nun auch Dominik Holze mit einer Manschette für das Fußgelenk sowie Tim Becker und Robert Richter. Die Zielstellungen waren unterschiedlich. Von „nicht letzter werden (also 16.) bis zu „na erster Platz“. Die erste Gruppenphase entscheidet in dem neuen System eben über genau diese Fragestellung. Werde ich erster in der Gruppe dann geht es am Ende um Platz 1 bis 4. Werde ich zweiter dann eben „nur“ noch um Platz 5 bis 8 bis hin als vierter der Gruppe dann um Platz 13 bis 16. Das hieß also volle Konzentration und starke Nerven für die erste Runde. Dominik Holze konnte in seiner Gruppe ein 3:2 gegen Glen Büchtemann, ein 3:0 gegen Adrian Reising und ein 3:1 gegen Axel Kramer einfahren. Tim Becker tat es ihm gleich und holte sich ebenfalls 3 Siege gegen Theo Ladewig (3:0), Christoph Langwagen (3:0) und Nico Sauer (3:1). In Robert Richter’s Gruppe geschah wieder etwas fast normales, da schlug zunächst jeder jeden und so standen vor dem entscheidenden letzten Spiel alle 4 Spieler mit einer Niederlage und einem Sieg da. Robert konnte dann zunächst vorlegen und schlug Todor Atanasov klar 3:0 und war nun darauf angewiesen zu schauen was am Nachbartisch zwischen Tim Schulte und Lars Ernst geschah. Aus Sicht von Robert lief es gut, denn Lars konnte den Sieg von Tim Schulte zwar nicht verhindern, holte aber einen Satz. Dies war dann gleichbedeutend der erste Platz für Robert mit einem Satz besser als Tim Schulte. Nun schauten sich alle Diesdorfer etwas erstaunt und froh gelaunt an, denn alle drei spielten nun um die Plätze 1 bis 4! Als vierter Gruppensieger konnte sich Robin Weber in einer ebenfalls starken Gruppe durchsetzen.

Einige Favoriten vielen dem neuen Spielsystem zum Opfer da sie in der Gruppe nur zweiter oder gar dritter wurden. Dies wirft sicherlich die Frage auf ist das Fair oder wäre das alte System des TOP8 besser wo jeder gegen jeden spielt? Diese Frage wurde auch den anwesenden Vereinen / Trainern gestellt und muss nun im Nachgang ausgewertet werden.

Für uns kann ich natürlich nur sagen, das neue Spielsystem ist interessant und an dem heutigen Tag hat es dann einfach auch gepasst, da alle Spieler eine tolle Leistung gezeigt haben. Das kann beim nächsten Mal wieder ganz anders aussehen, da Kleinigkeiten entscheiden.

In der Endrunde konnten alle drei gegen Robin Weber gewinnen der 4. wurde. Robert kämpfte ein bisschen mit stumpfen Waffen und einer Luftblase unter dem VH-Belag gegen die doch recht passiv spielenden Schüler und verlor gegen Tim und Dominik. Die beiden machten dann im direkten Vergleich den ersten Platz unter sich aus. Tim kam nicht ganz an die zuvor gezeigten Leistungen ran. Diese Chance ließ sich Dominik heute nicht entgehen und holte sich mit 3:1 den Sieg bei der Jugend. Herzlichen Glückwunsch!

von Ingo John

Jugend trainiert für Olympia

„Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin“…..so klang es wohl in Zerbst als sich die Schulmannschaft des Geschwister Scholl Gymnasiums als Landessieger für das Bundesfinale qualifizierte.

Die Mannschaft setzt sich aus Diesdorfer und Ottersleber Spielern zusammen + einen „nicht TT“ Spieler 😉 Aus Diesdorf als Nummer 1 mit dabei Dominik Holze und Lukas Bochmann an Position 6.

Imjtfojtfo2 Landesfinale schlug man zunächst das Heimteam aus Zerbst bevor es dann zum schwersten Spiel gegen Quedlinburg kommen sollte. In deren Reihen auch ein Top10 Spieler der Jugend aus Sachsen-Anhalt ist, Todor Atanasov. In den Schlüsselspielen hatten die Magdeburger am Ende mehr Biss und hier und da auch das nötige Glück um den Sieg einzufahren. Dominik konnte dort im Vergleich der beiden 1er gegen Todor gewinnen und auch das Doppel 1 für sich entscheiden. Die weiteren Punkte steuerten Alexander Behne, Alexander Schröter sowie Phillip der „nicht TT“ Spieler hinzu.

Um das Landesfinale bestmöglich zu betreuen hatte Dominik bei Ingo angefragt, ob er das Team coachen würde. Das hat er natürlich nicht ablehnen können und am Ende des Tages freute er sich für die Schulmannschaft mit und wünschte ihnen viel Spaß in Berlin.

von Ingo John

Überblick Nachwuchsergebnisse Frühling 2016

Das Jahr 2016 ist nun schon im vierten Monat und die Rückrunde neigt sich dem Ende entgegen. Einige Erfolge wurden im Nachwuchsbereich eingefahren und einige sollen in den nächsten Wettkämpfen noch folgen. Hier nun zunächst der Rückblick.

Den Start bildete hier das TOP 16 Turnier im Februar über das wir separat berichten wollen, da es doch etwas besonders ist und gewürdigt werden muss.

Im März folgte dann der Startschuss für die Ranglisten. Einige unserer Nachwuchsspieler mussten sich zunächst in der Stadtranglistenqualifikation einen Startplatz für die Stadtrangliste erkämpfen. Dies gelang Tim Becker (Jugend), Robert Brinkmann (Schüler A) und Arvid Rinke (Schüler B). Bei der Stadtrangliste konnte sich Tim ohne Niederlage durchsetzen und belegte den 1. Platz. Robert Brinkmann stand als Mitfavorit sichtlich unter Anspannung und unterlag zunächst dem späteren Ranglistensieger Florian Berger und im Anschluss etwas geschockt von der Niederlage noch einem weiteren Gegner. Am Ende reichte das aber dennoch für einen guten 2. Platz. Beide Spieler haben sich so für die Bezirksrangliste qualifiziert. Arvid Rinke konnte bei seiner ersten Teilnahme an der Stadtrangliste spielerisch überzeugen. Am Ende belegte er den 7. Platz.

Im April fanden gleich mehrere wichtige Wettbewerbe statt. Am wichtigsten für unsere Kleinsten ist hier die Minimeisterschaft zu nennen als erster großer Wettbewerb.

Mit dabei für Diesdorf Tim, Jordan, Bela, Johannes, Elias und Marcus. Alle 6 zeigten tolle Leistungen und vor allem auch schon viel Übersicht und Coolness am Tisch. Den Titel des Stadt Minimeisters von 2016 konnte sich Tim Brechmann sichern. Lediglich im Finale musste er einen Satz abgeben. Jordan kam bis in das Viertelfinale wo er dem späteren Zweitplatzierten unterlag. Bela, Johannes, Elias und Marcus konnten jeweils auch einige Spiele in der Gruppe gewinnen, jedoch reichte es nicht für die Endrunde. Tim wünschen wir für das Landesfinale Ende April viel Spaß und Erfolg. Herzlichen Dank auch an den Minimeister des Jahres 2014 Nils Weiland der als Unterstützung mit vor Ort war. Er konnte mit wertvollen Tipps aufwarten, da er sich 2014 sogar bis in das Bundesfinale gespielt hat und dort 8. wurde.

von Ingo John