Börde VII war im letzten Saisonspiel der Fünften nicht zu schlagen

Zum letzten Punktspiel dieser Saison in der Bezirksklasse Altmark/Magdeburg begegneten sich am vergangenen Samstag die Mannschaften von Diesdorf V und Börde VII. Dabei ging Börde als Tabellenzweiter und mit dem deutlich besseren Punkteverhältnis als klarer Favorit ins Rennen. Einer Rolle, der sie dann letztlich auch gerecht werden sollten.

Die Doppel brachten uns immerhin einen von ganzen zwei Tagespunkten 😉

Kai und Erik lagen zwar gegen Zeltmann/Frankenfeld stets hinten, kämpften sich aber jedes Mal zurück und konnten den Spieß am Ende umdrehen. Ein 3:2 Sieg war das Ergebnis. Die anderen Doppel gingen leider leer aus. Jogi/Sascha und Dominik/Mini gaben ihre Spiele jeweils mit 1:3 an Schulte/Glistau bzw. Edel/Oberheu ab.

In den Einzeln konnte Börde die 2:1 Führung dann unerwartet schnell ausbauen. Weder unser oberes Paarkreuz noch das Mittlere kamen dabei zum Satzgewinn. Jogi, Kai, Erik und Sascha mussten alle eine bittere 0:3 Niederlage einstecken. Bei Dominik sah das Ganze schon spannender aus. Er verlor sein Spiel gegen Oberheu denkbar knapp im fünften Satz mit 10:12. Spätestens nachdem auch Mini im Spiel gegen Edel 0:3 unterlag, stand fest, dass an diesem Tag absolut nichts zu reißen war.

Die zweite Runde begann ähnlich wie die erste. Jogi fuchste sich zwar nach schwachem Start zunehmend gut in das Spiel gegen Schulte rein, kam aber über ein 1:3 nicht hinaus. Für Kai war leider auch im zweiten Einzel gegen Zeltmann nichts zu holen – 0:3. Etwas knapper wurde es dann in der Mitte. Hier konnte Sascha durch gewohnt sichere Spielweise seinen Gegner Frankenfeld in die Knie zwingen und somit den zweiten Punkt für uns einstreichen – gute Leistung! Erik kam gegen Eric eigentlich ganz gut ins Spiel 😉 Der Satzverlauf war zum Ende hin etwas seltsam. Ging der Vierte noch deutlich an Erik, war im Entscheidungssatz relativ schnell die Luft raus, sodass Glistau das Spiel 3:2 für sich entschied. Ähnlich erging es Dominik. Hatte er sein Spiel gegen Edel nach 2:0-Führung schon fast in der Tasche, gelang diesem noch die Wende, sodass das nächste Fünfsatzspiel anstand. Leider ging auch hier der Entscheidungssatz mit 3:11 und somit das ganze Spiel zu Gunsten der Gäste aus. Im letzten Spiel durfte Mini dann im Prestigeduell gegen Oberheu ran, dem er zufällig auch am darauf folgendem Tag beim Spiel zwischen Diesdorf IV und Börde V begegnen würde, da beide als Ersatz einspringen mussten. Von daher war klar, wer dieses Spiel gewinnt hat den Vorteil im Kopf auf seiner Seite. Leider konnte Mini den Tisch nicht als Sieger verlassen und musste Oberheu zum 3:0 Sieg gratulieren.

Am Ende also eine etwas zu hohe, aber dennoch verdiente 2:13 Niederlage. Im Endeffekt egal. An der Tabellensituation ändert sich für uns wenig. Dadurch dass Tangermünde im letzten Spiel gegen Fermersleben II gewann, mussten wir den vierten Platz räumen und befinden uns zum Saisonende auf Platz Nr. 5 – solides Mittelfeld. Für eine quasi neu zusammengewürfelte Mannschaft, in der vier Spieler aus dem Stadtbereich kommen, eine Leistung die völlig in Ordnung geht. Insofern die Startprobleme gegen Medizin und Mahlwinkel nicht gewesen wären und man Ausrutscher, wie gegen Ottersleben in der Rückrunde, vermieden hätte, wäre sogar mehr drin gewesen und man hätte in der Tabelle etwas weiter oben mitspielen können. Spielt letztendlich keine Rolle mehr. Der Nicht-Abstieg war angestrebt und dieses Ziel wurde erreicht. Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben und zum Coachen oder Anfeuern vorbeigeschaut haben. Unsere Saison ist aufgrund der 8er-Staffel bereits vorbei, allerdings stehen bei den anderen Diesdorfer Mannschaften noch einige spannende und entscheidende Spiele auf dem Plan. In diesem Sinn wünscht die Fünfte allen viel Erfolg für den Rest der Saison!

Auf geht’s Diesdorf, Kämpfen und Siegen! 😉

von Erik Jürgens

Bookmark the permalink.

Comments are closed.