Klarer Pflichtsieg von 14:1 gegen AEO II

Im vorletzten Heimspiel der Rückrunde trafen wir auf AEO II und bevor Herbert seine obligatorische Aufstellungen bekannt gab, richtete Stefan Ulrich nochmals seine und die von AEO große Anteilnahme am Tod unseres Vereinsvorsitzenden Erhard Fink. Danke Stefan für die liebevollen, tröstenden Worte. Danach gratulierte Herbert, im Namen unseres Vereins Robert Mersch nachträglich mit einem Präsent zum 50. Geburtstag und begrüßte ihn gleichzeitig im Klub der – alten Säcke.

Nur wenige Tage nach dem knackigen Sieg gegen USC II galt es daran anzuknüpfen. Im Hinspiel gab es noch ein mageres 9:6 für uns. Nur bei eigenen Siegen behalten wir Anschluss an den heiß umkämpften Plätzen vorn. In den Doppeln haben wir im Moment einen guten Lauf und gehen gleich mit 3:0 in Führung.

Doppel I Körner/Osterwald – Brandt St./ Ulrich St. 3:0

Doppel II John/Mersch – Zörkler/Brandt T. 3:1

Doppel III Richter/Gerlach – Hocke/Hofmann 3:2

Bei einer 3:0 Führung nach den Doppeln kann man schon mal schön tief durchatmen, aber noch hängt der Himmel nicht voller Geigen. Im oberen Paarkreuz gewinnt Ingo mit 3:0 gegen Stefan Brandt und Eric 3:1 gegen einen schwer zu spielenden Zörkler. In der Mitte gewinnt Friedbert gegen Stefan Ulrich klar mit 3:0 und unser neuer alter Sack Robert verliert gegen einen (etwas) älteren Hocke mit 2:3. in Zukunft müssen wir Robert schützen, wenn er gegen Pressspanplatten spielen muss, dies funktioniert einfach nicht. Im unteren Paarkreuz gewinnt Tim gegen Thomas Brandt 3:0 und Dirk gegen Hofmann mit 3:1. Damit steht der Halbzeitstand von 8:1 fest.

In den Positionsspielen auf Augenhöhe gab es keine brenzlige Situation mehr, so dass alle folgenden sechs Spiele gewonnen wurden. Endstand also 14:1. Biss, Herz und Einstellung haben gestimmt, dies lässt uns hoffnungsvoll auf die kommenden Spiele blicken, die werden nicht einfach!!!!!!!! Nichts ist scheißer als Platz 3.

von Herbert Gerlach

Bookmark the permalink.

Comments are closed.