…Der Wagen rollt…. auch in Mieste!!!

Am heutigen Sonntag durften wir bei den Mannen von Chemie Mieste antreten. Erfahrungsgemäß eine schwierige Auswärtsaufgabe. Dabei mussten wir auf unsere Nummer „2“ Meik verzichten. Für ihn sprang unser „Überraschungsnotnagel“ Chrissy Peruth ein.

Ein Auftakt nach Maß. 3:0 nach den Doppeln, wobei Klein/Taetzsch nur mäßig ins Spiel fanden und beim Stand von 1:2 und 8:10 zwei Matchbälle abwehren mussten, den Entscheidungssatz dann aber klar gewinnen konnten.

Das obere Paarkreuz musste nun nachlegen. Mathias war anfangs noch zu unkonzentriert, konnte dann aber seiner Favoritenrolle gerecht werden und Nielebock mit 3:2 besiegen. Für die Überraschung des Tages sorgte dann Chrissy Peruth. Schon im Doppel stark aufspielend, konnte er nach monatelanger Abstinenz aufgrund von Schulterproblemen einen 0:2-Rückstand gegen Melzer wettmachen und den Entscheidungssatz mit 11:9 gewinnen. Amazing!

Die Weichen standen auf Sieg. In den weiteren Spielen, gab es keine Überraschungen. Jeder im Team konnte sein Potential abrufen und seine Einzel erfolgreich bestreiten. Leider musste unser Sportfreund Mathias Klein, welcher sich in seinem ersten Einzel gegen Glaue eine Verletzung am Fuß zuzog, sein zweites Einzel verletzungsbedingt abgeben. Wir wünschen Ihm alles Gute und eine schnelle Genesung, damit er sobald wie möglich wieder mit uns am Tisch stehen kann.

Summa Summarum war es eine sehr gute Mannschaftsleistung und ein in dieser Höhe nicht zu erwartender Auswärtserfolg. Nun heißt es weiterhin, nicht abzuheben und auch in der kommenden Woche gegen unsere Freunde aus Wolmirstedt einen Heimerfolg zu verbuchen.

In diesem Sinne würden wir uns freuen, einige Fans zu diesem Spiel begrüßen zu dürfen. Für Verpflegung ist wie immer gesorgt und Olaf packt mit Sicherheit auch wieder den einen oder anderen Kantenball aus 😉

Diesdorf leeeeeeeeeeebt…..!!!

 

von Mathias Taetzsch

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.