Mannschaftsmeisterschaften Nachwuchs

Stadtmannschaftsmeisterschaft

DIMAG0405_BURST002_1iesdorfer Schüler beenden die Punktspielsaison nach einem 7:3 gegen den VfB Ottersleben II im Sandwich der beiden Ottersleber Mannschaften auf einem guten Platz zwei. Vizemeister!! Dabei gelang es Dominik und Nils dem besten Doppel der Liga, Behne/Wege doch noch eine Niederlage beizubringen.

Tim Becker 28:0
Dominik Holze 28:0
Nils Weiland 19:6
Leon Rudolph 14:9

Die Jugend dagegen durfte sich über die Stadtmeisterschaft freuen und blieb die gesamte Saison ungeschlagen. Bis auf ein Unentschieden gegen die Schüler vom TTC Börde.

Robert Richter 14:0
Lukas Landesi 15:3
Eric Körner 13:2
Christian Haensch 19:4
Sebastian Vogler 11:4

Damit war die Jugend dann auch startberechtigt für die Bezirksmannschaftsmeisterschaften.

Bezirksmannschaftsmeisterschaft

Mit einem 6:1 über den SSV Gardelegen sowie einem glatten 6:0 über den TTV Barleben 09 holte sich das Team (Ole Herbst, Robert Richter, Lukas Landesi, Tim Becker) aus Diesdorf zum wiederholten Male den Titel der besten Mannschaft des Spielbezirk Magdeburg.

IMAG0409a IMAG0411a

Landesmannschaftsmeisterschaft

Wieder „nur“ Vizelandesmannschaftsmeister!
In Biederitz sollte es nun zum Saisonfinale um den Titel der besten Jugendmannschaft im TTVSA gehen. Nach Absagen von Quedlinburg und Hettstedt war klar das der Sieg mit 50/50 an Biederitz oder Diesdorf gehen sollte. Es entwickelte sich ein sehr spannender und hochklassiger Wettbewerb. Zunächst mussten beide Mannschaften gegen den TTV Barleben ran und gewannen jeweils 6:0. Bereits hier hatte Biederitz mit 2 Sätzen die Nase leicht vorn. Beim entscheidenden Spiel der beiden Spitzenteams begann es für Diesdorf recht verheißungsvoll. Die Schützlinge von Ingo John gingen schnell mit 4:1 in Führung. Dabei konnte das Doppel Herbst/Richter ein 0:2 gegen Baranauskas/Heyden drehen und im fünften Satz in der Verlängerung gewinnen. Becker/Holze machten es dagegen gegen Kramer/Ernst nicht ganz so spannend und gewannen, nach verschenktem ersten Satz mit 3:1.

P1090189 P1090193

InP1090302 der ersten Einzelrunde gewann Ole wie erwartet gegen Kramen und auch Robert unterlag wie erwartet gegen Klaidas. Tim startete gegen Darius besser in das Spiel und konnte schnell mit 2:0 davonziehen. Jedoch gab sich Darius noch nicht geschlagen, sodass das Spiel in den fünften Satz ging. Diesen konnte dann aber Tim wieder für sich erspielen. Dominik Holze musste dann in seinem ersten extrem wichtigen Spiel gegen Lars Ernst ran und man merkte ihm im ersten Satz gleich an wie viel Stress bzw. Aufregung ihn plagten, denn es stand sehr schnell 1:7 für Lars. Dominik fing sich nochmal, konnte aber den Satzverlust nicht verhindern. Auch in der Folge war Lars an diesem Tag einfach zu gut und vor allem konstant, was ja nicht immer eine Stärke von ihm ist. Am Ende also ein 1:3 gegen uns und somit 4:2 als Gesamtstand.

 P1090351

Die zweite Einzelrunde musste dann also die Entscheidung bringen. Für Diesdorf hieß das bitte zwei Punkte oben und den Sack zu machen. Es sollte anders kommen. Ole konnte seine zuletzt positive Bilanz gegen Klaidas nicht halten und unterlag nach einer hohen Führung im 4. Satz. Robert machte es spannend gegen Axel Kramer, der sich anscheinend seine Kräfte für dieses Spiel aufgespart hatte. Dennoch gewann Robert im fünften Satz. somit war das Unentschieden schon mal sicher aber das reichte nicht für uns.

P1090725 P1090782

AlsoP1090904 ein Punkt musste noch her. Wie in der ersten Einzelrunde erwies sich auch hier Lars als nicht schlagbar. Tim unterlag recht deutlich mit 0:3. Am anderen Tisch unter den Augen aller musste Dominik gegen Darius ran, dem im Moment nach TTR Punkten besten Schüler im Land. Der erste Satz war wie gegen Lars recht schnell weg (STRESS!) Aber Knobi brachte ihn in der kurzen Satzpause auf die richtige Spur!

Im zweiten Satz fing er sich nach anfänglichen Schwierigkeiten und klaute diesen mit 11:8. Der dritte Satz war hier wohl entscheidend, denn Dominik lag immer knapp vorn und auch in der Verlängerung des Satzes gab es oft Satzball. Aber leider klaute sich diesen Satz Darius mit 14:12. Das gab ihm wiederum mit einer 2:1 Satzführung eine gewisse Ruhe und Dominik natürlich noch mehr Stress, welchem er nicht gewachsen war. Leider ein deutlicher 4. Satz für Darius und somit ein 5:5. Damit war die fünfte Vizelandesmannschaftsmeisterschaft erspielt….irgendwie tragisch. Immer dran und am Ende doch nur Zweiter.

P1090940

Herzlichen Dank an Lukas der gegen Barleben mitgespielt hat und im Spiel gegen Biederitz zum Anfeuern “verdammt” war. Weiterhin unsere Edelfans Eric Körner und Sebastian Vogler. Knobi hatte ich ja im Text schon erwähnt, danke für die Coachingunterstütung!

Bookmark the permalink.

Comments are closed.