Olaf Köhler erfolgreichster Spieler aus Diesdorf bei der LEM der Senioren in Osterburg

SLM_Seniorenchon am Freitag um 14:00 Uhr ging es los mit den Gruppenspielen der Ü 65. Jogi spielte zuerst gegen Minners aus Halle und gewinnt mit 3:1. Sein zweites Spiel konnte man eigentlich schon vorher als gebucht werten, da er gegen Heimann aus Blankenburg keine Chance hatte. Ergebnis: 5:11, 7:11, 7:11. Gegen Scheper aus Bernburg hat Jogi wieder keine Probleme und gewinnt 11:5, 11:7 und 12:10 nach 3:9 Rückstand. Dies bedeutet für Jogi Platz zwei und damit weiter.

In der nächsten Runde spielte Jogi gegen Klockenmeier aus Haldensleben und verliert klar mit 3:0 – 7, 5, 7. Für die Mitteldeutschen wurden dann noch Nachrücker ausgespielt und hier spielte er gegen Udo Klapper. Also, gegen diesen Mikrowellen Belag hatte Jogi keine Chance. Ich glaube diesen Rückschlagklang hat er immer noch in den Ohren. 0:3 damit tschüss Mitteldeutsche Meisterschaft.

Im Mix reißt Jogi auch keine Bäume aus mit seiner Partnerin (Elvira Herrmann) und verliert gleich in der ersten Runde mit 0:3. Auch im Herrendoppel mit Wolfgang Fromm verliert er klar mit 0:3. An wem lag denn dieses nuuurrrr?

Bei Olaf sieht die Sache ganz anders aus! In der Gruppenphase spielt er zuerst gegen Jörg Meier aus Gardelegen und gewinnt 3:0. Das richtige Auftaktspiel zum warm machen, denn dann folgte sein Angstgegner Großmann aus Blankenburg. Dieser auch mit Mikrowellen Belag ausgestattet machte es Olaf enorm schwer. Dieses Spiel ging über fünf Sätze und Olaf hatte in diesem Satz mit 11:9 die Nase vorn. Sein drittes Spiel gegen Günther aus Hettstedt stand unter dem Stern, ich bin durch und du bist raus. Es entwickelte sich ein lockeres Spiel, mit einem Sieger Olaf von 3:0. Damit war er Gruppenerster und hatte dann ein Freilos.

In der nächsten Runde spielte Olaf gegen den Gewinner aus der Partie Jörg Jürgens gegen Matthias Weiß aus Prettin. Olaf hatte sich auch eigentlich Weiß gewünscht und so kam es dann auch. In diesem Fall war es der falsche Wunschkandidat, denn was dieser zelebrierte war echt stark. Weiß fand für alles eine Antwort, Olaf konnte machen was er wollte, 0:3. Anmerkung: Weiß wird verdient Landesmeister!!!!

Da 6 Spieler zur Mitteldeutschen fahren, müsste Olaf eigentlich noch einmal spielen. Da aber Baessler aus Prettin verletzt war, geht das Spiel mit 3:0 an Olaf und damit ist er bei den Mitteldeutschen Meisterschaften dabei.

Im ersten Doppelspiel mit seinem Partner Kuhnert gewinnen sie 3:0 und im nächsten Spiel verlieren sie knapp mit 2:3, raus! Auch im Mix übersteht Olaf mit seiner Partnerin Oscheja die erste Runde mit 3:2 gegen Kerstin Lüder/Heiko Müller (Haldensleben). In der nächsten Runde war dann auch Schluss mit einem 1:3 gegen Katrin Moscha/Martin Leineweber.

Danke für euer Interesse!

Bookmark the permalink.

Comments are closed.