Diesdorf V gegen USC II

Gestern kam es in der Stadtliga Magdeburg zur Begegnung zwischen Diesdorf V und USC II. An heimischen Tischen wollten die Diesdorfer ihren bis dato sehr gelungenen Saisonstart ausbauen und somit die Konkurrenz aus Börde und Arminia weiterhin unter Druck setzen. Erstere von beiden spielten uns dabei gut in die Hände, da sie ihr Spiel einen Tag zuvor gegen Roter Stern Sudenburg 5:10 verloren haben und somit zeigten, dass auch sie schlagbar sind.

Die Doppel, zunächst an zwei Tischen stattfindend, da unsere sechste Vertretung ebenfalls spielte und die Halle nur für fünf Tische ausgelegt ist, wiesen einen guten Start auf. Jürgens/Kai Becker gewannen relativ ungefährdet 3:1 gegen Urbanek/Köhler und sind somit weiterhin ungeschlagen. Spannender hingegen machten es wieder einmal Tim Becker/Weiß, die einen 0:2 Rückstand gegen das gegnerische Spitzendoppel Lemin/Müller noch zum 3:2 Sieg drehen konnten. Doppel drei mit John/Mersch ließen ihren Gegnern keine Chance und machten mit 3:0 kurzen Prozess. Jetzt hieß es in den Einzeln den Kurs aufrecht zu halten.

2014-10-15 19.03.19aHier konnte sich unser Spitzenspieler Tim Becker mit 3:0 gegen Müller durchsetzen und markierte somit den vierten Punkt für Diesdorf. Bei John lief es leider weniger gut, trotz starkem Kampfes bereitete ihm die Spielweise von Lemin zu viel Probleme. Daher ging das Spiel verloren und USC konnte den ersten Punkt verzeichnen. Die Mitte setzte dafür wieder klare Zeichen. Weiß fegte Redemann glatt 3:0 vom Tisch und auch Mersch konnte sich 3:1 gegen den bis dahin ungeschlagenen Urbanek behaupten. Im unteren Paarkreuz musste erneut eine Niederlage von Seiten Diesdorfs eingesteckt werden. Jürgens konnte Köhler zu wenig beim Angriff unter Druck setzen und geriet daher permanent selbst in die Abwehrsituation, was am Ende eine 1:3 Niederlage nach sich zog. Becker hingegen ließ nichts anbrennen und bezwang Pfeiler ohne Probleme 3:0.

Somit war die erste Einzelrunde durch und der Tacho zeigte 7:2 an, den Sieg quasi vor Augen.

Im zweiten Spiel verlor Tim Becker zunächst seinen ersten Satz noch 6:11, gewann dann aber die beiden darauffolgenden jeweils 11:3 und konnte sich dann im vierten Satz knapp mit 12:10 durchsetzen. Damit bleibt er auch in diesem Spiel ungeschlagen und man kann behaupten Diesdorf hat wieder eine Bank im oberen Paakreuz der Stadtliga. John versuchte sein Bestes, was an diesem Tag aber einfach nicht reichen sollte. Er verlor seine zweite Partie gegen Müller 1:3. Nicht ärgern Ingo, nächstes Mal sieht’s wieder anders aus! Entsprechend musste jetzt noch der neunte Punkt her, welcher dann auch relativ zeitnah eingefahren werden konnte. Weiß, an diesem Tag wieder in Topform, bezwang Urbanek 3:0 und damit war die Katze im Sack. Da jedoch in Hinsicht auf die Tabellensituation das Spielverhältnis eine entscheidende Rolle spielt, galt es noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben und hier so hoch wie möglich zu gewinnen.

Dies gelang dann auch, Mersch konnte ein sicheres 3:0 gegen Redemann nach Hause bringen und auch Jürgens siegte ohne weitere Probleme 3:1 über Pfeiler. Im letzten Spiel des Tages musste Kai Becker einen herben Schlag hinnehmen: Er verlor im fünften Spiel dann doch tatsächlich seinen ersten Satz in dieser Saison und konnte sich nur mit 3:1 gegen Köhler durchsetzen 🙂 . Eine sowohl technisch als auch taktisch gute Leistung!

Damit konnte die Stadtligavertretung aus Diesdorf auch in diesem Spiel zwei Punkte mitnehmen und hat sich mit nunmehr 10:0 Punkten vorerst auf dem ersten Tabellenplatz festgesetzt. Am Freitag treten unsere Sportfreunde aus Arminia bei WSG Magdeburg an und werden dann vermutlich wieder an uns vorbeiziehen, sodass am Ende dieser Halbserie der Herbstmeister wahrscheinlich im direkten Duell ausgespielt wird. Wir freuen uns auf dieses Spiel 🙂

Nächste Woche wird der Ligabetrieb dann erstmal eingestellt, da die nächste Runde des Stadtpokals ansteht. Wir müssen am Montag, den 20.10 zur zweiten Vetretung aus Stahl Nord, welche bis jetzt ebenfalls eine gute Saison in der Stadtliga gespielt haben. Von daher wird das kein leichtes Spiel, aber wir werden in bester Besetzung alles geben und uns dann hoffentlich in die nächste Runde katapultieren.

Schöne Grüße und drückt uns die Daumen 😉

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.