Abenteuer Verbandsliga hat begonnen

Am vergangenen Wochenende debütierte die erste Mannschaft der Diesdorfer10718980_1490048694585192_152830418_n in der Verbandsliga und traf im Auftaktmatch gegen die Freunde und Mitfavoriten aus Börde. Wie erwartet wurde es kein Spiel auf Augenhöhe, dennoch eignete es sich prima zum Warmwerden und um ein paar Akzente zu setzen. So schlugen Herbst/Taetzsch die Paarung Becker/Reimann im Doppel, während Peruth und Ersatzmann Mack gegen Köhler/Köhler einen Satz ergattern konnten. In der ersten Einzelrunde schaffte es dann nur Kapitän Köhler gegen Schüttig einen Satz für sich zu entscheiden, während alle anderen Spiele zu Null weggingen. Erst die Rückrunde brachte kleine Erfolge. So schlug Herbst in einem taktisch guten Spiel J. Köhler, während Peruth gegen Reimann und Neu gegen Schüttig erst 9:11 im fünften Satz unterlagen und dicht an einem Sieg dran waren.

Am nächsten Morgen schlug Diesdorf I dann bei Biederitz II auf, die im Gegensatz zur vorigen Saison durch ihre Polen nun viel stärker waren. Dies zeigte sich vor allem in der Anfangsphase, in der die Biederitzer einen 7:0 Vorsprung rausholen konnten. Nicht zuletzt durch etwas Pech, da Vollmer/Köhler im Doppel sowie Herbst und Peruth im Einzel ihren Kontrahenten erst knapp im fünften Satz unterlagen. Für weitere Lichtblicke sorgte dann das untere Paarkreuz durch Altmeister Köhler und Ersatzmann Rapp, die in beiden Runden gegen Bethge und Höbel ungeschlagen blieben. Den fünften Punkt steuerte Vollmer mit taktischem Defensivspiel gegen Baranauskas bei, sodass es am Ende 5 zu 10 stand. Mit dieser Leistung kann man durchaus zufrieden sein und es zeigt sich, dass es noch Luft nach oben gibt und alle Mannschaften für die Diesdorfer in Reichweite sind.

von Christoph Peruth

Bookmark the permalink.

Comments are closed.