Nächster Auswärtssieg beim TTC Handwerk I

Am 4. Spieltag der noch jungen Saison in der Bezirksliga Salzwedel/Stendal ging es am Sonntagmorgen zum TTC Handwerk. Handwerk als Aufsteiger in die Liga war gut gestartet und holte bereits 3 Punkte. Wir wollten aber mit dem 4. Sieg unsere Spitzenposition festigen.
Erstmals nicht in voller Besetzung, sondern mit Danny Mack als Ersatz, ging es in die Doppel. Die beiden bewährten Doppel Haack/Rapp und Klein/Bauer ließen nicht viel anbrennen und holten sicher die ersten beiden Punkte. Doppel 3 mit Hannemann/Mack sahen sich Knauft/Werner gegenüber und mussten sich trotz ansprechender Leistung knapp mit 11:13 im 5.Satz geschlagen geben.
Die erste Einzelrunde versprach spannende Duelle. Ein gut spielender Matze Klein gewann 3:0, auch wenn jeder Satz sehr eng war. Deutlich schwerer hatte es Philipp gegen den Terrier Jens Schwerin. Trotz 0:2 Satzrückstand und mit sich und dem Tisch hadernd konnte Philipp das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen. 4:1!!! In der Mitte musste sich Hannes Rapp mit allen Mitteln Knaufti erwähren. Matze Knauft spielte hervorragend, hatte sogar Matchbälle, doch Hannes wäre nicht Hannes wenn er es doch noch rausgerissen hätte. Fast wären Bier und Schnaps in einigen Wetten verloren gewesen. Unser bisheriges Sorgenkind Heiko trat mit neuen Belägen gegen Killmey an, musste sich trotz verbesserter Grundform mit 1:3 geschlagen geben. Die Enttäuschung saß tief, aber es gab ja noch ein zweites Einzel. Im unteren Paarkreuz brannte trotz einiger Anlaufschwierigkeiten nicht viel an – 3:0 hieß es jeweils am Ende.
Mit dem Stand von 7:2 ging es in Runde zwei, welche mit zwei 3:0 Siegen von Bauer/Klein eröffnet wurden. Der Sieg stand somit schon fest! Hannes und Heiko wollten das Ergebnis in die Höhe schrauben. Dies gelang aber leider nur Hannes. Dieser benötigte wieder 5 Sätze um am Ende zu triumphieren…irgendwie erinnere ich mich an den Spruch von Gerry Lineker („..und am Ende gewinnen die Deutschen“). Dies trifft wohl zur Zeit auf Hannes am besten zu: 8:0 Einzelspiele – 4:0 Doppel!!! Heiko kämpfte, ackerte, spielte auch kein schlechtes Tischtennis und dennoch reichte es nicht gegen Knauft, da sich viele kleine Fehler und Kantenbälle einstreuten. Wieder ein gebrauchter Tag für unseren Heiko – Kopf hoch es kommen bessere Zeiten. Im unteren Paarkreuz gab es nochmals 2 Siege zu bestauen. Gewann Haack relativ klar 3:0 gegen Holldorf, musste Danny noch beißen und einen 0:2 Rückstand aufholen. Nachdem er schon fast wie der sichere Sieger aussah (10:7 im 5. Satz) machte er es nochmal spannend, wehrte einen Matchball bei 10:11 ab, um dann zu triumphieren.
Was bleibt ist ein 12:3 Auswärtssieg, mit dem wir gut leben können, man kann nie wissen für was die hohen Siege noch benötigt werden. Nun stehen 3 Wochen Punktspielpause ins Haus, bevor es zum 5. und vorerst letzten Auswärtsspiel nach Stendal gehen wird.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.